Pferd mag den Reitplatz nicht!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Einsatz von Sporen und/oder Gerte ist nicht gleichbedeutend mit Gewalt. Ich habe allerdings den gleichen Eindruck wie Goodnight, dass es sicher für dich und dein Pferd von Vorteil wäre, ein paar Stunden einen Reitlehrer hinzu zu ziehen. Wobei es sicher sinnvoll wäre, Einzelstunden zu nehmen.

Es ist natürlich schwierig Gangartwechsel zu reiten, wenn das Pferd eigenständig entscheidet, wann es den Gangartwechsel überhaupt einlegt.

Das Pferd kommt normal nur auf die Idee, eigenständig zu entscheiden, wenn vom Menschen keine klare Ansage kommt, was wann zu tun ist und zu wenig sich tut in der Arbeitseinheit. Du schreibst von Bodenarbeit und Sporen, also geht's doch eher um's reiten? Ich würde wirklich täglich was anderes machen und zwar nicht nach irgendwelchen Trainingsplänen, sondern danach entscheiden, ob das Pferd einen wachen, fitten oder einen müden Eindruck macht und wie Du Dich selbst fühlst.

Dazu muss auch ich zum Unterricht raten, denn Deiner Beschreibung nach kann es sein, dass Deine Beine zwar so liegen, wie manche Reitlehrer einem als "das ist Reiten" erklären, aber offenbar Dir nicht gezeigt wurde, was viel wesentlicher ist: Dass Du das Pferd ansprechen kannst. Mein Lehrer dachte da andersrum. Der sagte, wenn Du so komisch gestrickt bist, dass Du das Pferd nur rückwärts sitzend ansprechen kannst, dann setz Dich rückwärts drauf, aber kommuniziere mit Deinem Hintern mit dem Tier. Das mit dem Dressursitz machen wir, wenn die Hilfe durchkommt, nach und nach und nur, soweit Du noch losgelassen sitzen kannst. Denn wenn jemand Aufwand rein steckt, zu sitzen wie im Lehrbuch, macht er sich auch schon in irgendeinem Muskel zumindest unbewusst fest und schon wird auch das Pferd fest. Genauso ist es bei der Bodenarbeit wichtig, die Gesten zu kennen, die das Pferd sofort ansprechen, sodass man nicht drücken und schieben und ziehen muss. Das bringt das Pferd nur dazu, auszuprobieren, wer mehr Kraft hat und die Arbeit zu vermeiden, indem es sich "stur stellt". Die Pferde verstehen das als Spiel, gegenzuhalten. Eine zutreffende Geste ist da zielsicherer.

0

Dir und deinem Pferd fehlt es an Ausbildung, such dir einen Reitlehrer. Versuch das Pferd aus der Ecke anzutraben. Hufschlagfiguren reiten und viele kurze Gangartwechsel machen. Deinem Pferd ist es langweilig. Gymnatizieren sollte man ein Pferd schon seiner Gesundheit zuliebe.

dein Pferd ist einfach frech und hat dich im Griff, wenn du keine Sporen benutzen willst wirst du das wohl kaum hinbekommen, wenn er schon nicht antraben will. Damit tust du dem Pferd aber keinen gefallen den es fehlt im an Muskeln die er braucht und dein Gewicht tragen zu können und den rücken zu schonen. So ein rumtuckern wird die Gesundheit mit sicherheit nicht fördern. Wenn Sporen und Gerte für dich gewalt bedeutet dann solltest du aber auch nicht reiten, den ist dein vergnügen auf kosten des Tieres und dem ist das denke ich lieber frei rumzulaufen. Außerdem sind die anwendung von Gerte und Sporen keineswegs schmerzhaft und wenn sie mal stärker eingesetzt werden ist das noch lange nicht so schlimm wie ein zweikampf von zwei Hengsten in der Wildbahn, das ist ziemlich Brutal von daher ist Gerte und Sporen nichts für ein Pferd.

Pferd dreht beim ausreiten zum stall zurück

hallu c: ich hab seit ca einem jahr eine reitbeteiligung naja also ums ganz kurz zu fassen : wenn ich alleine ausreiten möchte geht er gar nicht vom stall weg oder dreht nach ein paar metern ganz stumpf um ... -.- und wenn ich ihn erst führe und dann aufsteige rennt er wie ein bekloppter zum stall zurück -.- egal wo lang er findet den weg zum stall immer ! also rückenprobleme hat er definitiv nicht ,sein sattel passt ihm auch , und angst im gelände hat er auch nicht weil er wenn er geführt wird ganz chillig neben mir läuft ... bodenarbeit mache ich sehr viel und auf dem platz klappt sonst auch eigentlich alles supi ._. wenn er im gelände unterm reiter mal stehen bleibt (ziiiemlich selten) lob ich ihn auch sofort .. ._. bitte helft mir ._. lg

...zur Frage

Mein Pferd weicht vorm Sprung aus! Was tun?

Hey

Ich bin seit kurzem mit meinem Pferd auf einem neuen Reitplatz der größer ist als der alte. Dort stehen zwei Tonnensprünge. Wenn ich drauf zu reite nur im Trab (galopp noch nicht probiert) weicht er aus weil er diese Sprünge nicht kennt und angst hat. Doch ich kann drum rum traben und galoppieren. Beim alten platz ist er ohne probleme gesprungen, dort waren es aber auch stangen.
Wie kann ich ihm helfen trüber zu springen ? Bitte helft mir !!!

...zur Frage

Ohne Steigbügel reiten - ich kann überhaupt nicht aussitzen, wie soll ich nur mein Reitabzeichen 5 schaffen?

Hallo.. Ich reite seit 8 Jahren und würde im Sommer gerne mein RA 5 machen.

Nun ja, ich kann etwas aussitzen, aber nur wenn das Pferd langsam trabt - und auch dann plumpst und wackelt es hin und her.

Für das RA 5 muss man ohne Bügel reiten können. Ich habe totale Angst davor, weil ich meistens runterfalle wenn ich traben oder -noch schlimmer- galoppieren muss, ohne Bügel oder sogar ohne Sattel.

Habt ihr Tipps wie ich das Aussitzen lerne? (Ich weiß, Knie ran, nicht verkrampfen, mitschwingen usw, aber das hilft alles nicht)

...zur Frage

Wie bekomm ich mein pferd dazu mir hinzerher zu traben?!

Hi ich wollte mal fragen wie ihr es schafft das euch euer pferd hinterher trabt ?! Also sie geht mir schon hinterher aber manchmal geht sie dann weg oder bleibt stehen..... und wenn ich dann will das sie mir hinterher trabt geht das nich...

...zur Frage

Gallopieren und treiben beim leicht traben?!?

Heey ^_^ also ich lerne gerade gallopieren, aber ich fall immer fast nach vorne oder das Pferd trabt wieder. Wie soll man denn im Gallopp oder beim "Leicht-Traben" weitertreiben? daankeschön ^^

...zur Frage

raumgreifender traben... was tun?

hi leute wisst ihr wie ich mein pferd dazu bringen kann raumgreifender zu traben? (wir haben junge pferde am stall und die traben von selbst soo toll :)) mein pferd trabt mehr wie ein pony also macht eher so kurze schritte hoffe auf hilfreiche antwrten danke im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?