PC-Lüfter an Netzteil 12V?

1 Antwort

  1. U=R·I
  2. das heißt, dass der Strom von U und R abhängt...
  3. da der Widerstand R für die nominale Betriebsspannung ziemlich gut vorhersagbar ist, ist auch der Strom I ziemlich genau 0,16 A... :)

Und das heißt, dass es perfekt passen müsste?

0
@fragenxsteller4

ja... ein Lüfter ist da nicht sonderlich anspruchsvoll... es darf die Ausgangsspannung (12V) also auch von einer Wechselspannung (z. B. 0,6V) überlagert sein... meistens liefern diese Netzteile aber eine recht saubere Gleichspannung...

0
@RIDDICC

Was könnte dann der Grund dafür sein, dass der Lüfter durchbrennt?

0
@fragenxsteller4
  1. entweder eins von beiden hatte vorher schon n Knacks... z. B. das Netzteil liefert versehentlich 20V... oder der Lüfter hat Wasser drin...
  2. hast du n Voltmeter? dann könntest du sehn, was das Netzteil so macht...
  3. hast du vllt den Lüfter „falsch rum“ angeschlossen? denn: du musst dir ja n eigenen Stecker dran gemacht haben... weil: son 4-poliger Lüfter-Stöpsel ja nich zu dem Netzteil passt...
0
@RIDDICC

Ich habe das Netzteil testen lassen, es kamen 12,3 Volt raus. Da habe ich mir sagen lassen, dass es normal ist das 0,3 mehr da steht. Ich hoffe das stimmt!?

Ich hab an das "weibliche" Ende des oben genannten Netzteils zwei kleine Kupferstücke rausragen lassen und diese in den gelben und schwarzen Steckplatz gesteckt. Dann kam ein kurzes kleines Geräusch aus dem Lüfter und weg war er. Hatte sich kein bisschen gedreht.

Kann es theoretisch daran gelegen haben, dass ich möglicherweise versehentlich schwarz mit gelb und gelb mit schwarz verbunden haben könnte? Ich weiss nicht mehr ob ich mich vll vertan habe, aber zurückweisen kann ich es in diesem Moment gerade nicht.

0
@fragenxsteller4
  1. ja: 12,3V ist total nominal... :)
  2. naja... gelb und schwarz ist bei dem Lüfter Tacho und Masse... LOL
  3. könntest Glück haben, dass er mit rot und schwarz noch geht und nur das Tacho Signal ist kaputt...
  4. ich würd den aber nicht mehr unbeaufsichtigt laufen lassen... wegen Brandgefahr...
1
@RIDDICC

Ich sollte noch dazu sagen: es gibt an dem kein Rot! Schwarz und Gelb hatte ich vorab mit 5 Volt geprüft und waren die beiden richtigen (es handelt sich dabei um die beiden äußeren). Das Schwarze als Minus und eben das Gelbe als Rot-Ersatz. Die beiden anderen waren für PWM und Tacho.

Ich ziehe aus diesem Gespräch, dass ich vll einen anderen Lüfterhersteller ausprobieren sollte.

0
@fragenxsteller4

na das ist ja merkwürdig... hast du mal n Foto von dem Stecker?

also die normale Pin Reihenfolge ist: Masse, +12V, Tacho, PWM...

die beiden Äußeren wären also Masse und PWM... das geht auch nich gut... es kann sein, dass da ein ausreichender Strom Pfad von PWM nach +12V führt, aber das geht eben nich für „volle Pulle, Pulle!“...

0

Was möchtest Du wissen?