p konto gepfändet - wieso ist das so?

10 Antworten

ist es tatsächlich möglich ein p konto zu pfänden?

Ja. Oberhalb des Pfändungsfreibetrags von ca. 1.075,- € kann alles weggepfändet werden.

hatte das etwas damit zu tun, dass einmal der freibetrag überschritten wurde?

Vermutlich.

wenn sie nächsten monat wieder geld bekommen wird, wird das auch wieder sofort gepfändet? also muss sie nun jeden tag in angst leben dass sie 30 tage im monat kein geld mehr hat weil es sofort wieder gepfändet wird?

Nein. Bis ca. 1.075,- € hat der Gläubiger keinen Zugriff auf das Geld, wenn das Konto als P-Konto geführt wird.

ist es tatsächlich möglich ein p konto zu pfänden? oder war das ein versehen der bank?

Ja, ein P-Konto kann natürlich auch gepfändet werden. Sonst könnte ja jeder mit einem solchen Konto die komplette Pfändung vereiteln. Ein P-Konto schützt nur den monatlichen Freibetrag, der Rest kann gepfändet werden 

wenn sie nächsten monat wieder geld bekommen wird, wird das auch wieder sofort gepfändet? also muss sie nun jeden tag in angst leben dass sie 30 tage im monat kein geld mehr hat weil es sofort wieder gepfändet wird?

Alles über dem Freibetrag wird gesperrt und steht nicht zur Verfügung, und zwar Monat für Monat so lange, bis die Ansprüche des Gläubigers befriedigt sind. Sie sollte einfach versuchen, innerhalb des jeweiligen Monats den Freibetrag möglichst gut auszunutzen, damit kein großer Rest übrig bleibt

kann sie gegen weitere pfändungen vor gehen?

Solange es einen rechtskräftigen Pfändungsbeschluss gibt, nein.

wow! danke danke für die mühe!! ehrlich :)
aber kann auch ein p konto innerhalb des freibetrages gepfändet werden?

immerhin war sie nur 100 euro drüber und am ende wurden ihr 200 euro gepfändet. wenn sie mehr gehabt hätte, wäre bestimmt noch mehr weg. also lag das ja noch innerhalb der grenze. (aber ich habe die auszüge so nicht gesehen. aber das war ihr kommentar dazu)

0

Ein P Konto schützt nicht vor Pfändungen, im Gegenteil: Es gewährleistet, dass ein bestimmter Betrag nicht gepfändet werden darf, alles darüber sehr wohl. Aktuell ist die Summe bei 1.073,88 €.

Es hat nicht mit dem Überschreiten des Freibetrags zu tun, dass das Konto gepfändet wurde. Alles was für dem Freibetrag ist, muss die Bank an die Gläubiger abführen. Warum nun es zu dem 200 Euro kommt, ist aus der Ferne schwer lösbar, dazu müsste man alle Unterlagen haben,

Was möchtest Du wissen?