Person verklagen, über GamerTag?

5 Antworten

Wenn du den Chat mitgeschnitten hast, hast du gute Chancen, die Person wegen Nötigung anzuzeigen. Üblichwerweise hängen die Leute an ihrem Ingame-Namen. Insofern sollte es kein Problem sein für die Polizei den Träger des Namens ausfindig zu machen.

Grundsätzlich gibt es da aber noch das Problem, dass der Inhaber des Spielernamens nicht selber tätig war. Eine übliche Taktik sich der Strafverfolgung zu entziehen ist es zu sagen, dass der Account gehackt wurde. Aber dann wird es auch für die andere Person kompliziert. Denn um der Polizei ansatzweise diesen Identitätsdiebstahl glaubhaft zu machen, müsste die Person selber Anzeige gegen Unbekannt erstatten.

Ich persönlich würde den Mitschnitt des Chatverlaufs ersteinmal einem Operator/Administrator/Gamemaster zuschicken oder zumindest darauf hinweisen, dass da jemand verbal ausgetickt ist. Die schauen sich dann die Chatverläufe an.

Die viel schlimmere Strafe für die Person ist wahrscheinlich dann, dass sie gebannt werden kann aus dem Chat oder dem Spiel.

Das Problem daran ist, dass es um League of Legends geht und es ein spezielles Ban System gibt. Spieler die Beleidigen oder Ähnliches werden sehr selten gebannt.

0

Ist schon strafbar. Da wird aber sicher nichts bei rum kommen.

Stelle Deine Spiel-Einstellungen entsprechend ein. So das du Z.B. nur noch mit Leuten spielen kannst. Die Du wirklich in echt kennst. Und dass Dich auch nur solche Kontaktieren können.

Dazu gibt es sicherlich entsprechende Einstellungen. 

Das ist zwar auch Online eine Straftat, aber schwierig zu ermitteln, weshalb bei "Bagatellen" oft die Ermittlungen eingestellt werden.

Ich weiß natürlich, daß das für Dich keine Bagatelle ist, aber die Ermittler sind Online vor allem mit der Aufklärung von Kinderp..... und Drogen voll beschäftigt.

Probiere es einfach

Was möchtest Du wissen?