Pflaster auf offene Pickelwunde,um nicht zu kratzen,obwohl kein Sauerstoff dran kommt(sinnvoll?)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist besser wenn an den aufgekratzten Pickel Luft drankommt.Zum besseren Abheilen kannst du dir eine Zinksalbe oder Pyolysin Salbe,in der ist auch Zink enthalten auf die Pickel tupfen.Das Aufkratzen solltest du lassen sonst hast du irgendwann ein ganz vernabtes Gesicht.

Zur Vorbeugung und Bekämpfung von Pickeln und Mittesser solltest du am besten morgens oder abends mit einem seifenfreien, antientzündlichem Waschgel oder Waschcreme dein Gesicht säubern.Zum Abspülen solltest du lauwarmes Wasser nehmen.So wird der Schmutz, Talg und das Fett von der Haut beseitigt und gegen weitere Pickel ein wenig vorgebeugt.Günstige Produkte (keine Markenprodukte) bekommst du in den versch.Drogeriemärkten. Anschließend kannst du mit einem spez.Gesichtswasser für unreine Haut dein Gesicht klären.Da diese Pickelprodukte die Haut leicht austrocknen können kannst du am Morgen eine Tagescreme für unreine und fettige Haut verwenden.Eine Maske z.B.mit Heilerde kannst du 1x pro Woche machen.Drücke aber keinesfalls an den Pickeln herum denn damit werden die Bakterien oft noch tiefer in die Haut gebracht.Das sollte man besser einer Kosmetikerin überlassen. Auch kann dir dein Hausarzt "Imex" verschreiben.Das ist eine leicht tönende,antibakterielle,entzündungshemmende Salbe die bei leichter Akne angewendet wird.

Pflaster würde ich nicht empfehlen, eher eine Wundheilsalbe dünn auftragen. Und halt das Kratzen lassen :/ Du merkst ja selbst, du tust dir keinen Gefallen.

Am besten gar nichts damit machen. Eine Wunde braucht Luft.

Was möchtest Du wissen?