Oberstufe - Englisch abwählen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du sagst es schon selbst in anderen Worten :

Ohne Englisch ist ein Abiturzeugnis deutlich weniger wert.

Zudem solltest Du Dir keine Illusion über Deine Spanischnoten machen. Sobald das Niveau des Spanischunterrichts steigt, d.h. nicht mehr reiner Grammatikunterricht ist und mehr als Touristen-Spanisch enthält, wird Spanisch mindestens genauso schwer wie Englisch.

Spätestens bei der ersten Textanalyse auf Spanisch wirst Du dies erkennen

Hallo,

letztendlich bleibt das deine ganz persönliche Entscheidung.

Immerhin hat Spanisch m.E. dem Französischen in Wirtschaft und Industrie inzwischen den Rang abgelaufen und ist zu den Weltsprachen zu zählen,
auch wenn Englisch heute als Weltsprache Nr. 1

Landessprache in Großbritannien, Irland, den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Südafrika, Zweit- und Amtssprache in weiten Teilen Asiens und Afrikas und Verkehrssprache in immer mehr Ländern der Welt ist.

Man mit Englisch fast weltweit kommunizieren (Reisen, Urlaub) kann.

Englisch weltweit die Sprache der Technologie, Wissenschaft, Medizin, Politik und Diplomatie, Wirtschaft, Konferenz- und Verhandlungssprache ist.

(Quelle: nibis.de/nli1/gohrgs/rrl/rrlengl_go.pdf)

Und das nicht umsonst, ist Englisch doch, zumindest in den Grundlagen, relativ einfach.

Außerdem möchte ich noch zu bedenken geben, dass im Studium benötigte Fachliteratur häufig auf Englisch geschrieben ist.

Wie auch immer du dich am Ende entscheidest, ich wünsche dir ein gutes Händchen bei deiner Entscheidung und viel Glück und Erfolg für deine weitere schulische und berufliche Zukunft.

:-) AstridDerPu

Ich würde an deiner Stelle einfach versuchen, dein Englisch zu verbessern! Auch für später ist das sehr gut! :-) Du kannst zum Beispiel auch eine Sprachreise machen, da wird man danach oftmals sehr viel besser. Oder auch Filme auf Englisch gucken oder Bücher auf Englisch lesen, das macht schon einen ziemlichen Unterschied.

Aber es ist deine Entscheidung und nicht meine, also mach, was du für richtig hältst. Es kommt aber auch ein bisschen darauf an was du später machen willst, im naturwissenschaftlichen Bereich kommst du evtl auch ohne Englisch aus, sonst kann es sehr schwer werden.

Also meiner Meinung nach ist es nicht sehr gut Englisch abzuwählen. Man kann es immer mal gebrauchen. Kommt natürlich darauf an, was man später mal machen möchte. Arbeitet man in einer internationalen Firma, dann muss man mit internationalen Partnern kooperieren können, da eignet sich Englisch am Besten. Spanisch kann ja nicht jeder. Außerdem ist Englisch meiner Meinung nach die leichteste Sprache. Viel einfacher als z.B Französisch oder Arabisch. Aber naja. Du kannst auch in deiner Freizeit versuchen deine Englischkenntnisse aufzufrischen. Filme auf Englisch gucken, Englische Bücher lesen etc.

leider ist es ja nicht nur das verstehen sondern vorallem das schreiben von eigenen texten z.B. Erörterungen :S Aber danke für deine Antwort :)

0
@Salimoa

Ist kein Problem. Kann man alles privat nachholen. Im Internet kannst du dir Erklärungen durchlesen, kannst dir Bücher aus der Bücherei ausleihen etc.

0
@Salimoa

Das Schreiben von Interpretationen, Erörterungen usw. kommt auch im Fach Spanisch sehr bald auf Dich zu. Hattest Du wirklich gedacht, dass das Niveau im Spanischunterricht sich auf das Kaffee-Bestellen-Können sowie Hola und Olé beschränkt?

0

Hallo

Ob du Englisch abwählst oder nicht, ist deine eigene Entscheidung.

Ich würde Englisch nicht abwählen, weil

  • du kannst überall auf Englisch mit anderen Menschen kommunizieren
  • die Englischen Vokabeln, Grammatik usw. sind relativ einach
  • die Sprache wird man immer brauchen, egal ob in der Ausbildung oder im Studium
Ich bin nämlich die schlechteste aus der Klasse und ich denke so einfach wird sich das nicht ändern...

Du bist mit der Note 4 die schlechteste aus eurer Klasse. Bei uns hatte ungefähr die Hälfte der Klasse ne 5 in der letzten Englisch Klausur. Ich bin in der 11. Klasse eines Gymnasiums.

Ich lerne in der Schule 4 Fremdsprachen - Latein, Spanisch, Französich und Englisch. Meiner Meinung nach ist Englisch die einfachste Sprache. Aber es kann ja sein, dass dir Spanisch leichter fällt. Spanisch wird ja auch in vielen Ländern gesprochen.

LG Micky

Wenn es geht und du dich dadurch besser fühlst, dann wähle es ab. Spanisch ist auch eine Weltsprache :-)

wenn es dir überhaupt nicht liegt.. dann kannste das natürlich abwählen..

wäre ein kompromiss nicht, dass du das fach belegst.. es aber mündlich wählst. das geht auch! so hättest du nie stress wegen irgendwelcher englisch klausure, analysen etc. sondern nur deine mündliche mitarbeit würde zählen..

mit ein paarmal melden im unterricht und sagen: "yes.. i think.." und "I don't agree.." sollte ne 3 ganz locker drin sein..

viel erfolg!

suilij: Was Du da über Englisch-Noten behauptest, ist absurd. Englishc nur mündlich gibt es in den meisten Bundeskändern überhaut nicht oder nur im letzten Halbjahr.

Entweder weißt Du nicht, was Oberstufen-Englischunterricht bedeutet und was dort verlangt wird, oder Du hast eine Klippschule höchst fragwürdigen Rufs in einem Bundesland besucht, in dem es nur die Noten 1 - 3 gibt.

0
@Bswss

ich kann für NRW sprechen und hab dort die oberstufe besucht!

natürlich kann man englisch ab der Q1 mündlich wählen.. ich hatte Englisch als LK und 13 Punkte in der Abi-klausur.. also ich kann schon mitreden!!

englisch mündlich ist möglich.. in ganz nrw geht das!! man muss halt eine fremdsprache schriftlich bis zum abi belegen und das kann auch französisch, spanisch, latein etc sein..

ich glaub du bist der, der keine ahnung hat..

0

Was möchtest Du wissen?