Parkett nicht versiegelt...

6 Antworten

also die oberfläche war nicht seidenglänzend. bei meinem jetzigen parkett ist mir auch schon ein bisschen wasser drauf gekommen. konnte ich aber ohne probleme wieder wegwischen, ohne das der parkett aufgegangen ist. deswegen meine vermutung wegen der fehlenden versiegelung..

mal erst den strunzsatz: der vermieter hat die mietsache in einem zum gebrauch geeigneten zustand zu übergeben und zu erhalten. das heisst in eurem fall daß wassertropfen auf dem parkett, die beim normalen gebrauch der mietsache halt auftreten können, keinen schaden anrichten dürfen weil die versiegelung vor dem schaden schützt. hier hat also der vermieter seine pflichten aus $535 BGB (siehe oben) nicht erfüllt und kann demnach auch keinen schadensersatz fordern. ich hoffe der vermieter wird es nicht mit der kaution verrechnen wollen. spätestens dann rate ich dem mieterverein beizutreten wo gegen einen kleinen jahresbeitrag geholfen wird.

eine parkettversiegelung ist nicht wasserdicht, wäre der parkett nicht versiegelt gewesen, dann wäre er sicherlich schmutzig, von staub, strassenschuhen o.ä. unversiegelten parkett kann man z. b. auch nicht wischen. eine versiegelung ist eine seidenglänzende schicht auf dem parkett. er wäre nicht versiegelt wenn die oberfläche überall stumpf gewesen wäre.

müssen fugen im parkett versiegelt werden?

hallo. wir haben ein wunderschönes 30er jahre haus gekauft. durch und durch mit dem original-stabparkett bestückt. laut aussage unseres "schleifers" ein sehr hartes holz wie buche oder ahorn. wir möchten es abziehen und lackieren (nein, kein öl oder wachs, wir haben hunde und der boden muss einiges ab können...) es bestehen allerdings viele größere fugen. uns stört das eigentlich nicht, aber der experte möchte alles versiegeln, das sei hygienischer und der lack würde beim versiegeln nicht durch die fugen laufen. :-( ich hatte bei meiner jetzigen wohnung die fugen versiegeln lassen mit spachtelmasse und den spänen des abgeschliffenen holzes. ergebnis war, dass das alles nach und nach aufbrach und man die fugenfüllungen in stücken immer wieder aus ihrem bett raussaugte. MUSS man versiegeln? hat das echt vorteile? mit welchen problemen muss ich rechnen, wenn ich die fugen lasse, wie sie sind? über eine antwort würde ich mich echt freuen. liebe grüße und danke im voraus.

...zur Frage

parkett boden abschleifen und versiegeln lassen nach auszug meiner mitswohnung

hallo bin aus meiner mitswohnung ausgezogen ,und nun habe ich probleme mit meiner vermiterrin , die will das ich den kanzen parkett boden neu abschleifen lasse und neu versiegln,(boden ist 25 jahre alt und das letzte mal vor ca 10 jahren neu abgeschliefen worden ,ich wohnte 3 jahre darin).ich habe eine katze und die hat mir ein paar mal gegen mein ledersofa gepinkeltr als ich bei der arbeit war ,als ich abends wieder kam und ich das bemerkte war es schon zu spät und der parkett war schon schwartz ca 2 m2 .das ich die stelle neu ersetze also die 2 m2 neuer parket rein mache das sehe ich noch ein aber das ich die ganze wohnung ca 80 m2 abschleifen lassen soll und neu versiegeln lassen soll das sehe ich nicht ein da der boden schon so alt ist , muss ich über haut etwas machen . das kostet ca 2300 euro ist das rechtens .

...zur Frage

Vermieter wil alten Parkettboden abschleifen und ich soll den vollen Betrag zahlen. Ist das rechtens?

Wir sind vor fünf Tagen aus der alten Mietwohnung ausgezogen. Wir haben dort 13 Jahre lang gewohnt. Gestern brachte der Vermieter den Protokoll und meine Mutter sollte ohne zulesen unterschreiben, welches sie natürlich nicht gemacht hatte.

Im Protokoll stand, dass der Parkettboden sehr stark abgenutzt wurde. Ein Fachhandwerker hatte sich den Boden schon angeschaut. Nach 13 Jahren als Kinderzimmer benutzt, kann der Vermieter aber nicht erwarten, dass der Boden genauso aussieht, wie beim Einzug. Außerdem wurde der Boden bei unserem Einzug auch nicht abgeschlieffen. Somit ist der Boden bis jetzt ca. 20 Jahre alt. Der Vermieter sagte, dass wir jetzt 500 Euro für das abschleifen zahlen sollen. Nach meiner Rechereche muss ich aber nur ein Bruchteil davon bezahlen, wegen dem Abzug alt für neu.

Außerdem wurde vermerkt, dass eine Zimmertür defekt ist (Holz abgesplittert in der oberen Ecke) und die Jalousien nicht mehr funktionieren.

Meine Frage also: Parkettboden wurde selber beschädigt. Muss ich trotzdem den vollen Betrag für den alten Boden zahlen? Wie sieht es mit den zwei anderen Mängeln aus? Voller Betrag oder nur teilweise?

Außerdem wurde mir keine Frist gegeben, die Mängel selber zu beseitigen.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Braids kräuseln sich!:/

Ich habe mir vor längerem braids ( Rastazöpfe) gemacht und diese halt mit einem Glätteisen versiegelt. Jedoch haben die sich dann unten gekräuselt.. ich wollte sie auch mit heißem wasser versiegeln hat aber nicht ganz geklappt da die wiederhin sich dann wieder aufgepflochten haben quasi.. könnt ihr mir vielleicht einen tipp geben wie ich sie mit wasser versiegeln kann ohne das sie wieder auf gehen?

Bitte um antwort Lg

...zur Frage

Mietsache: Ausbesserung / Austausch / Abschleifen Parkett

Hallo zusammen, ich plane eventuell bald auszuziehen. Die Sache hat nur einen Haken: das Parkett (Eiche, Stäbchenparkett, Lack mittlerweile gelblicher Stich, Parkett wurde vor 4 Jahren gelegt, ich bin die "Erstmieterin" - Parkett ist aber, wie mir ein Fachmann sagte kaum oder nicht richtig versiegelt worden und Qualität auch nicht so toll (aber so was fällt ja im Rechtsstreit immer schwer nachzuweisen!). Das Parkett muss nun leider an einigen Stellen ausgebessert werden, da tiefe Kratzer (die sofort entstehen, sobald man nur die kleinste Sache fallen lässt!) und auch leider durch die Hinterlassenschaft meiner lieben netten Katze an drei großen Stellen komplett erneuert, sprich ausgetauscht werden muss. Darüber hinaus befinden sich unter den bodentiefen Fenstern jeweils Feuchtigkeitsflecken (9 Fenster), auch hier muss der Parkett ausgetauscht werden. Der Fachmann empfiehlt dann auch die komplette Schleifung sowie Versiegelung des Parketts, um Farbunterschiede zu vermeiden (habe mir bereits von 2 Fachmännern den Rat eingeholt ....).

Leider habe ich schon einen Rechtsstreit (anderer Fall) mit meiner Vermieterin verloren, insofern brauche ich gar nicht versuchen mit ihr irgendein Abkommen zu schließen .... Ich werde wohl oder übel alles selber bezahlen müssen ....

Frage: Kann ich stellenweise den Parkett erneuern lassen oder bin ich verpflichtet ganz zu erneuern? Da das Parkett mittlerweile einen Gelbstich hat, sagte der Parkettfachmann, dass man bei einem teilweisen Austausch auf jeden Fall den Unterschied sehen wird und sich kein Vermieter darauf einlassen würde, wenn man hier Farbunterschiede sehen würde.

Bin für jeden Tipp / Rat dankbar.

...zur Frage

Rastazöpfe evrsiegeln

Ich war heute in einem Afroshop und hab jetzt total schöne Rastazöpfe. Die leute da haben meine Zöpfe dannach in kochendes Wasser getan. Und meinten es wäre jetzt versiegelt aber irgendwie ist das nicht versiegt unten. Weis jemand wie man die Zöpfe unter selber Versiegeln kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?