Onlinepoker und Jobcenter arbeitslos?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ob du es auszahlst oder nicht, ist ziemlich egal. Du hast das Geld gewonnen, hattest damit eine einmalige Einnahme, die du dem Amt melden musst. Dein ALG2 wird dann ggfs. entsprechend gekürzt.

http://www.refrago.de/Gewonnen_Werden_Gewinne_bei_Hartz_IV_angerechnet.frage482.html

Werden Gewinne bei Hartz IV angerechnet?

Wer als Empfänger von Hartz IV etwas gewinnt, muss dies dem Jobcenter unverzüglich melden. Denn der Gewinn wird dem Einkommen des Leistungsempfängers hinzugerechnet (vgl. Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 13.02.2010, Az. L 19 AS 77/09 und Sozialgericht Detmold, Urteil vom 23.10.2009, Az. S 13 AS 3/09). In Abhängigkeit von der Höhe des Gewinns kann dies zu einer Kürzung des ALG II führen. Hintergrund dessen ist, dass die Leistung zur Sicherung des Lebensunterhalts gezahlt wird. Kann der Leistungsempfänger jedoch seinen Unterhalt durch eigene Mittel, wie etwa einem Gewinn, bestreiten, so führt dies zwingend zur Kürzung oder sogar Streichung des ALG II. Unerheblich ist in diesem Zusammenhang, ob der Leistungsempfänger den Gewinn zur Tilgung von Schulden nutzt (Sozialgericht Frankfurt am Main, Beschluss vom 14.07.2011, Az. S 32 AS 788/11 ER).

Was ist bei Sachgewinnen?

Auch Sachgewinne werden dem Einkommen des Leistungsempfängers hinzugerechnet. So zum Beispiel beim Gewinn eines Autos (vgl. Sozialgericht Dortmund, Beschluss vom 19.03.2007, Az. S 27 AS 59/07 ER). Unerheblich ist in diesem Zusammenhang, ob der Gewinn zu Geld gemacht wird oder nicht. Denn es kommt auf den Marktwert der Sache an. Diesen muss das Jobcenter gleich nach Mitteilung des Gewinns ermitteln. Lässt sich das Jobcenter bis zur Veräußerung des Sachgewinns Zeit, um dann den Erlös anzurechnen, so ist eine Kürzung oder Rückerstattung von ALG II unzulässig. Denn wird der Sachgewinn zum Zeitpunkt der Anmeldung nicht berücksichtigt, so dürfen die Leistungsempfänger darauf vertrauen, dass ihnen die Leistung in voller Höhe auch zusteht (Sozialgericht Mainz, Urteil vom 06.05.2014, Az. S 15 AS 132/11).

Bearbeitungsstand: 06.09.2015

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du einen gewinn von 8700 euro hast, dann hast du dieses dem jobcenter melden. dann wird es als einkommen gezählt und angerechnet. man errechnet dann wie lange die leistungen einbehalten werden oder um betrag x gekürzt werden. in der zeit musst du von dem geld leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst theoretisch damit machen was du willst. Gerätst du in Mietrückstand, wird das Geld nicht mehr dir persönlich überwiesen sondern direkt an den Mieter.

Der Rest des Geldes, also abseits deiner regelmäßigen Rechnungen, ist für den Eigenbedarf im Sinne von Lebensmittel. Wenn du jetzt lieber Poker spielst anstatt zu essen, ist das dein Bier und da kann dir keiner reinreden.

Der Gewinn des Turniers dürfte auch kein Problem darstellen. Beim stellen des Antrags muss man ja Eigenvermögen angeben bzw. Kapital. Dazu zählen auch zB Autos über einen bestimmten Wert (Wenn der Wert über dem Nutzen liegt und Luxus ist), dann könnte man genötigt werden das Auto zu verkaufen etc.

8.700€ liegen da noch im Rahmen. Ab ca. 10.000€ wird das Kapital gegen gerechnet - wenn ich mich jetzt richtig erinnere. Solltest du in Zukunft Kontoauszüge vorlegen müssen, zum Beispiel um zu beweisen dass du pleite bist am 20en des Monats, dann wird natürlich gefragt woher die 8700€ kommen und wo sie geblieben sind.

Sagst du, dass es ein Gewinn eines Turniers war und du damit dann zum Beispiel im Urlaub warst, wird da nichts schlimmes passieren. Nachweisen kann man es dir ja nicht, dass du die Teilnahme selbst gezahlt hast. Denn soweit du dich erinnern kannst, hat dich ja ein Kumpel zu dem Turnier eingeladen und die Gebühr gezahlt ;)

Wenn du das Geld aber direkt auf ein PayPal Konto zB auszahlen lässt, kriegt davon ja kein Schwein etwas mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haufenzeugs
09.05.2016, 21:46

paypal konten müssen beim jobcenter angegeben werden. die kontoauszüge sind regelmäßig vorzulegen. einkommen durch gewinne sind unaufgefordert vorzulegen und werden natürlich in voller höhe angerechnet. es zählt nicht zum vermögen.

0

Die 100 Euro kannst behalten.

Die Lösung ist, dass vom Jobcenter kein Geld bekommst und auch nicht bekommen musst, denn im Moment hast mehr als genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das aa dahinter kommt stellen die die Zahlung ein, bzw wenn sie irgendwann mal dahinterkommen musst du es zurückzahlen.

Ich würde es in bitcoins nehmen =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die dahinter kommen, werden dir alle Zahlungen gestrichen und es kann sein, dass du noch Geld zurückzahlen musst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss da an einen Fall denken, da gewann ein Hartz4-Empfänger im Lotto. Da der Schein durch Gelder vom Amt bezahlt wurde, musste er den Gewinn an diese zahlen (Glaub das waren ca. 500.000 € und schon was her).

Kann sein das sie bei diesen Gewinn ähnlich verfahren.

Das wäre eigentlich nur Fair, weil das Geld zweckentfremdet wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kriegst hartz4? Bist arbeitslos hast aber den Luxus es bei diesen dämlichen Gewinnspielen auszugeben? 

Ist schön dass dich oder wenn auch immer das Glück getroffen hat..

Rechtlich gesehen sind Gewinnspiele steuerfrei, falls sich nichts geändert hat. 


Moralisch gesehen ist das schon sehr asozial.  

Und Familien, die diese Hilfe wirklich brauchen werden dann als Sozial-Schmarotzer abgestempelt. 

Tolles System. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blustripes
09.05.2016, 12:28

In Deutschland hat jeder das Recht auf Glück. Der Obdachlose genau so wie der reiche Besitzer eines Sportvereins.

0

Was möchtest Du wissen?