Partner und Freunde?

16 Antworten

Mein Partner hat keine besten Freundinnen. Es gibt nur ehemalige Schulkolleginnen, wo man sich zu Weihnachten, Silvester etc. mal Glückwünsche schickt, das wars dann aber auch.

Ich habe jedoch Negativerfahrungen in einer vorherigen Beziehung gesammelt. Ein Ex von mir, hatte seine Ex Freundin (Jugendliebe die mit ihm Schluss machte).. als Beste Freundin gehabt, gut ich bildete mir ein zu eifersüchtig zu sein und es wäre da ja nichts mehr, weil sie angeblich nur ab und an schrieben. Bis ich erfuhr, dass sie sich permanent immer wieder getroffen haben, ohne das ich es wusste, habs von seinem Cousin erfragt.. Sie waren im übrigen auch mal Verlobt, was er selbst auch nicht zu gab. Laut Cousin hüpfte und springt er seit Jahren, wenn die mal etwas gebraucht hat.. und käme von ihr nie richtig los..

Mein Freund hat zwei gute Freundinnen, die er auch Mal trifft, täglicher Kontakt über WhatsApp. Für mich persönlich ist das okay, ich möchte auch männliche Freunde haben (wenn ich denn Mal welche finde). Aber es kommt immer drauf an, wie er mit mir umgeht. Manchmal siegt auch die Eifersucht und es gibt Streit. Tut mir immer total leid, aber ich erwarte halt trotzdem Aufmerksamkeit gegenüber mir. Gibt manchmal so Phasen, wo ich es gut ertrage und mich für ihn freue, aber auch Phasen, wo ich den Kontakt zu anderen nicht ertrage, weil ich zb selbst keine guten Freunde habe und ihm das aus Egoismus nicht gönne (weil wir vielleicht auch zur Zeit wenig Zeit für uns als Paar haben, wegen unsrem Kind). Ist unterschiedlich, aber ich bemühe mich, ihm das zu gönnen. Man braucht Freunde, das ist einfach Fakt. Manchmal braucht man Personen, bei denen man sich Mal richtig auskotzen kann, über den Partner zb. Wenn man ihm das sagen würde, käme man in unnötigen Stress, weil es nicht ernst gemeint ist und nur die Wut gesprochen hat..... Dafür sind Freunde da, weil sie neutral sind.

Für mich ist es wie gesagt okay, je nachdem, wie er mich parallel dazu behandelt :)

Super Antwort lieben Dank

2

Vor einer Beziehung hat jede/r männliche und weibliche Freunde, mit denen man schon immer in irgend einer Weise Kontakt hatte. Warum sollte man diese Leute aus seiner Freundes- und Kontaktliste werfen und absolut keinen Kontakt mehr mit denen haben?

Nur weil Mann/Frau eifersüchtig ist auf alte Freunde/innen? Wenn sich zwei lieben sollten sie nicht nur aufeinander fixiert sein sondern sich auch noch um frühere Freunde/innen kümmern. Deswegen ist man ja in den social medias unterwegs und dazu gehört auch WhatsApp.

Ja, mein Freund hat Frauen in seinem Freundeskreis und schreibt denen auch mal eine Nachricht in WhatsApp. Umgekehrt genau so.

Wir sind erwachsen und vertrauen einander. Teeniemässige Eifersuchtsszenen und Besitzansprüche sind unter unserem Niveau.

Wir wissen beide, dass man auch mit einem gegengeschlechtlichen Mensch befreundet sein kann, OHNE was von dieser Person zu wollen.

Ist eine Frage der geistigen und persönlichen Reife.

Er hatte vor mir eine beste Freundin, der Kontakt ging schon vor uns ein bisschen unter.. Seither keinen Kontakt oder so etwas. Wären sie aber weiterhin befreundet als wir zusammen kamen dann hätte ich glaube ich wenn ich sie kenne kein Problem damit :-)

Was möchtest Du wissen?