Pay pal Inkasso zahlen oder minus ausgleichen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, wenn Dein PayPal-Konto ausgeglichen ist, brauchst Du diese überzogenen Gebühren nicht zahlen.

Sollte ein Mahnbescheid kommen, fristgerecht beim Mahngericht wiedersprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo goldsgym,

das normale Verfahren ist, dass du überhaupt kein Minus bei Paypal hast, da in der Regel Paypal dann von deinem normalen Girokonto einzieht. Ist trotzdem ein Minus entstanden, musst du es, wenn eine Mahnung kommt, sofort ausgleichen. Jedes Minus kostet eine Menge Geld!!!

Was verdächtig ist: Inkasso per E-Mail! Das geht immer per Post, da es sonst ein Betrugsversuch sein könnte. Auf eine E-Mail würde ich da überhaupt nicht reagieren.

Wenn du dein Minus von 100 € aber nur mit 95 € ausgeglichen hast, dann bist du ja immer noch im Minus, und die Inkassogebühren sind noch nicht bezahlt.

Deine Sache ist also etwas sehr verworren.

Meine Empfehlung: Du googelst im Internet unter "Verbraucherberatungsstelle", telefonierst, lässt dir einen Termin geben und gehst mit allen Unterlagen dorthin und fragst, was du machen sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xipolis
24.05.2016, 01:22

Verbraucherberatungsstellen arbeiten nicht kostenfrei.

PayPal-Konto ist ausgeglichen, daher kann er den Rest ignorieren.

0

Nein, musst du nicht. Wird mangels Erfolgsaussichten auch nicht eingeklagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brauchst du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inkassogebühren und Rechtsanwalts Gebühren (infoscore, ksp) werden im zusammenhang mit onlinebezahldiensten wie paypal mangels Erfolgsausichten nicht explicit eingeklagt 

Rechne trotzdem mental mit bösen Briefen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?