Pilz im Mund, nach Op

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du mußt nochmal zum Zahnarzt.

Du kannst Dir aber heute schon in der Apotheke eine Nystadin Suspension kaufen. Das gibt es ohne Rezept und hilft sehr schnell. Genau nach Beipackzettel anwenden, vor allem auf die Anwendungsdauer achten !!

Beim Arzt würdest Du heute auch nichts anderes gesagt bekommen, aber Du solltest das morgen auf jeden Fall noch mal zeigen.

Ein Antibiotikum hilft nicht gegen Pilzinfektionen.

ich weiß nicht mehr genau wie es heißt, das ist irgendein soor. aber meine Kleine hatte das auch schon 3 x, weil sie sich immer irgendwelche sachen in den mund gesteckt hat.

es gibt zwar was, was man drauf schmieren kann, aber mein ZA sagte mir damals, dass es dadurch auch nicht flotter geht. Es wird ab etwa 1 woche von alleine weggehen. einfach den mund immer schön sauber halten. klar tut das sehr weh, aber da musst du wohl durch.

kannst höchstens schmerztabletten wie z.b. paracetamol dagegen nehmen.

LG

achso, weil du geschrieben hast, du hättest auf der wunde pilz, bin ich davon ausgegangen, dass du schon beim arzt warst. wenn nicht, könnte es ja auch was anderes sein. ich würde auf jeden fall mal noch beim arzt vorbei schauen, weil es halt auf der op-wunde ist, nicht dass da was IN die wunde kommt und es sich dann richtig schlimm entzündet.

LG

0

Hallo! Mitunter sieht der ursprünglich rot bis braune Blutpfropf in der Wunde, der die Wunde oft etwas überragt, nach kurzer Zeit "weisslich" aus (falls der ZA nicht ohnehin einen Tupfer draufgetan hat, um die Wunde davor zu schützen, dass sich Speisereste darin "verkrümeln"). -Da Du sagst, dieses "Weisse" würde sehr stark schmerzen, könnte es sich aber um den ursprünglichen Blutpfropf handeln, der sich durch im Mund i m m e r vorhandene Bakterien entzündlich verändert hat und daher berührungsempfindlich oder sogar sehr schmerzhaft geworden ist. Sehr oft findet man dann darunter nur noch ein leeres Knochenfach, indem einst der Zahn gestanden hat -das nennen wir "dry socket = trockene Socke" (trocken, weil eben keine Blutfüllung mehr da ist, die aber für eine normale Wundheilung notwendig wäre) -und tut, pardon, wirklich "saumässig weh" (Du wirst schliesslich nicht mehr wissen, ob Du Zahn-, Ohren oder Gesichtsschmerzen hast, weil es stark ausstrahlt ! Du solltest daher in die nächstgelegene zä. Schmerzsprechstunde gehen.

-Sorry: Tippfehlerkorrektur hat mal wieder versagt /Englisch "socket" wird natürlich mit "Sockel" wiedergegeben; "dry socket = trockener Sockel" bei wörtlicher Übersetzung; "Sockel" steht für die Öffnung im Kieferknochen, in der zuvor der Zahn sich befunden hat, das ist im medizin. Fachbegriff die "Alveole"; für "dry socket" im Englischen, sprechen wir also im Deutschen von der "trockenen Alveole", normalerweise einfach von "Alveolitits" wegen der damit fast immer verbundenen und meist sehr schmerzhaften Entzündung. -Wollte dies nur zur Begriffsklärung nachgetragen haben!

0

Was möchtest Du wissen?