Piercings mit Erlaubnis bei getrennten Eltern?

6 Antworten

Man kann es mit einer Unterschrift machen, allerdings kann dann das ungefragte Elternteil das andere Elternteil und den Piercer anzeigen, also wäre das in deiner Situation wohl nicht so gut.

Lg,
Lilith

okei, danke!

0

Nein, das würde niemals klappen. Ein guter Piercer verlangt immer die schriftliche Einverständniserklärung und die Ausweiskopien aller Erziehungsberechtigten. Einfach sagen, dass dein Vater das alleinige Sorgerecht hat, wird auch nicht funktionieren, da er dies nachweisen können muss. Aber mal ganz ehrlich, nur schon deinem Text nach zu urteilen, kann ich deine Mutter sehr gut verstehen! Wer sich heimlich selbst pierct und somit seine Gesundheit aufs Spiel setzt, ist einfach noch viel zu unreif für Piercings. Wie soll dir deine Mutter vertrauen, wenn du sie am laufenden Band hintergehst? Wenn du behandelt werden willst wie eine Erwachsene, dann benimm dich auch so und nicht wie ein Kleinkind. Dass deine Mutter es nicht gut findet, wenn du dich von irgendwelchen Pfuschern piercen lässt, ist doch ganz logisch und sie hätte auch das Recht deine alte Sitznachbarin anzuzeigen deswegen. Ein seriöser Piercer würde dich niemals piercen, wenn er mitbekommt wie unreif du in dieser Hinsicht bist und ein Piercing im Gesicht könntest du selbst mit der Erlaubnis beider Elternteile als 15 jähriges Kind vergessen. Wenn du sagst, dass du im Gesicht nicht unbedingt ein Piercing willst und dann trotzdem von Cheeks, Nostril und einem Ashleypiercing redest, dann widersprichst du dir damit selbst. Genau Cheeks gehören zu den Piercings, welche die heftigsten Löcher hinterlassen (nein, nicht nur Narben sondern oftmals richtige Löcher!). 

Werd dir doch zuerst mal selbst klar, was du genau willst, setze dich ausgiebig mit diesem Thema auseinander und sprich dann nochmals mit deinen Eltern darüber. Du kannst als 15 jähriges Kind nicht einfach mit unzähligen Piercingideen daher kommen und erwarten, dass deine Eltern davon begeistert sind. 

Der Elternteil der das Sorgerecht hat ist ausschlaggebend. Wenn beide gemeinsames Sorgerecht haben dann brauchst du im Normalfall trotzdem die eiverständnisserklärung von beiden.

Was möchtest Du wissen?