Obdachlos mit 20 ohne Ausbildung was tun?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wieso brauchst Du mit 20 einen Jugendbetreuer? Das verstehe ich nicht. Du bist doch schon volljährig. Und es kann Dich dann auch keiner zwingen, wieder bei Deinen Eltern einzuziehen.Melde Dich arbeitslos und arbeitssuchend. Mit dieser Bescheinigung gehst Du zum Sozialamt und dort meldest Du Dich obdachlos. Dann können die Dir helfen eine Unterkunft zu finden. Im schlimmsten Fall ist es ein Zimmer im Männerwohnheim. Aber besser als auf der Straße ist es allemal.

Was hast Du denn eigentlich gegen eine WG? Wenn Du bei Deinem Kumpel wohnst, ist das doch auch eine Art WG.

°

Wenn Dir Dein Kumpel noch eine Weile Unterkunft bietet, könntest Du einen anderen Weg eingehen.

Suche Dir schnellstmöglichst einen Job. Ob es ein Hilfsjob im Supermarkt ist oder Du bei McDonald anfängst, ist egal. Oder Du versuchst eine Lehrstelle zu bekommen. Hast Du irgendwelche Fähigkeiten, die man zu einem Beruf ausbauen könnte? Dann versuche in diesem Bereich eine Lehrstelle zu bekommen.

Die Adresse bei Deinem Kumpel ist eine bessere Referenz als das Männerwohnheim oder die Straße. Also mach Dich dran. Schau in die Zeitung nach entsprechenden Anzeigen oder ins Internet und/oder frage den "freundlichen" Mann vom Arbeitsamt. Das ist nämlich seine Aufgabe, Dir einen Job zu suchen.

Du kannst natürlich auch bei einer Zeitarbeitsfirma anheuern. Da verdienst Du allerdings meistens etwas weniger. Aber Du kommst evtl. in verschieden Arbeitsbereiche und kannst so feststellen, was Dir liegt. Und wenn der entsprechende Chef von Deiner Leistung überzeugt ist, kannst Du vielleicht ein Praktikumsplatz, einen Lehrvertrag oder eine Festanstellung bekommen.

Und mit einem Arbeitsvertrag in der Tasche bekommt man auch eher eine Wohnung. Und auch hier kann Dir dann das Sozialamt helfen.

°

Es liegt an Dir, was Du aus Deiner Situation machst. Die Frage hier im Forum ist der erste Schritt. Mach' weiter so. Dann hast Du auch eine positive Zukunft.

°

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Das solltest Du nie vergessen.

Viel Erfolg :)

Hift das Sozialamt denn wirklich eine Wohnung zu finden?

0

Naja, groß Ansprüche kannst du ja wohl nicht stellen (so von wegen nicht mal WG)... Studenten wohnen auch nicht in WGs, weil sie es so toll finden, sondern weil es einfach günstiger ist, sich Bad und KÜche zu teilen. Egal.

Bleibt dir nur noch eins, oder? Arbeit suchen. Als Adresse kannst du ja vorübergehend die deines Freundes angeben. Als Produktionshelfer, im Einzelhandel, Verkäufer, bei McDonald's... kann ich übrigens empfehlen, arbeite selbst da - habe selten einen so fairen Arbeitgeber erlebt. Es gibt genug Jobs, auch ohne Ausbildung. Reich wirst du nicht, aber du könntest erstmal unabhängig Leben. Eine Ausbildung kannst du dann immer noch machen, wenn du erstmal eine eigene Wohnung und eine Weile gearbeitet hast - gibt da ja dann auch Fördermöglichkeiten.

http://www.geldvomstaat24.de/2009/05/27/ausbildungsbeihilfe-und-wohngeld/

Registriere dich in der Jobbörse und nimm dein Leben selbst in die Hand.

Wieso machst du keine Ausbildung? Und warum bist du überhaupt von zu Hause ausgezogen? Wenn man doch nix hat? Kinder sollten doch die Chance haben, von den Eltern unterstützt zu werden, bis man fertig ausgebildet ist. Schließlich verdient man in einer Ausbildung auch nicht sonderlich viel, aber dafür hat man die Möglichkeit, das bis zum Ende durch zu ziehen. Also was ist schief gegangen? Oder hast du eine Ausbildung und dann keinen Job bekommen? Warum bist du dann von deinen Eltern weg?

ich hatte einen ziehmlich bösen streit mit meinen vater

0
@Brizy90

Ja sicher und du bist natürlich vollkommen unschuldig daran....böser Papa....

0

Du gehst zum Arbeitsamt und besorgst dir den Antrag auf Arbeitslosengeld II. Den Füllst du aus und gibst ihn gleich wieder ab. Dann besorgst dir einen Dringlichkeitsschein den du als Obdachloser sofort bekommst. Du musst vorher eine Wohnung haben die nicht mehr als 300 Euro kalt kostet. Dann erklärst du denen das du ohne Wohnung weder Arbeit bekommst noch vom Arbeitslosengeld wegkommst und ruck zuck wird alles bewilligt.

Zuerst würde ich mir an Deiner Stelle einen Job suchen. Wenn Du den hast, und das Geld reicht nicht um alles zu finanzieren gibts sicher Hilfen vom Staat. Aber wichtig ist ein Job. Krankenversicherung z.B. ist auch wichtig und Pflicht in BRD. Such Dir Arbeit und danach bekommst Du auch Unterstützung wenn Dein Lohn nicht zum Leben ausreicht.

"das sorgt aber mal ganz pauschal dafür das ich bis ich 25 bin den typen nicht los werde und nichtmal zugang zu meinen eigenen konto habe geschweige einen vertrag abschließen kann ohne seine einwilligung." - Du hast ja wohl auch hinreichend bewiesen dass Du es nicht kannst. Also nutz die Chance.

Kauf dir eine Hotel und gaststättenzeitung.Jetzt fängt die saison an wo hunderte küchenhelfer gesucht werden.da hast du denn alles.Kost und Logie und wenn die saison vorbei ist auch noch eine menge kohle.Ich habe eine ganze zeit saison als koch gearbeitet.6 Monate Job und dann drei Monate Kenia relaxen

genau so zerstört man unser Sozialsystem - Pfui

0
@user1439

Wieso denn das? Meinst du wenn du Urlaub machst,bekommst du irgendetwas wie AL oder sonstiges?Was glaubst du eigendlich was man in der saison schufftet.Täglich 16 bis 18 Stunden 7 Tage die Woche mal bis zu 7 Monate.Dann kann man sich von seinem verdienst doch einen Urlaub leisten.Reisebüros freuen sich und führen auch die mehrwertsteuer ab.Wo bitte wird da ein Sozialsystem zerstört.Weist du was man in dieser zeit als Single an lohnsteuer zahlt? Denke BITTE nach bevor du hier solch kommentare abgibst.

0

Du hast die Wahl zwischen Pest und Cholera, heißt obdachlos oder Betreuer. Ich würde mich für letzteres entscheiden. Ich kenne dich zwar nicht, aber Jugendliche sind meist noch sehr unreif und brauchen eine führende Hand. Bei deinen Eltern scheinst du keine Vorbereitung auf das Leben bekommen zu haben. Nutze die Chance und laß dich auf einen Betreuer ein. Vielleicht hast du dann auch die Möglichkeit eine Ausbildung zu machen.

Moin,

Deine Elter müssen bescheinigen, dass die dich unter keinen Umständen aufnehmen können o. wollen.

Dann MUSS die Arge, o. das Sozialamt helfen.

Es kann durchaus sein, dass du als Bedingung n Betreuer akzeptieren musst.

Weiß Du was,Du bist mit 20 Jahren seit 2 Jahren volljährich,das Heiß,Du bist auch seit 2 Jahren für Dich verantwortlich.Dir War ja wohl seit 10 jahren Das Lernen und auch eine Lehre vollkommen egal,und stellst Dich jetzt hin und Schreist um Hilfe.Du glaubst das Die Allgemeinheit als Steuerzahler darauf gewartet Hat Einen faulen Sack Auf Die Beine zu Stellen.Ich kann mir Vostellen das Deine Eltern von Ihrem Kind entteuscht sind,soetwas haben Sie wohl nicht erwartet,als sie Dich in die Welt gesetzt haben.Zumindest hatten Deine Eltern Dich mal lieb,ob sie das jetzt noch haben kann ich nicht sagen.Du kannst eins versuchen,zu Deinen Eltern gehen,um Entschuldigung bitten,Sie mögen Dich wieder aufnehmen,und Du willst Dich ändern.Wenn Du das nicht Willst,das mit den Ändern,brauchst Du garnicht erst hingehen.

Du bist ein kleiner Tagträumer! Du bist so am Ar... wie man es mit 20 nur sein kann. Jetzt kneif mal die Backen zusammen und nimm Dir den Jugendbetreuer. Der wird gut zu tun haben, Dich bis 25 wieder so fit zu machen, daß Du Dein Leben selbst bewältigen kannst. Anfangen sollte er mit Deiner Rechtschreibung /Zeichensetzung....

Alternativ bleibt Dir nur Dein Glück im Ausland zu suchen. Geh in die Welt und zeig anderen, was Du kannst. Wenn Du gut bist, triffst Du auf Förderer und verwertest Deine Ideen zu einer tragfähigen Existenz.

@ThomasBeh Deine Besserwisserei bezüglich seiner rechtschreibung und zeichensetzung kannst du dir nun wirklich ersparen.damit ist dem fragestelle bestimmt nicht geholfen.Aber leider gibt es immer noch typen wie du.Lächerlich so etwas.Schau mal in den Spiegel!

0
@Koechlein1948

Aber ohne Witz... Mit Rechtschreibung kann er auch keine Miete zahlen, das steht ja wohl ganz unten auf der Prioritätenliste. Nicht mal der Beitrag ist hilfreich, wir reden hier ja nicht von "Hänschen klein".

0
@Koechlein1948

Ich hasse das genauso wie Unpünktlichkeit. Für mich sind das klare Charakterschwächen.

0
@ThomasBeh

@ThomasBeh ich weiß, du wirst meinen Zuspruch nicht brauchen, trotzdem hast du mit allem Recht!

Es gibt immer noch jede Menge Leute hier in Deutschland, die meinen, der "Staat" ist ein Wirtschaftsunternehmen, dass man schröpfen kann. Die Wenigsten überlegen, dass der Staat jeder Einzelne von uns ist und Menschen ohne Werte und Normen aus der Tasche eines jeden Steuerzahlers leben. Wenn man sich nicht unterordnen will in der Solidargemeinschaft, stehen die Grenzen offen zum auswandern. Keiner wird gezwungen hier zu bleiben!! Wenn man sich allerdings entschließt hier zu leben, MUSS man sich unterordnen und ein sozialverträgliches Leben mit Werte, Normen, Grenzen, Respekt und Konsequenzen führen. Alles andere ist asozial!!!

0

Akzeptier den Jugendberater, allein kommst du ja offensichtlich nicht klar. Der ist nicht böse, der will dir helfen.

Sorry, das ist sehr hart, ich kann nur raten den Expertenbereich auf andere Gebiete auszudehnen.

Glückwunsch, aus dir wird mal ein ganz grosses Talent!

Was möchtest Du wissen?