Plötzlich höre ich nichts mehr?

8 Antworten

Wie wär's mal zum HNO-Arzt zu gehen? Der könnte dir sicherlich mehr helfen. Ich wurde in meinem Leben schon 8 mal an den Ohren operiert, aufgrund immer wiederkehrender Paukenergüsse. Immer wieder Paukenröhrchen rein, Paukenröhrchen raus. Mittlerweile sind meine Paukenröhrchen ganz raus und ich höre auch wieder gut. Durch die Paukenergüsse konnte ich immer kaum, bzw. sehr schlecht hören. Ich hörte immer nur dumpf, als hätte ich Watte im Ohr.

Hinter meinem Trommelfell befand sich immer Wasser oder Eiter, was auch der Grund für meine Hörprobleme war. Aber nicht nur Paukenergüsse können Hörprobleme verursachen. Hörprobleme können auch durch eine Mittelohrentzündung, einer Gehörgangsentzündung, einer Erkältung, ein Tubenkattarh und ein Tubenmittelohrkattarh ausgelöst werden, aber auch durch zu viel Ohrenschmalz und Wasser oder Eiter hinter dem Trommelfell.

Vielleicht hast du eine Erklärung, eine Mittelohrentzündung, einer Tubenkattarh, ein Tubenmittelohrkattarh, zu viel Ohrenschmalz, Wasser oder Eiter hinter deinem Trommelfell, ein Paukenergus oder eine Gehörgangsentzündung. Das Ohr ist ein wichtiges Organ. Ich würde dir raten, zum HNO-Arzt zu gehen, um deine Hörprobleme abklären zu lassen, denn wenn man zu lange wartet und man immer noch Hörprobleme hat, kann dies zu bleibenden Hörschäden führen und dann wäre es womöglich irreparabel.

Konnte vor einiger Zeit mal nicht hören. Bin dann zum HNO-Arzt. Der hat dann eine Gehörgangsentzündung festgestellt. Er hat dann so ein in Alkohol getränkter Streifen oder Kortison- Salben-Streifen in den Gehörgang eingelegt, der für ein paar Tage drin bleiben musste. Ich hörte durch den Streifen im Ohr noch weniger, aber der Streifen half gegen die Entzündung. Nach ein paar Tagen konnte ich den Streifen wieder aus dem Ohr rausnehmen und konnte wieder fast normal hören. Bin dann noch einmal zur Kontrolle zum HNO-Arzt. Der hat mein Ohr noch mal abgesaugt, konnte danach wieder völlig normal hören und meine Gehörgangsentzündung war wieder vollkommen abgeklungen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hatte ich letzte Woche auch hatte geh zum HNO Arzt kann sein das deinnOhr verstopft ist

Hörsturz!

morgen früh um 8 SOFORT zum HNO Arzt!

wenn das nicht schnellstens behandelt wird, kann das dauerhaft bleiben !

SOFORT zum Arzt! Ein Hörsturz gehört umgehend behandelt, so bleibt er dauerhaft!

Gestern war es nich so schlimm, da konnte ich noch Sachen verstehen. Aktuell also seit heute hör ich bisschen was, aber nur verdämmt. Ich höre auch n leises Summen oder sowas derartiges. Schrilles Gerücht

0
@Hoipolloi

Kontrolle ist besser als späte Einsicht.

Hab ich 2x durch, den Mist. Dachte auch, das wä#r nur "Wasser im Ohr" oder so... und dann haben die mich stationär aufgenommen und 3 Tage lang mit hochdosiertem Cortison intravenös versorgt. Am 3. Tag kam das Gehör dann allmählich wieder und der Tinnitus verschwand... ich hatte Glück gehabt.

0

An alle, n kleines zwischen update. Am nächsten Morgen war es weg und nun ist es wieder da. Diesmal ist mehr "ton" weg. Ich weiß nicht woran es liegt. Es kam kein Wasser ins Ohr. Kann es daran liegen das ich auf der Seite schlafe ?

Was möchtest Du wissen?