Parken-Verboten-Schild aufhängen?

15 Antworten

Meinst du, du hast ein schild mit der Aufschrift "Parken verboten" aufgehängt oder du hast du da Verkehrszeichen "eingeschränktes Halteverbot" aufgehängt. Du kannst nämlich nicht einfach so verkehrsschilder aufhängen. Normale Schilder schon, aber die sind an sich nicht gültig. Wobei das Parken auf dem Bürgersteig ja sowieso nicht erlaubt ist. Wenn du böses willst, rufst du die Polizei und zeigst die falschparker an. Aber ist es denn wirklich so störend, wenn da Autos stehen? Kann man das nicht einfach mal so hinnehmen?

"Kann man das nicht einfach mal so hinnehmen?" Nein, kann und sollte man auch nicht. Ein "normaler" Gehweg ist 1,50 - 2,00 breit. Ein PKW so um die 1,70 - 1,80 m (mit Außenspiegel). Für Fußgänger ginge das ja noch. Aber für Rollstuhlfahrer und Mutti mit Kinderwagen blieben, im günstigsten Fall, 50 cm. Ein Rollstuhl ist übrigens ca. 80 cm breit. Und wenn keine Absenkung in der Nähe ist bedeutet das für den Rollstuhlfahrer einen riesen Umweg oder sich (sorry) über die Hohe Bordsteinkante zu "stürzen".

0

Stress bekommst Du in diesem Fall mit dem Ordnungsamt, und zwar richtig. Verkehrsschilder darf man nicht "einfach mal so" hin stellen.

Ein Schild bringt nichts. An einer meiner früheren Schulen wurde der mit Schild gekennzeichnete Lehrerparkplatz gerne von den Nachbarn benutzt. Die Polizei sagte, dass das Schild keine Verbindlichkeit habe. Nur das Anbringen von Ketten etc. bringe etwas.

Was möchtest Du wissen?