Pochen 1 Woche nach Weisheitszahn OP

2 Antworten

Du nimmst das Antibiotikum schon einige Tage? Und trotzdem "pocht" die Wunde? Dann solltest Du morgen direkt zu Deinem ZA/Kieferchirurgen gehen. Eine Entzündung sollte eigentlich - wenn Du das Antibiotikum regelmäßig eingenommen hast - nicht vorliegen. Es gibt auch noch die Möglichkeit, daß in der Zwischenzeit die Alevole (Zahnfach) trocken ist. Das liegt daran, daß das Koagulum (Blutgerinsel), welches sich in der Wunde bildet, zerfallen ist. Wenn das so ist, ist dies ist eine schmerzhafte Angelegenheit und muß dringend behandelt werden. Beurteilen kann das natürlich nur ein Zahnarzt. Gute Besserung.

Danke für deine hilfreiche Antwort! :) Werde morgen früh gleich nochmal hingehen.

1
@Mcflurry95

Ja, mach das. Ich wünsche dir eine ruhige Nacht. Falls die Schmerzen schlimmer werden, dann kühle noch mal die Wange.

3

Nach 6/7 Tagen sollte es deutlich besser sein,
Werde bitte noch mal in der Praxis vorstellig.

Danke für deine Antwort! :)

1

Weisheitszahn Op - Nach 7 Tagen noch Schmerzen?

Guten Abend allerseits,

Ich hab mir letzen Freitag, am 7.3 alle 4 Weisheitszähne in Vollnarkose ziehen lassen. Laut meines Zahnarztes gab es eigtl keine Probleme. Er musste nur unten nähen. Nun hab ich aber nach knapp einer Woche immer noch recht starke Schmerzen, vor allem nachts. Ich komme ohne Schmerzmittel im Moment überhaupt nicht aus. Und nehme manchmal gleich zwei (ibuprofen 400ter) . Und auch dann bin ich nicht komplett schmerzfrei. Seit gestern kommen auch noch irre Kopfschmerzen dazu. Wie als würde jemand mit einem Hammer gegen meinen Kopf hauen. :-( Ist das denn noch normal ? Am Montag war ich zur Kontrolle und er meinte es sieht alles gut aus , nichts entzündet etc pp. Also wieso hab ich jetzt noch solche Schmerzen? Morgen werden die Fäden gezogen , kann es vllt auch an den Fäden liegen ? Ist es danach vllt wieder besser/gut ?

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Hilfe !

...zur Frage

Weisheitszahn op starke schmerzen?

Ich habe am Montag alle 4 Weisheitszähne raus bekommen unter örtlicher Betäubung ab und zu mussten sie mal nach betäuben... danach fingen diese starken schmerzen schon an alle drei stunden nehme ich eine halbe ibu... war heute wieder beim Zahnarzt da ich seit gestern höllische Schmerzen habe und eine richtig fette backe und Mund kaum auf bekomme... sie meinten es wären Bakterien drin und haben gespült und eine salbe drauf habe Antibiotikum bekommen sollte 500 mg bekommen habe aber nur 250mg bekommen... diese Schmerzen verschwinden einfach nicht wann zeigt sich besserung? Ich fahr an die Decke...

...zur Frage

Schwellung drei Wochen nach Weisheitszahn OP?

Mir wurden vor etwas über drei Wochen alle vier Weisheitszähne operativ entfernt. Nach etwa zwei Wochen waren die Wunden komplett verheilt, die Schwellung war weg und auch die Blutergüsse sind verschwunden. Jetzt hat eine Seite seit gestern wieder eine leichte Schwellung. Nicht annähernd so stark wie nach der op aber dennoch sichtbar. Auf dieser seite kann ich nicht gut kauen, schmerzen habe ich aber gar keine und blau ist es auch nicht. Auch innen sieht alles normal aus, genau wie auf der anderen seite. Auf der Seite der Schwellung war der Zahn ein bisschen problematisch bei der Entfernung. Als ich nach einer Woche zur Nachsorge beim Zahnarzt war meinte er, alles wäre gut. Jetzt frage ich mich ob die Schwellung von einer Entzündung kommt, da ich ja keinerlei Schmerzen hab bin ich mir unsicher. Von was könnte es noch kommen? Wenn es nicht besser wird gehe ich natürlich am Montag sofort zum Zahnarzt oder morgen falls es schlimmer wird. Ich dachte ich frage trotzdem mal ob jemand eine Idee hat was das sein könnte.

Lg und Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Weisheitszahn Op- Entzündung?

Mir wurden am 4.3,  6 Zähne gezogen. Ich habe nur noch auf einer Seite schmerzen, dafür aber ziemlich doll. Wenn die Betäubung der Schmerztabletten nachlässt, fängt die Wunde ein bisschen an zu pochen und tut sehr weh. Allerdings tut es beim drauf drücken nicht weh. Meint ihr es hat sich entzündet?

...zur Frage

Ist es normal dass ich,trotz keiner Entzündung und alles normal aussieht, Schmerzen habe?

Ist es normal dass nachdem die Schwellung einer Weisheitszahn-Op weg ist trotzdem mein Zahnfleisch noch etwas wehtut? Also eine Entzündung o.ä. sieht man nicht .. Danke schonmal

...zur Frage

Operation bei Sehnenscheidenentzündung?

Hallo,

ich habe eine Sehnenscheidendentzündung (Daumen), erstmal hat es zwei Wochen gedauert, bis ich überhaupt zum Arzt gegangen bin, dann noch mal zwei Wochen, bis ich beim richtigen Arzt (Orthopäden) gelandet bin. Der meinte gleich, oh das ist ja schon ganz schön heftig, hat mir Kortison gespritzt, eine Daumenschiene angelegt und mich zwei Wochen krank geschrieben. Er meinte aber auch gleich schon, wenn das nicht hilft, muss es operiert werden.

Es ist deutlich besser geworden, aber ganz weg sind die Schmerzen nicht. Kann seit einem Monat wieder normal arbeiten (am PC und mit Stift+Papier), aber bei bestimmten häuslichen Tätigkeiten (Wäsche ausschütteln, Fliegen klatschen etc.) tut es weh. Trage die Schiene immer noch nachts und mach 2x täglich Voltaren rauf. Das mit der Spritze ist jetzt mittlerweile über 6 Wochen her und gestern war ich wieder beim Arzt und er meinte, dieser Restschmerz geht nicht weg und wird eher schlimmer, er rät zur Operation.

Nun ist er zufällig auch selber Handchirurg und ich habe ein bisschen Bedenken, dass er aufgrund dessen eher zur OP greift als ein anderer (rein konservativ arbeitender) Orthopäde dies tun würde.

Daher würde ich mir am liebsten eine zweite Meinung einholen, ob eine OP wirklich nötig ist oder eine konsequente Schonung der Hand nicht auch das Problem lösen könnte. Ich war ja zwischenzeitlich bei seinem Praxispartner, der hat auch das mit dem Voltaren und dem nächtlichen Tragen der Schiene angeordnet und er meinte vor zwei Wochen "Man kann das operieren, aber natürlich sollte man es erstmal so versuchen."

So und jetzt die eigentliche Frage: Ich würde gerne noch mal in eine andere orthopädische Praxis gehen, um die zweite Meinung einzuholen, da die OP ja auch mit gewissen Risiken (Nervdurchtrennung) verbunden ist. Nur wie stelle ich das an? Ich bin nächste Woche im Urlaub und gleich am Montag darauf ist die OP. Ich müsste also diese Woche noch einen Termin bekommen beim Orthopäden und da muss ich dann ja schon starke Schmerzen angeben, um den Termin zu bekommen und der Arzt wird dann natürlich auch fragen, wieso ich nicht zu meinem behandelnden Arzt gehe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?