Ohren anlegen lassen (Krankenkasse)

4 Antworten

Du musst mit deinem Hals-Nasen-Ohren-Arzt sprechen. Dieser macht eine Messung des Achsabstandes von Kopf zu Ohr und erstellt einen Befundbericht. Mit beidem beantragst du bei der Kasse das Ohranlegen.

Ja, du kannst es ausprobieren, ich habe es im Oktober 2014 bei mir machen lassen, und bin voll zufrieden. Ich bin 15, und bei mir ließ die Krankenkasse genehmigen. Ich brauchte aber allererst ein Psychologisches Gutachten. An deiner stelle würde ich persönlich mit der Krankenkasse reden, dann sehen die wie du wirklich drunter leidest.

Bei mir in der Klasse hatte das einer machen lassen. Aber da es unter Schönheits op galt musste er es selbst zahlen.. Am nächsten Tag hatte er dann ne Prügelei und ein Ohr ist wieder abgestanden 😂 werd ich nie vergessen :D

Es kommt immer drauf an.

Wenn es wirklich extreme Segelohren sind, wird dieses bestimmt bezahlt aber wenn es halt nur wenig auffällt und man es machen lässt ist es ja eine Schönheits OP und muss deshalb selbst gezahlt werden.

0
@PriNz95

Wenn ich ehrlich bin, ist es schon fast extrem, besonders weil meine Ohren relativ groß sind und somit der Effekt noch stärker rüber kommt.

0

Da ist er dann selbst Schuld, besonders weil man, so wie ich es gelesen habe, danach entweder stationär bleibt oder die ersten 2-3 Tage dauerhaft ein Kopfband um die Ohren tragen soll. Oder die OP war einfach miserabel.

0

Jaa der war nicht der intelligenteste..

0

Was möchtest Du wissen?