Parken mit Wohnmobil. Vor unserm Haus sind öffentl. Parplätze. Ein Nachbar blockiert mit seinem Wohnmobil täglich 4 Plätze. Ist das erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hei, Windsmueller09, die Parkerei von Wohnmobilen (ich habe auch uns) ist vielerorts ein Ärgernis. Aber die Dinger können sich nicht in Luft auflösen und müssen irgendwo stehen, wenn sie nicht gerade fahren. In ihrer Ausgabe von Januar 2015 schreibt die Zeitschrift "promobil" auf eine Leserfrage:

"Sie dürfen Ihr Reisemobil wie alle anderen Fahrzeuge dort abstellen, wo das Parken nicht verboten ist und wo keine Einschränkung durch Zusatzschilder wie "Nur für PKW / LKW" oder entsprechende Symbole gelten... Das LKW-Piktogramm gilt für alle Fahrzeuge über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht." Und weiter: "Zudem darf das Fahrzeug die weißen Grenzlinien der Parkflächen nicht überragen."

Alles klar? Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vier Parkplätze? Ein üblicher Parkplatz ist ca. 5,50m lang. Dann  müsste das Wohnmobil ja länger als 16,50m sein. Das halte ich für unwahrscheinlich. 

Generell darf das Wohnmobil im öffentlichen Straßenraum parken, sofern es angemeldet ist. Die Bedingungen kannst Du in der Antwort von zehnvorzwei lesen.

Sofern der Besitzer regelwidrig parkt, kann an ihn darauf ansprechen, gegebenenfalls natürlich ach die Polizei einschalten. 

Wenn er nicht regelwidrig parkt, dann kann man ihn zwar auch darauf ansprechen, ob er nicht vielleicht ein weniger störendes Plätzchen findet, aber sonst kann man nicht viel tun. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst den Nachbar höflich ansprechen und mit ihm das Sachlich durchdiskutieren. Wenn er 4 Plätze benutzt sind diese entweder sehr klein oder er hat schwierigkeiten beim Einparken. Ob man 4 Plätze belegen darf, kann dir die örtliche Polizei sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf sich nicht quer auf mehrere Parkplätze stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?