Pille ausversehen zu lange genommen?

3 Antworten

Du kannst grundsätzlich bei einer üblichen Mikropille die medizinisch nicht notwendige Pause problemlos ohne Schutzverlust verschieben; vorziehen (nach mindestens 14 eingenommenen Pillen), nach hinten verschieben, verkürzen oder auch ausfallen lassen (Langzeitzyklus).

Nur nicht verlängern - also maximal 7 Tage Einnahmefrei!

Im Vergleich zur zyklischen Anwendung ist im Langzeitzyklus das Risiko für Zwischenblutungen (die eh schon eine typische Nebenwirkung jeder Pille sein kann) leicht erhöht. Je länger der Langzyklus angewandt wird, desto seltener treten Zwischenblutungen auf, weil sich nach und nach immer weniger Gebärmutterschleimhaut aufbaut.

Kommt es im Langzeitzyklus zu einer Zwischenblutung, kannst du direkt in die Pause gehen und die Gebärmutterschleimhaut abbluten lassen.

Du kannst die Pille aber auch weiternehmen, vielleicht stoppt die Blutung oder sie kleckert sich über Tage oder Wochen hin.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Hallo 123sarah456

Du nimmst die Pille normal weiter und gehst am Ende dieses Blisters in die Pause.

Wenn man die Pille im Langzeitrhythmus nimmt ist ein Fehler kein Problem wenn es nicht in der ersten Woche nach oder in der letzten Woche vor einer Pause ist. Auch Fehler bis zu 7 Tagen sind kein Problem wenn du die Pille vor dem Fehler mindestens 14 Tage genommen hast und die Pille nach dem Fehler mindestens 7 Tage genommen wird. Bei der Belara kann man erst nach 21 Tagen geschützt in die Pause gehen.

Liebe Grüße HobbyTfz

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit 1972 verheiratet, 3 Kinder, 7 Enkel

Mach deine Pause und nimm dann die restlichen 18 dann wieder Pause und dann wieder normal 21

Was möchtest Du wissen?