32A Gerät an 16A Steckdose

5 Antworten

so lange du ihn nicht auf stufe 4 schaltest sollte es gehen. allerdings nur dann, wenn an dem stromkreis nichts anderes hängt. bei 10 kW hast du pro Phase eine Stromaufnahme von rund 14,5 Ampere.

lg, Anna

Wenn Du da nur eine 16A Steckdose hast, ist das eine normale Schukosteckdose, die ist mit ebend 16 A abgesichert, da können höchstens 3680 Watt angehängt werden, was darüber ist, überlastet den Leitungsschutz und der läßt sich das nicht lange gefallen. Es ist nur Stufe 1 möglich.

Hallo allerseits!

Ja, das geht problemlos, allerdings nur in den Stufen 1, 2 und 3, nicht aber in 4.

Ich gehe davon aus, daß Deine 16-A-Steckdose natürlich eine "Drehstromsteckdose", also eine CEE-Steckdose ist, nicht eine "Wechselstromsteckdose" für einen ganz normalen Schuko-Stecker.

Du brauchst dazu einen "Aufwärts"-Adapter, welcher einen 16-A-Stecker und eine 32-A-Kupplung besitzt.

Wenn Deine Anlage ordnungsgemäß aufgebaut und abgesichert ist (also mit 3x16 A) müßten die "Sicherungen" (Leitungsschutzschalter) in Stufe 4 auslösen ("rausfliegen").

Alternativ kannst Du natürlich auch den 32-A-CEE-Stecker ab- und einen 16-A-Stecker anmontieren. Dann benötigst Du zwar keinen Adapter, hast aber den Nachteil, daß Du Dein Heizgerät, wenn du es wo anders auch in Stufe 4 betreiben möchtest, wieder zurückgebaut werden muß.

Als kleine Faustformel gilt: 230V~ 16 A Wechselstrom "Kraftsteckdose" = 3,6 kW 400V 3~ 16A Drehstrom = 10 kW 400V 3~ 32A Drehstrom = 22 kW

Alles von mir oben Gesagte bezieht sich auf Dein Heizgerät, also auf nahezu ausschließlich ohmsche Last. Sollte ein großer Motor oder ein Trafo oder sowas betrieben werden, sieht das anders aus.

Viel Spaß beim Heizen und beim Betrachten der Stromrechnung... :-)

Wie schließt man eine Drehstromsteckdose an, für die Garten?

Ich stell diese Frage für mein Vater, weil er hat keinen GF-Account.

Wie schließt man eine Drehstromsteckdose für die Garten an? Diese spetzielle Steckdose (die ist knallerot) hat er schon im Baumarkt geholt.

Bei die Kabel sind aber neben gelb/grün und blau wohl drei Drähte für die Fase. Einmal braun und zweimal schwartz.

Kann man die einfach so dranklemmen oder muß man was beachten?

Braucht man, wen es für die Garten ist, auch noch so ein FI-Schalter oder kann man darauf verzichten?

...zur Frage

32A-Leitung auf 16A absichern?

Jetzt nochmal eine eigene Frage-Seite hier für diese Frage. Ich bin absolut kein Experte, habe aber etwas mit Drehstrom vor: Ein Gerät soll an eine Drehstrom-Leitung angeschlossen werden, welche mit 32A abgesichert ist. Nun Daten zum Gerät:

  • beim Einschalten ca. 14A
  • Nennstrom: ca. 7A
  • Stecker: 400V/16A
  • ich glaube, die Leistung kann man dann entsprechend ausrechnen... (2,8 - 5,6kW?)

Wenn die nicht auf 16A abgesichert ist, soll es wohl Brandgefahr geben.... wie kann ich das denn entsprechend absichern?

...zur Frage

Warum geht Sägespaltautomat nicht richtig 16A und 32A Steckdosen Probiert, jedoch ohne erfolg. Elektriker gefragt?

Hallo Zusammen, ich habe einen Sägespaltautomat der mit Starkstrom geht. Das ding war gebraucht & heute hab ich Ihn das erste mal probieren wollen. Beim vorbesitzer hab ich das Teil tadellos ausprobiert, ohne Probleme. Heute bei uns ging nicht viel.

Das Gerät hat eine Hydraulikpumpenmotor für den Spalten und einen Elektromotor für die Kette. Anschluss 16A.

Folgende Probleme:

  • Von einem 32A Anschluss mit 16A Koppelstück ging gar nichts. Nicht mal ein Murren. (beide Phasen getestet)
  • Vom 16A Anschluss ging dann doch was, jedoch nach Betätigung der Säge, sprang sofort die Sicherung raus. Das Ding wirkte total überlastet.

Versteh es nicht... weil der Vorbesitzer total ehrlich war & dort alles mehrfach ging.

Vermute es liegt an den Anschlusskabeln, die zwar bei der Kreissäge ganz normal funktionieren... jedoch hier eben nicht.

Gibts irgendwas worauf zu achten ist? Wie gesagt, die 2 - Phasen hab ich mehrfach getauscht. Die Richtung der Kette war korrekt.

Macht keinen Sinn....

Viele Grüße & bitte um Hilfe

...zur Frage

32A Plasmaschneider an 16A Drehstromsteckdose

Hallo,

ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Ich habe neuerdings einen Plasmaschneider mit einem 32A Stecker, in der Werkstatt aber nur eine 16A-Steckdose.

Theoretisch könnte man ja nun statt der 16A-Steckdose eine 32A-Dose anschrauben, die Frage die sich aber stellt ist folgende:

Macht die vorhandene Stromleitung das mit, wenn nun 32A fließen?

Der Hintergedanke ist folgender: Im Sicherungskasten für die Steckdose drei 20A-Sicherungen parallel geschaltet, es könnten also Max. 60A auftreten, ohne das die Sicherung rausfliegt (?). Müsste man dann nicht in der Leitung auch ohne Probleme 32A haben können?

MfG

...zur Frage

Hebebühne mit Kraftstromanschluß ,habe aber nur normalen Lichtstrom zu Verfügung

Wie die Frage schon aussagt, habe ich eine Hebebühne mit einem 2,2kw Motor der mit Kraftstrom betrieben werden muß ,habe aber nur Stinknormalen lichtstrom zur Verfügung. Einfach Kraftsrom in die Scheune zu ziehen ist auch nicht möglich,weil nur ein Lichtstromzähler im Zählerkasten hängt.. Einen komplett neuen Anschluß durch den Energieversorger kann ich mir grad leider nicht leisten,würde mir einfach zu teuer kommen. hab jetzt im Netz gelesen ,daß das doch möglich wäre durch eine spezielle Schaltung ( Steinmetzschaltung). Was brauch ich und was muß ich genau tun um meinen Motor zum Laufen zu bringen?

Danke sagt schon mal der Ahnungslose :-)

...zur Frage

Sicherung löst bei Anschluss von Heizstrahler aus

Jedes mal wenn ich den Heizstrahler in die Steckdose stecke, löst die Sicherung aus. Es handlet sich hierbei um diese: ABB S201 B16 Sicherungsautomat 16 A, 1polig

Der Heizstrahler selbst hat gerade einmal 2 KW und sollte locker für die 16A ausreichen.

Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?