Ofen mit 18,4 KW an 16A Steckdose anstecken?

6 Antworten

nein, auf dem typenschild steht doch bereits, dass der ofen 28 Ampere benötigt... es KANN sein, dass wenn die volle leistung nicht abgerufen wird, der 16 Ampere Anschluss ausreicht, muss aber nicht.

ich würde für den Anschluss des ofens je nach Wunsch auf eine feste kammerdose oder eine 32 Ampere CEE Steckdose, abgesicehrt mit 32 Ampere setzen...

was mich ein wenig wundert ist, wie du auf den gesamtanschlusswert von 200 kW kommst. normalerweise werden anschlussleistungen nicht in kW sondern in kVA angegeben. übliche Größen wären hier 175 kVA (250A) oder 220 kVA (315 A)

wie dem auch sei, bedenke bitte bei der wahl deiner Sicherungen, dass der ofen für 380 volt bemessen wurde. nicht für 400. dem entsprechend dürfte sich beim betrieb an 400 Volt die Stromaufnahme noch etwas erhöhen...

lg, Anna

Kommt draufan, wie das Ding intern beschaltet ist.

  • Wenn die 18,4kW mit 1x 400V erzielt werden (2-phasig), dann brauchst du 46A.
  • Wenn die ohmschen Verbraucher symmetrisch auf alle 3 Phasen verteilt sind (3x 400V), brauchst du pro Phase 26,7A. Da es wohl nicht ganz symmetrisch aufgeteilt ist, können die 28A auf dem Typenschild stimmen.

Ist der Ofen wirklich so neu??

Denn schon seit fast 20 Jahren haben wir 400  anstatt 380 V (Außenleiter gegen Außenleiter).

Und das Typenschild sagt doch schon: "28 Amp" ("Amp" - klingt mir auch irgendwie alt), ergo 28 Ampere max. Stromaufnahme. Da reicht ein 16 A CEE Anschluss sicher nicht - müssten schon 32 A sein.

Und nen Ofen mit 32 kW an der 32 A Dose? Knallen da nicht laufend die Sicherungen raus - oder läuft der nie unter Volllast?

Hallo, Ich habe eine frage zum Thema FI Werkstatt?

Hallo, Ich habe eine frage zum Thema FI.

Im Hauptzählerschrank sind 2 NFI Schutzschalter 5SZ3 446 verbaut sprich 40A mit 30mA Absicherung . Im Kasten kommt nen Kabel an das mit 3mal 50A NH Sicherungen abgesichert ist(Hauptzuleitung) . Bin habe ich eine UV in der Werkstatt angebracht mit einem NYM-J 5x10mm -12 Meter langes Kabel. In die UV soll ein FI (das Kabel habe ich im Hauptverteiler vor den anderen zwei FI's angebracht) Meine frage dazu welche Stärke bräuchte der FI 40A 50A oder 63A? An die UV kommt eine Sauna , Dann Steckdosenreihe 16A Lampen und Gartenhaus . In der Werkstatt sowie Gartenhaus sind 16a und 32a CEE Dosen gesetzt. Im Moment habe ich nur nen 25A FI eingebaut der noch rumflog(im Moment werden die Sauna sowie CEE Dosen noch nicht genutzt)

...zur Frage

Suche Adapter für 3poligen CEE Stecker (blau)

Hallo, ich habe vor mir ein Stromaggregat zuzulegen, jedoch hat dieses Stromaggregat 2 230 Volt Steckdosen die diese Blauen 3 Poligen CEE Stecker haben, und dazu sind das auch noch 32A stecker. 2 solcher CEE stecker wären sogar im Lieferumfang mit enthalten, jedoch kann ich alleine mit diesen steckern nichts anfangen. Jetzt meine Frage, gibt es adapter die von diesem 230V CEE Stecker 32A auf schuko steckdosen gehen?

Die einzigen adapter die ich finde haben als eingang leider nur einen 16A CEE stecker doch dieser wird mir nicht viel nützen oder? Das einzige was es zu finden gibt ist eine adapterleitung die von dem 32a stecker auf 2 16a stecker aufteilt, das würde ja dann funktionieren von der 16a dann eine adapterleitung auf schuko?

Würde mich echt über Hilfe freuen bin da nämlich ziemlich ratlos

MFG Gagge94

...zur Frage

32A-Leitung auf 16A absichern?

Jetzt nochmal eine eigene Frage-Seite hier für diese Frage. Ich bin absolut kein Experte, habe aber etwas mit Drehstrom vor: Ein Gerät soll an eine Drehstrom-Leitung angeschlossen werden, welche mit 32A abgesichert ist. Nun Daten zum Gerät:

  • beim Einschalten ca. 14A
  • Nennstrom: ca. 7A
  • Stecker: 400V/16A
  • ich glaube, die Leistung kann man dann entsprechend ausrechnen... (2,8 - 5,6kW?)

Wenn die nicht auf 16A abgesichert ist, soll es wohl Brandgefahr geben.... wie kann ich das denn entsprechend absichern?

...zur Frage

32A Plasmaschneider an 16A Drehstromsteckdose

Hallo,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Ich habe neuerdings einen Plasmaschneider mit einem 32A Stecker, in der Werkstatt aber nur eine 16A-Steckdose.

Theoretisch könnte man ja nun statt der 16A-Steckdose eine 32A-Dose anschrauben, die Frage die sich aber stellt ist folgende:

Macht die vorhandene Stromleitung das mit, wenn nun 32A fließen?

Der Hintergedanke ist folgender: Im Sicherungskasten für die Steckdose drei 20A-Sicherungen parallel geschaltet, es könnten also Max. 60A auftreten, ohne das die Sicherung rausfliegt (?). Müsste man dann nicht in der Leitung auch ohne Probleme 32A haben können?

MfG

...zur Frage

Kann ich einen elektrischen Ofen bei mir anschliessen?

Moin,

Um das kurz vorweg zu nehmen. Ich werde alles vom Profi machen lassen und nichts selber anschliessen. Es geht nur darum auszuloten was meine Möglichkeiten sind.

Ich renoviere derzeit meine Küche. Aktuell ist ein standherd / Ofen verbaut, welcher komplett mit Gas betrieben wird. Ich würde nun aber gerne eine Kombination aus Gas kochfeld und elektrischem Ofen verbauen.

Das Problem ist, dass in meiner Küche keine Anschlüsse vorhanden sind. Lediglich normale schuko Steckdosen. Ich habe gelesen dass man generell elektrische Öfen mit 240v (zB. Ikea tjänlig) an den normalstrom anschließen kann. Leider ist meine Wohnung alt und sehr komisch gesichert. ALLE Steckdosen laufen über eine bzw. zwei Sicherungen (s201 - 16A und f202 - 25a). Beide schalten jeweils alles ab. Ich habe nun Angst dass wenn noch ein Ofen angeschlossen wird, mir alle Nase lang die Sicherung rausfliegt.

Würdet ihr mir von einem elektrischen Ofen abraten und wieder zu einem standherd raten? Die Auswahl an (schönen, bezahlbaren) Einbau Gasöfen ist nämlich recht mager. Oder kann ich einen passenden elektrischen Ofen da bedenkenlos verbauen lassen?

Danke und Viele Grüße,

Moritz

...zur Frage

Kann ein Ofen mit 230V Stecker auch an den Herdstromanschluss angeschlossen werden?

Hallo, ich habe einen Ofen bestellt, und dieser hat nun unerwartet einen normalen Steckdosen Stecker. Kann ein Elektriker diesen z.B. Abschneiden und an den normal Küchenherdanschluss anschließen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?