Offizielle Meldeadresse mieten?

3 Antworten

Die meisten Firmen haben einen solchen Passus in den AGB:

"Eine private Anmeldung als Wohnsitz an unserer Adresse ist nicht gestattet. Es handelt sich um ein reines Geschäftsobjekt und wird regelmäßig von den Behörden diesbezüglich geprüft."

Das sind also keine "Meldeadressen", sondern reine Briefkästen. Und in den betreffenden Städten sind diese Dienstleister auch bekannt. Das Einwohnermeldeamt wird also die Eintragung nicht vornehmen.

Für eine reine Briefkastenadresse bekommst du keinen Mietvertrag. Den brauchst du aber um dich bei einer Adresse anmelden zu können. Es gibt Firmen die dir einen richtigen Mietvertrag geben und bei denen kannst du auch sicher sein, dass die eine echte Meldeadresse bekommst.

Ich habe das selbst mal nutzen müssen und war bei wohnanschrift.com fündig geworden. Die geben echte Mietverträge und eben keine Scheinadressen. Schau doch bei denen mal auf die Seite. Da kannst du einiges nachlesen.

schau mal auf 24std-office.de

Was möchtest Du wissen?