Parken am abgesenkten Bordstein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn in dieser Straße kein Halteverbotsschild steht, kann da parken, wer will. Nur weil der Bordstein vor Eurem Haus abgesenkt ist und ihr zwei Autos habt, heißt das noch lange nicht, dass ihr allein das Recht habt, dort zu parken.

Da müsst Ihr Euch mit dem Nachbarn absprechen, dass er bitte seinen Pkw wo anders parken soll. lg Lilo

Da ihr eine Einfahrt habt, könntet ihr ein Schild hinstellen "Einfahrt freihalten", dann wären alle Probleme gelöst. Warum parkt ihr nicht einfach in Eurer Einfahrt, das verstehe ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von honeymoon225
14.07.2016, 08:57

weil man sich vielleicht die Einfahrt ungern selbst zustellt.

Beispiel: Auto A steht in der Garage Auto B steht in der Einfahrt. Mutter ist Besitzerin von Auto A und möchte rausfahren. Tochter ist Besitzerin von Auto B und ist gerade radfahren

Du erkennst das Problem?

0
Kommentar von JoeKamp
14.07.2016, 09:27

Die Einfahrt besteht letztendlich nur aus einem Tor, dahinter ist nur Wiese, da die Vorbesitzer kein Auto hatten. Der Ausbau erfolgt erst in 1-2-3 Jahren. Es würde aktuell auch nur ein Auto in diese Einfahrt passen. 

0

Der Parkstreifen liegt zwar vor eurem Grundstück, gehört aber wohl der Gemeinde/Kreis/Stadt/Land etc. . Demnach darf dort erstmal Parken wer will.

Da dort der Bordstein allerdings schon abgesenkt ist, habt ihr natürlich die Möglichkeit, sofern der Bebauungsplan das zulässt, eine Einfahrt mit Parkplätzen auf eurem Grundstück zu bauen, welche dann freigehalten werden muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst parken und kein anderer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
14.07.2016, 08:52

Wer sagt´s? Mal angenommen, ich wäre in dieser Gegend und wollte mein Auto parken, kann ich mich da einfach hinstellen. Das kann mir kein Mensch verbieten.

0
Kommentar von baindl
14.07.2016, 08:59

Hast Du doch selbst verlinkt

Es besteht demnach ein gewichtiges öffentliches Interesse an der
Freihaltung dieser Verkehrsflächen. Dafür, dass der Bereich, in dem der Bordstein vorliegend abgesenkt ist, tatsächlich nicht oder inzwischen nicht mehr als "Querungsstelle" für Fußgänger und Rollstuhlfahrer dient, gibt es keine Anhaltspunkte. ... .

Also darf niemand dort parken.

0

Was möchtest Du wissen?