Parkplatz auf dem Hinterhof, darf ich abgeschleppt werden?

11 Antworten

Vielleicht weiß derjenige, der den Zettel an den Auto hängt einfach nicht, dass es dein Auto ist. Du kannst ja einfach mal sicherheitshalber nen Zettel mit deinem Namen aufs Armaturenbrett legen, damit derjenige weiß, dass du da parken darfst.

Ich gehe davon aus, dass ein "Spassvogel" dich hier ärgern bzw. provozieren will. Der Vermieter würde sich schriftlich direkt per Post an dich richten. Es gibt solche Mieter, (u. andere Menschen) die eigennützig sowas machen oder einfach nur stänkern wollen. Beachte das nicht und parke wie dir zugesichert im Hinterhof. Es mag ja ein Privatparkplatz des Vermieters sein, allerdings den Mietern des Hauses gewidmet. Nur Besucher oder Fremde (Nichtmieter) wären betroffen und dürften u. U. abgeschleppt werden. Das Verhalten des Zettelanbringers ist eine Rechtsanmaßung, die unzulässig und rechtlich ahnbar ist. Der Vermieter wird wohl überhaupt nichts davon wissen. Sammle die "Brieflein" und schau mal öfters, evtl erwischst du den Verursacher und kannst ihn dann anzeigen.

Glaube kaum das der Vermieter der Zettelschreiber war, eher ein unwissender Nachbar. Beim abschleppen von Privatgrundstücken, muß erst mal der Eigentümer die Kosten vorstrecken, weshalb wohl kaum mit einer Nacht&Nebel- Abschleppaktion zu rechnen ist!

Parken verboten Schild

Hallo, auf dem Parkplatz vor unserem Haus parken oft fremde Autos sodass ich oft weiter weg parken muss, dürfte ich ein Schild auf hängen auf dem steht "Parken verboten widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt" ? Weil ich müsste dann theoretisch einen Abschleppdienst holen und den Halter des Fahrzeuges diesen Dienst in Rechnung stellen. In wie weit bin ich rechtlich dazu in der Lage dies zu beweltigen ?

Danke im Voraus Marc

...zur Frage

Penny parkplatz geparkt blöde Frage

Guten Morgen liebe Leute Ich war grade auf dem Weg zur Arbeit und wollte auf unserem Hof parken , aber alles war voll und mein Chef meinte ich soll mir draußen einen Parkplatz suchen Ich bin ungelogen 1 Stunde rumgefahren und habe gesucht . Ich habe leider nichts gefunden Dann bin ich zu penny gegangen und habe gefragt ob ich mein Auto für ein paar Stunden auf dem Kundenparkplatz parken darf Der Mitarbeiter meinte lass ihn stehen und bring einen Zettel an , dass penny Bescheid weiß . Ist das ok ? Oder kann er trotzdem abgeschleppt werden ? Sorry für die doofe Frage , aber ich habe leider keine Ahnung Danke im Voraus

...zur Frage

Rechtsfrage wegen parken am Straßenrand

Hallo ihr Lieben! Ich wohne in einer kleinen Straße, sagen wir sie ist ca. 4 m breit. Mein Nachbar hatte mich darum gebeten nicht mehr am Straßenrang GEGENÜBER SEINES Hauses zu parken, damit er besser mit seinem Anhänger rangieren kann. Zuerst kein Problem für mich. Allerdings hat sich das so entwickelt, dass mein chronisch gelangweilter Nachbar jetzt wegen jedem kleinen Halten o.Ä. mich nicht mehr grade sachlich ansch....

Jetzt wollte ich einfach mal fragen, ob er mir einen Abschlepper rufen könnte, falls ich da parke. Also gegenüber seines Hauses am Straßenrand. Dort ist kein Parkverbot und andere Autos kommen so an meinem vorbei.

Danke lg Martin

...zur Frage

Muss ein vermieteter Parkplatz vom Vermieter vor der Nutzung durch fremde PKW geschützt werden?

An unserer Einfahrt steht ein Schild mit "Privatparkplatz- widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden abgeschleppt". Nun ist einer dieser Parkplätze vermietet und der Mieter beklagt sich, dass dort häufiger fremde Autos stehen würden. Wir haben keinen Vertrag über diesen Parkplatz, dennoch besteht der Mieter darauf, dass wir etwas gegen diese PKWs unternehmen... sei es durch Poller oder Schranken. Auf dem Grundstück sind weitere vermietete Parkplätze und auch einige freie. Keiner der anderen Mieter pocht auf eine solche Sicherung. Bin ich verpflichtet etwas zu unternehmen oder reicht das Schild in der Einfahrt? Kann ich ihm den Parkplatz einfach abnehmen, wenn er mich so unter Druck setzt obwohl wir keinen Mietvertrag vereinbart haben? Danke im Vorraus!

...zur Frage

Parkrecht vor dem eigenen Haus?

Guten Tag, ich wohne in einem Bungalow auf einem großen Grundstück. Das Haus liegt an einer sehr ruhigen Gegend in Berlin.

Nun habe ich das Problem, dass wenn ich von der Arbeit nach Hause komme kein einziger Parkplatz vor meinem Haus verfügbar ist, da ich direkt vor meinem Grundstückseingang eine der wenigen Laternen habe. Die Autos die da stehen gehören Nachbarn, die zwar eine eigene Einfahrt haben (ich habe keine), aber dennoch zu Faul dazu sind sich auf das eigene Grundstück zu stellen. Es ist oft der Fall, dass ich eine Straße weiter Parken muss, da sonst kein Platz verfügbar ist (zwar wenige Fahrzeuge auf der Straße aber dafür eine Einfahrt nach der anderen die freigehalten werden muss).

Habe ich ein Anrecht auf einen Parkplatz vor meinem eigenen Haus? Muss ich mir das Anrecht bei der Stadt Berlin erkaufen oder steht mir das als Eigentümer zu? Reicht es wenn ich ein Schild "Widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt" oder ähnliches aufhänge?

Zum Grundstück: Ich bin Eigentümer, habe sowohl Grundstück als auch das Bungalow darauf gekauft. Besitze keine Garage/Carport/Einfahrt oder ähnliches auf dem Grundstück.

Ich hoffe mir kann in der Sache jemand weiter helfen, auch wenn die Antwort nicht meiner Vorstellung entspricht.

Patrick

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?