Physik: Wattangabe überprüfen!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Davor oder danach ist egal, da der Strom in einer Reihenschaltung überall gleich ist. Jedoch sollte das Amperemeter in der Praxis richtig gepolt angeschlossen werden, für eine Zeichnung ist dies jedoch egal.

Danke für die schnelle Antwort.

0

Unter eienm Experiment würde ich etwas anderes Verstehen. Nimm doch ein großes Becherglas voll Wasser (Menge und Anfangstemperatur müssen bekannt sein) und dann wird die Zeit gemessen, die die Heizspirale benötigt das Wasser auf eine bestimmte höhere Temperatur zu erhitzen.

Beispiel: Du hast ein Liter (~1 kg) Wasser von 20°C und willst es auf 80°C erwärmen. Wasser hat eine spez. Wärmekapazität von 4,19 kJ/kg K. D. h. 1 kg Wasser das um 60 Grad erwärmt werden soll benötigt 251,4 kJ Energie. 1 J = 1 Ws. 251,4 kJ = 251400 Ws = 69,833 Wh. Hat die Heizspirale tatsächlich eine Leistung von 30 W, so braucht sie 2 h und 19,666 min um 1 kg Wasser von 20°C auf 80°C zu erwärmen. Eine geringe Menge Wasser braucht entsprechend weniger lange, Mehr Wasser braucht länger.

Das Amperemeter kann vor oder hinter der Heizspirale in die Leitung gelegt werden.

Ist die Spannung eine Wechselspspannung, ist es egal, wie herum gemessen wird, ist es aber Gleichspannung, muß die Plusleitung des Messgerätes aun den Pluspol der Spannungsquelle, ebenso Minus! Wird da ein A-Meter eingeschleift, muß auch der Pluspol zum Pluspol der Spannungsquelle zeigen.

Strom (Ampere) eines Netzteils mit Multimeter korrekt messen?

Auf Netzteilen findet man ja in der Regel eine Angabe über die Ampere.
Wie könnte diese nun mit einem Multimeter überprüfen ohne Schaden anzurichten?
Kann ich einfach das Multimeter an Plus und Minus hängen und auf "Ampere messen" stellen? Oder erzeuge ich damit einen Kurzschluss? Können Netzteile sowas ab?
Oder kann ich den Strom nur messen, wenn das Netzteil gerade mit voller Leistung irgendeine Schaltung antreibt?

...zur Frage

Glühbirne einer Straßenlaterne an Steckdose anschließen?

Geht das oder Haut es da die Sicherung raus? Auf der Glühbirne steht: lucalox Lu250/XO/T/40 250w Made in Hungary und dann noch ein Code falls der benötigt wird einfach fragen PS: ich habe die nicht geklaut sondern geschenkt bekommen

...zur Frage

0,05 mm kupferdraht zum glühen birngen

Hey ich möchte einen 0,05 kupferlack draht zum glühen bringen. Ich habe schon richtig verstanden das je dünner und je länger desto leichter lässt er sich zum glühen bringen oder ? Ich möchte das ganze aber mit batterie(n) machen. Geht das, wie leicht, und wie? PS: Es ist reltiv egal ob er (schnell) durchbrennt. Danke schon mal im vorraus TIM

...zur Frage

Was mache ich Falsch( Elektrotechnik)?

Hab morgen ne Arbeit und ein Totales Blackout.. Ich weiss irgendwie garnixmehr .. Wär jemand so lieb und könnt mir zur Reihen und Parallelschaltung des wichtigste Aufschreiben.. Wie man was berechnet etc. und bei der Aufgabe 3 . Dort ist ein Widerstand mit 3.3k/ 5W gegeben . Die Zuleitung hat ein Strom von 30,2 mA . Und die Spannung an Widerstand soll berechnet werden. Ich hab also gemacht U= R * I also 3330 * 30,2 aber da kommen irgendwas mit 99660 raus..

...zur Frage

Stromverbrauch eines eingesteckten, unbenutzen Netzteils

Bekanntlich verbrauchen Netzteile dann Strom, wenb sie eingesteckt sind, egal ob beim Output etwas angeschlossen ist oder nicht. - -

Ich frage mich - wie viel verbrauchen Netzteile? - -

Mein Netzteil beispielsweise benötigt eine Stromstärke von 1.0 Ampère bei 230V (Input: 100-240Vac 1.0A 50-60Hz). Ausgegeben werden dann 12V 5A. - - Die Leistung ist 230W (230V*1A), richtig? Ist das dann gleich, ganz egal ob am Ausgang/Output etwas (z. B. PC) angeschlossen ist?

...zur Frage

Mathe Wahrscheinlichkeit Normalverteilung- Kann mir jmd die Aufgabe erklären?

Hey die Aufgabenstellung:

Überprüfen Sie die Angaben des Zeitungsartikels unter Beachtung der Tatsache, dass Intelligenztest so konstruiert sind, dass der IQ der Gesamtpopulation (hier "die Deutschen") den Erwartungswert μ = 100 hat und die Standardabweichung den Wert σ = 15 besitzt.

Text:

Wie schlau sind die Deutschen= Gut zwei Drittel haben einen Durchschnitts-IQ zwischen 85 und 115. Überdurchschnittlich intelligent sind 16 Prozent. Wer den Test vergeigt, darf sich trösten. Nur 2% sind mit einem weit überdurchschnittlichen IQ über 130 gesegnet.

Hätte es jetzt mit der Standardnormalverteilung gelöst, aber benutze Gefühle die Hälfte der Angaben garnicht. Kann mir jemand erklären, wie ich da rangehen soll? Lösungen sind nicht wichtig, will es nur verstehen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?