Op Zum zwitter

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Michelle1785,

du kannst auch nicht viel finden weil es wahrscheinlich noch niemand gemacht hat.

Es währe theoretisch möglich aber extrem Kompliziert und nicht ohne Probleme. Idealerweise ist mal ein Mann, denn der Penis ist, wenn man ihn Transplantiert nicht unbedingt auch funktionsfähig, zumindest sexuell. Leider müsste man auch an dem Bestehenden Penis im inneren des Körpers einige Änderungen vornehmen um Platz für die Scheide und Vagina zu schaffen, was auch Folgeprobleme verursachen kann. Die Gebärmutter samt Eierstöcke würde man dann versuchen im Bauchraum zu fixieren.

Probleme:

  • Die OP ist ein massiver Eingriff in den Körper und entsprechend Riskant
  • Nach der OP würden beide Geschlechter Hormone Produzieren (Hoden, Eierstöcke), dies führt zu Fruchtbarkeitsstörungen und Hormonschwankungen. Diese können sich negativ auf das Wohlbefinden auswirken.
  • Durch die OP muss man den Rest seines Lebens Medikamente nehmen welche die Abstoßung verhindern.
  • Sollte man Nachwuchs haben wollen wird es Kompliziert, da man das jeweilige Geschlecht fruchtbar bekommen muss, Hormonell. Zudem ist die Frage wie eine Schwangerschaft sich auf die Hormone auswirkt.
  • Bei einem Mann kann es auch bei Schwangerschaft im Endstadium zu Bauch Problemen kommen, da der bauch nicht auf solche Belastungen ausgelegt ist. Der Bauch der Frau ist mit entsprechenden Muskeln ausgestalten, oder bändern welche die Masse halten.
  • Durch die Hormonellen Störungen kann es zu Erektionsproblemen und Fruchtbarkeitsproblemen kommen.
  • Das Kind welches man mit fremden Eizellen zeugt ist nicht das eigene, außer es wurde mit dem eigenen Samen gezeugt.
  • Die Schwangerschaft währe Riskant für das Kind, da man Medikamente nehmen muss.
  • Durch die zusätzlichen Organe kann es zu Körperlichen Problemen kommen, wegen der Verschiebungen. Am wahrscheinlichsten dürften Darmprobleme sein.

Wenn man als Frau sich nur den Penis Transplantieren lassen würde, währen ähnlich massive eingriffe nötig. Denn der Geschlechtsapparat des Mannes ist Graziler und besteht neben Hoden und Penis aus gut 12 Drüsen und Samenleitern. Dazu kommen noch Nerven, wofür es bei einer Frau keinen anschlusspunkt gibt.

Gruß Plüsch Tiger

Liebe Michelle

Du bist nicht die einzige die sich sowas wünscht :) Wir müssten wennschon eine Gruppe gründen damit die Nachfrage existent wird. Aber ich glaube das würde schon so gehen, ich kenne einen Chirurg hier in der Schweiz der sehr bekannt ist, er war früher eine Frau und macht Geschlechtsumwandlungen, dafür hätte er sicher auch Verständniss, er nimmts nicht so genau mit dem Geschlecht beispielsweise hat er sein Geschlecht beibehalten damit er heiraten konnte x)

Würde mich freuen wenn du dich bei mir meldest; jackblack369@hotmail.com

Lg Alex

Es wird bestimmt gehen, nur wird dich kein Arzt operieren.

Du musst ja mal überlegen, du hast ja jetzt gerade nen Frauen Körper (Ich weiß ja nicht wie du dich selbst fühlst, Frau, Mann, Beides?) und wenn du jetzt einen Penis UND eine Vagina haben wolltest, dann müsste der Arzt dir einerseits den Penis anoperieren, dir dann eine Testosteron Therapie geben ABER damit du gleichzeitig eine Frau bleibst, auch noch Estrogene geben

Das würde sich gegenseitig ausschalten bzw. du würdest SO krasse Probleme haben, die du dir SICHER nicht antun willst. Bevor du das überhaupt machst, würd ich dir eh empfehlen dich mal mit nem Zwidder zu unterhalten. Das würde dir am meisten Auskunft über das Leben etc geben

michelle1785 29.10.2014, 20:53

ok vielen dank für die schnelle und sichere antwort :)

0
aslan34 06.01.2015, 00:40

heutzutage ist vieles möglich, aber ich denke in der realen welt würden solche probleme von jeglicher Art entstehen woran man vorher doch nicht gedacht hätte. Von gesundheitlichen bis zu sozialen und psychologischen Problemen. Man hätte auch grosse Probleme damit einen Partner zu finden, welcher damit klarkäme, denke ich.

0

Was möchtest Du wissen?