Obdachlos mit 20 ohne Ausbildung was tun?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wieso brauchst Du mit 20 einen Jugendbetreuer? Das verstehe ich nicht. Du bist doch schon volljährig. Und es kann Dich dann auch keiner zwingen, wieder bei Deinen Eltern einzuziehen.Melde Dich arbeitslos und arbeitssuchend. Mit dieser Bescheinigung gehst Du zum Sozialamt und dort meldest Du Dich obdachlos. Dann können die Dir helfen eine Unterkunft zu finden. Im schlimmsten Fall ist es ein Zimmer im Männerwohnheim. Aber besser als auf der Straße ist es allemal.

Was hast Du denn eigentlich gegen eine WG? Wenn Du bei Deinem Kumpel wohnst, ist das doch auch eine Art WG.

°

Wenn Dir Dein Kumpel noch eine Weile Unterkunft bietet, könntest Du einen anderen Weg eingehen.

Suche Dir schnellstmöglichst einen Job. Ob es ein Hilfsjob im Supermarkt ist oder Du bei McDonald anfängst, ist egal. Oder Du versuchst eine Lehrstelle zu bekommen. Hast Du irgendwelche Fähigkeiten, die man zu einem Beruf ausbauen könnte? Dann versuche in diesem Bereich eine Lehrstelle zu bekommen.

Die Adresse bei Deinem Kumpel ist eine bessere Referenz als das Männerwohnheim oder die Straße. Also mach Dich dran. Schau in die Zeitung nach entsprechenden Anzeigen oder ins Internet und/oder frage den "freundlichen" Mann vom Arbeitsamt. Das ist nämlich seine Aufgabe, Dir einen Job zu suchen.

Du kannst natürlich auch bei einer Zeitarbeitsfirma anheuern. Da verdienst Du allerdings meistens etwas weniger. Aber Du kommst evtl. in verschieden Arbeitsbereiche und kannst so feststellen, was Dir liegt. Und wenn der entsprechende Chef von Deiner Leistung überzeugt ist, kannst Du vielleicht ein Praktikumsplatz, einen Lehrvertrag oder eine Festanstellung bekommen.

Und mit einem Arbeitsvertrag in der Tasche bekommt man auch eher eine Wohnung. Und auch hier kann Dir dann das Sozialamt helfen.

°

Es liegt an Dir, was Du aus Deiner Situation machst. Die Frage hier im Forum ist der erste Schritt. Mach' weiter so. Dann hast Du auch eine positive Zukunft.

°

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Das solltest Du nie vergessen.

Viel Erfolg :)

20

Hift das Sozialamt denn wirklich eine Wohnung zu finden?

0

Du gehst zum Arbeitsamt und besorgst dir den Antrag auf Arbeitslosengeld II. Den Füllst du aus und gibst ihn gleich wieder ab. Dann besorgst dir einen Dringlichkeitsschein den du als Obdachloser sofort bekommst. Du musst vorher eine Wohnung haben die nicht mehr als 300 Euro kalt kostet. Dann erklärst du denen das du ohne Wohnung weder Arbeit bekommst noch vom Arbeitslosengeld wegkommst und ruck zuck wird alles bewilligt.

Wieso machst du keine Ausbildung? Und warum bist du überhaupt von zu Hause ausgezogen? Wenn man doch nix hat? Kinder sollten doch die Chance haben, von den Eltern unterstützt zu werden, bis man fertig ausgebildet ist. Schließlich verdient man in einer Ausbildung auch nicht sonderlich viel, aber dafür hat man die Möglichkeit, das bis zum Ende durch zu ziehen. Also was ist schief gegangen? Oder hast du eine Ausbildung und dann keinen Job bekommen? Warum bist du dann von deinen Eltern weg?

12

ich hatte einen ziehmlich bösen streit mit meinen vater

0
35
@Brizy90

Ja sicher und du bist natürlich vollkommen unschuldig daran....böser Papa....

0

Obdachlos und keine Krankenversicherung

Zum Sachverhalt: Ich habe keine Krankenversicherung, somit auch keine KV-Nr. Das einzige was ich noch besitze ist ein Ausweis mit Wohnsitz O.f.W., eine Geburtsurkunde und meine Sozialversicherungsnummer.

Nun versuche seit Tagen bei einer Sachbearbeiterin für Tagegeld eine KV zu bekommen. Diese schickt mich zu meiner KV (die ich nicht besitze) um dort eine KV-Nr. zu erhalten. Ich wähle die AOK und gehe zur nächsten Filiale. Einem sehr findigen und hilfsbereiten Mitarbeiter schildere ich mein Anliegen.

Dieser schickt mich nach einigen Recherchen mit folgender Anweisung zur Tagesgeld-Sachbearbeiterin zurück:

AOK benötigt Betreuungsauftrag durch Träger:

Bitte Betreuungsauftrag schicken an

AOK -Die Gesundheitskasse für Nds- Geschäftsbereich Auslandsabkommen, Auslandsgeschäfte Hans-Böckler-Allee 13 30173 Hannover

Bitte angeben ob Krankenversicherungskarte o. Abrechnungsscheine benötigt werden und wohin ggf. die Krankenversicherungskarte geschickt werden soll.

Die Sachbearbeiterin scheint mit dieser Anweisung jedoch völlig überfordert zu sein. Auch eine Telefon-Nr. der zuständigen Sachbearbeiterin der AOK konnte ihr nicht weiter helfen und sie besteht weiterhin darauf, dass eine Anmeldung bei der KV bei vorhandener KV-Nr. automatisch erfolgt.

Ich gehe zwar momentan davon aus, dass sie noch gar nicht verstanden hat, das eine komplett neue KV benötigt wird und daher keine KV-Nr. angegeben werden kann. Jedoch, selbst wenn sie dass erkannt haben sollte, wie bekomme ich sie dazu, diesen Betreuungsauftrag abzusenden? Der gute Mann von der AOK hat mir geraten, ihr in letzter Instanz mit einer Unterlassungsklage zu drohen...

Ich gehe morgen Vormittag wieder zu ihrer Sprechstunde zwischen 11 u. 12 Uhr und melde mich dann wieder, wie es gelaufen ist.

Bis dahin würde ich gerne erfahren, welche Rechte und Pflichten ich mit einer KV als Obdachloser habe?

...zur Frage

Wie finde ich schnell eine Wohnung?

Ich suche seit über 3 Monaten nach einer Wohnung in Kiel. Ich habe bei ebaykleinanzeigen, WG gesucht, studentenwg Anzeigen aufgestellt. Am schwarzen Brett der Uni habe ich auch eine Anzeige aufgestellt. Ich bin in allen Facebook Gruppen. Ich schaue täglich bei immonet, immobilienscout24, und Co. Ich hatte schon viele Besichtigungen, doch immernoch keine Wohnung. Ich war so oft kurz davor eine Wohnung zu bekommen. Im letzten Moment hat es doch nicht geklappt. Vor 3 Monaten habe ich mich auch bei allen Studentenwohnheimen beworben und nichts bekommen. Ich bin vollkommen am Ende. Zwischenzeitlich habe ich bei "Freunden" gewohnt, doch die wollen das nicht mehr. Wenn man sie mal braucht, dann kann man sich nicht auf die verlassen.. Ich muss jetzt täglich insgesamt 4 Stunden lang zur Uni pendeln. Wenn es so weiter geht, dann schaffe ich das Studium nicht. Ich habe meistens von 8-18 Uhr Uni und wenn ich so lange pendle, dann komme ich zu nichts. Ich habe solche Angstzustände, Haarausfall und kann nachts nicht schlafen. Habt ihr irgendwelche Tipps? Es ist mein Traumstudium und ich kann das nicht schaffen, wenn ich dort nicht wohne. Kann ich mich bei einem Obdachlosenheim bewerben? Ich bin so verzweifelt, ich wäre selbst mit einer Buchbrude zufrieden. Hauptsache ein Dach überm Kopf.

...zur Frage

So schnell wie möglich Wohnung finden?

Also.. mein Freund hat seine Wohnung vor nem Monat gekündigt.. und mir das erst vor einer Woche gesagt.. und meinte wir müssen in einer Woche raus sein.. er arbeitet im Ausland und meint er bräuchte keine Wohnung in Deutschland.. wo soll ich jetzt hin? ... also kann ich mich irgendwo melden oder so? Zu Freunden oder Eltern kann ich nicht.

...zur Frage

Drohende Obdachlosigkeit, was tun? Wo bekommt man Hilfe?

ich muss mich nun mal an die Community wenden, weil meine Freundin (21/w) und Ich (22/m) uns derzeit in einer sehr misslichen Lage befinden.
Ich möchte kurz die Situation erklären:
Meine Freundin wohnt nun seit 5 Jahren bei ihrem Pflegevater in Böblingen, in einer kleinen Hausmeister-Wohnung. Ich übernachte bei ihr auch bereits seit einem Jahr, und bin so zusagen von Zuhause ausgezogen.
Leider verstarb unerwartet und ohne ersichtliche Beschwerten davor, ihr Vater vor knapp 3 Monaten. Und seit dem... Stehen wir vor dem größten Problem: eine Wohnung finden.
Die Erben, also der leibliche Sohn, des Pflegevaters, hat am selben Tag die Wohnung (in der wir auch leben) rücksichtslos gegenüber uns gekündigt (!) (ist das soweit rechtens dass er sich über das wohnhafte Pflegekind stellen kann/darf?), mit den Worten: "ich sehe es nicht ein für euch auch nur ein Cent zu zahlen". Da diese Wohnung mit 800.- Kaltmiete auch zu teuer für uns gewesen wären, half und Übergangsweise das Jugendamt aus, wo meine Freundin geholfen hat, die letzten drei Monate uns in der Wohnung zu behalten.
Nun suchen wir seit 3 Monaten aktiv nach einer Wohnung, weit über 80 Wohnung sind angeschrieben worden, weitere 20/25 wurden angerufen - und seither stellte sich nichts als positiv heraus.
Versuche mit dem Landratsamt zu klären, ob die Möglichkeit bestehen würde, diese Wohnung zu halten, bis wir was finden: aussichtslos. Die zugehörige Schule möchte diese Wohnung zwingend haben, und spätestens zum 04.09.2016 ist die Wohnung zu räumen.
Wir sind verzweifelt. Und wirklich schwer getroffen, zum einen der Tod mit dem wir klar kommen müssen, die fehlende Unterstützung, sowohl der Ämter als auch anderen Personen, und die aussichtslose Suche nach einer Unterkunft.
Wir haben bereits versucht, Schwesternwohnheim - voll mit Wartelisten. Baugenossenschaften... Ebenfalls voll mit mir zu einem Dreiviertel Jahr Wartezeit.
Wir haben wie oben geschrieben mit dem Landratsamt versucht zu reden, ebenfalls mit Jugendamt, Arbeitsamt, Rathaus, evangelische Kirchengemeinde, Caritas,...
Meine Eltern sind auch nicht bereit uns aufzunehmen, da ihre Wohnung zu klein ist, und meine Mutter selbstständig ist mit ihrer Praxis im Haus. Und es daher nicht einsieht, uns aufzunehmen. Auch nicht vorübergehend. Außerdem ist das Verhältnis auch nicht förderlich, sodass dies auch nicht in Frage kommen würde.
& das Jugendamt möchte meine Freundin mit 21 noch in eine Pflegefamilie stecken. Was wir auf keinen Fall wollen.
Info zu uns:
Ich bin Festangestellt bei der mit Einkommen 1.500.- (Netto).
Meine Freundin macht ab September eine Ausbildung.
Nun wollte ich mich an euch wenden, ob es Möglichkeiten gibt, uns zu helfen?
Oder ob die Lage derzeit so aussichtslos bleiben muss?
Die Worte einer Frau aus dem Landratsamt war "wenn Sie nichts finden, so gehen Sie halt ins Obdachlosenheim"...
Viele Grüße

...zur Frage

21 Jahre(w) quasi Obdachlos. was kann ich tun?

Ich musste aus familiären Gründen die Wohnung meiner Eltern verlassen. Eine Freundin hat mich zwar bei sich aufgenommen, aber da ich zur zeit nur einen Aushilfsjob habe (450€ basis) komme ich nicht dazu, für eine Wohnung zu sparen.

Von der Stadt Remscheid wurde ich abgemeldet, habe also keine Meldeadresse. Quasi Obdachlos. Ohne eine Meldeadresse kriege ich weder einen Job, noch unterstützung vom Arbeitsamt.

Jetzt halte ich mich bei meiner Freundin in Essen auf, sie möchte aber nicht dass ich mich bei Ihr anmelde (kann ich auch verstehen wegen den Nebenkosten etc).

Mein Ziel ist es einfach nur eine eigene Wohnung zu haben, damit ich mich mit meiner eigenen Meldeadresse für einen Job bewerben kann.

Jetzt meine Frage: An wen wendet man sich denn, wenn man in so einer SItuation steckt? Ich möchte ja auch nicht ins Obdachlosenheim!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?