Ich habe seit circa 3 Wochen die Pille abgesetzt und seitdem heftigen Juckreiz. Was kann ich tun?

1 Antwort

An Deiner Stelle solltest Du nochmal zum Gynäkologen gehen. Selbst wenn da bei der letzten Kontrolle noch kein sichtbarer Pilz vorhanden war, so können trotzdem Pilzsporen diese Symptome machen.

Wichtig ist, dass Du den Intimbereich nur mit klarem Wasser reinigst, auf keinen Fall Seifen benutzen, denn diese zerstören die natürliche Scheidenflora und machen sie empfindlich in Bezug auf Keime. Benutze grundsätzlich ein sauberes Handtuch zum Abtrocknen, welches auch vorher bei 95°C gewaschen wurde. In nächster Zeit solltest Du auch nur Slips tragen, die zu 100% aus natürlicher Baumwolle bestehen und auch auf Slipeinlagen solltest Du besser verzichten, weil diese immer einen gewissen Plastikbestandteil haben, welcher die Pilzentwicklung fördert.

Wenn Du Deine Menstruation hast, benutze bitte in nächster Zeit nur Binden, keine Tampons. Liegt nämlich doch eine Pilzinfektion vor, machst Du es mit Tampons nur noch schlimmer.

Wie gesagt ... gehe besser nochmal zum Gynäkologen, denn Juckreiz deutet eigentlich immer auf eine Pilzinfektion hin.

Eine andere Möglichkeit könnte allerdings auch sein, dass Du aufgrund des Absetzens der Pille jetzt einen sehr trockenen Intimbereich hast, was dann auf Dauer gesehen zu Juckreiz führen könnte. Dem kann man dann aber mit bestimmten Salben entgegen wirken. Allerdings sollte auch das mit dem Gynäkologen abgesprochen werden.

Alles Gute

Hiv durch Wunde?

Hallo Zusammen,

Mich würde etwas interessieren. Und zwar kann ja eine HIV Infektion auch über Wunden übertragen werden.

Ich habe selbst so eine Wunde gehabt und Blut von einem HIV positiven kam drauf. Wurde mir später mitgeteilt. Meine Wunde war oberhalb des Mittelfingers und ist rund 5mm x 5mm klein/gross und kam mit seinem Blut in Kontakt.

Meine Wunde hatte ich mir 20 Minuten zuvor eingeholt und es hat nicht mehr geblutet. Bin ich ein Risiko eingegangen?

...zur Frage

juckreiz nach antibiotika im intimbereich

Hab meine weisheitszähne rausgemacht bekommen und musste nur 4 tage 3 mal täglich 1000mg nehmen. Jetzt wo es rum ist habe ich leichten juckreiz im intimbereich. Ich vermute einen pilz da die schleimhäute geschwächt sind durch eben das antibiotika. Welche mittel kann ich jetzt ueber die feiertage verwenden bis ich einen frauenarzt aufsuchen kann? (Nebenbei noch hab ich weislichen ausfluss) :(

...zur Frage

Halsschmerzen oder Geschlechtskrankheit nach Blowjob?

Hi, eigentlich ist es mir etwas unangenehm solche Fragen hier reinzustellen.

Aber ich hab gestern, nachdem ich einen Blowjob gegeben habe Halsschmerzen. Heute ist es noch schlimmer.

Ich kenne das eigentlich nicht.

Ich habe jetzt Angst, dass ich vielleicht eine Geschlechtskrankheit haben könnte. Bekommt man davon denn dann überhaupt Halsschmerzen? Eigentlich ist die Wahrscheinlichkeit eher etwas geringer sich bei oral anzustecken.

Oder ich hab dadurch auch so Halsschmerzen bekommen. Aber ist das nicht eher ungewöhnlich?

...zur Frage

Gubbel im intimbereich!?

Hallo, ich habe seit bestimmt einem jahr einen erbsengroßen knubbel an der innenseite der äußeren schamlippe. Dieser tut manchmal etwas weh aber nicht stark, ich habe das Gefühl er ist auch manchmal etwas größer oder kleiner aber vielleicht bilde ich mir das auch ein. Ich habe mir irgendwie nie richtig gedanken drüber gemacht keine Ahnung wieso!?😅 die "beule" schimmert etwas gelblich. Nun habe ich daneben einen kleinen punkt entdeckt ( stecknadelgroß ) und gegenüber an der schamplippe auch einen. kann sein das es sich dabei um kleine pickel handelt ich weiß es nichg genau. Aber irgendwie bin ich nun beunruhigt.. Außerdem ich bin 15 Jahre alt und hatte noch keinen Geschlechtverkehr. Und ja ich weiß ich sollte zum Frauenarzt gehen aber vielleicht wissen hier einige das es einem durchaus unangenehm sein kann. Wenn mir hier auch niemand helfen kann werde ich ihn natürlich aufsuchen. danke :)

...zur Frage

Eine peinliche Frage zum Intimbereich?

Hallo, diese Frage richtet sich zu meinem Intimbereich und ich frage hier erst anonym, bevor ich zum Frauenarzt mal wieder gehe. Zu meiner Person, bin seit zwei Jahren solo und ekel mich schon, wenn ich bei meinem ungepflegten Nachbarn auf der Couch saß, dann dusche ich nochmal und wechsel meine Bekleidung. Meine Wohnung ist sehr sauber und meine Wäsche wasche ich mit Sargotan, zwei Ladungen pro Woche als Einzelperson. Jetzt zur Beschreibung meiner Frage, letztes Jahr im Herbst war ich beim Frauenarzt, weil ich gegoogelt habe, dass Intimwarzen eine GV Krankheit sind und ich habe zwei davon. Daraufhin dachte ich, ich hätte Chlamydien. Er machte einen Abstrich, der wurde untersucht auf HPV und halt Chlamydien. Ich bin ok, und die Warzen sagte er sind nicht schlimm. Jedoch, weiß ich nicht warum es ständig juckt, brennt und riechender Ausfluß. Vagisan habe ich auch schon benutzt, brachte nichts. Jetzt habe ich gegoogelt, dass ich evtl. Genitalherpes haben könnte, weil er sich durch Warzen äußert. Ich hätte Montag einen Termin wieder, muss den leider absagen, kein Geld mehr für den Bus. Und wenn ich irgendwas hätte, hätte das Labor doch es gemerkt oder nicht?! Muss sagen, dass ich paranoid schizophren bin, laut Psychiater. Ist es vllt. psychisch schon bedingt? Und wie werde ich die Warzen los? Bin da doch recht eitel auch wenn nur ich das sehe...

...zur Frage

fungiziert ratiopharm kombi - Pille?

Habe letztens die zweite Packung der Pille hinterher geschoben da ich im Urlaub war und meine Tage dann ungünstig wären. Hatte bisher dabei nie Probleme Vor 1 1/2 Wochen hatte ich plötzlich sehr viel ausfluss und sehr leichten Juckreiz im intimbereich. Hab gedacht der ausfluss sei eine nebenwirkubg da ich die Pille durchgenommen hatte. Seit ein paar Tagen sind die Symptome fast weg, nur meine Mutter sagte plötzlich,es könnte ein scheidenpilz sein. Habe mir aus der Apotheke fungizid kombi gehokt.. Soll ich trotz fast verblasster Symptome die Anwendung machen oder nicht?

Und würde die Behandlung die Wirkung der Pille beeinflussen wie ein Antibiotika?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?