Nur weil ich oft und viel Anime schaue werde ich geärgert?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Ich würde da nicht zu viel drauf geben.

Ich hab les zwar öfters die gleichen Tipps (ignorieren, selbst drüber lachen und Kontra geben) aber bei mir hatte irgendwie keins der drei geholfen. Ich hab die Leute am Ende wie Luft behandelt und gar keine Reaktion mehr gezeigt wenn mal was kam. Du kannst ja mal gucken/testen was für dich am besten ist.
Die Schule würde ich deswegen nicht wechseln (außer es ist für dich wirklich nicht mehr auszuhalten). Immerhin geht die Zeit vorbei und die Leute musst du danach nie wieder sehen :)

Ich hoffe ich konnte dir zumindest ein bisschen helfen, auch wenn eine konkrete Lösung nicht dabei war^^

Viele Kinder sind in dem Alter einfach nur dumm und primitiv. 

Als ich in deinem Alter war, hat mich auch die ganze Klasse gemobbt, weil ich mich für Manga/Animes/Games und für die japanische Kultur interessiert habe.. dabei war ich nicht mal so extrem (okay ein nerdig bei den Games..), aber ich habe das niemals so extrem raushängen lassen!

Sie suchen sich einfach nur irgendwas, worauf sie rumhacken können. Damals war ich auch ein sehr stilles, zurückhaltendes Mädel, die Klassen wurden alle neu zusammengemischt und meine Freunde waren nicht mehr in meiner Klasse. Ich war allein, angreifbar und verletzlich, da stürzen sich die Primaten auf dich drauf.

Aber mit der Zeit bin ich dann stärker geworden (kennst du den Spruch, "was dich nicht umbringt, macht dich stärker?"), ich bin dann absichtlich sitzen geblieben und in eine neue Klasse gekommen. Zu meinem Glück war die Klasse wesentlich toleranter und meine Freundin blieb auch sitzen, sodass wir dann wieder zusammen waren. :D Und dann war's auch wieder gut.

In deinem Fall würde ich einfach sagen Augen zu und durch. Lass dir das nicht zu Nahe gehen. Und so lange du Freunde hast, die an deiner Seite stehen, ist der Rest doch egal. Der Rest ist unwichtig. Du wirst die ganzen Pappnasen eh irgendwann nie wiedersehen. Die Schule ist nur ein kleiner Abschnitt vom ganzen Leben. :)

LG

Ich hatte das Problem auch und habe die versucht zu ignorieren war schwer weil die mich immer genervt haben auch wenn ich nicht mehr reagiere

Ich habe Mal mit einem geredet als wir die letzten in der Klasse waren und jeder in der Pause war (Lehrer hat es erlaubt) ich habe ihn Mal gefragt er sagte er findet das ist was für Kinder und nur unnötig. Ich habe ihn Mal “überredet" Tokyo ghoul anzuschauen (draußen spät nach der Schule) er hat seine Meinung geändert also nicht nur nach Tokyo ghoul, hab ihm noch ein paar andere gezeigt.

Doch jetzt ist das Problem entstanden er wollte nicht wie ich dastehen darum Tat er bei den anderen sich so als würde er es immer noch unnötig finden. Also dir anderen haben ihn "unterdrückt" ich hab Das Mal mit den anderen probiert bei manchen klappte es bei manchen nicht aber nachdem ich damit angefangen habe hat sich die Situation beruhigt.

Und mit diesem langen nervigen Text meine ich du musst ihnen Animes näher bringen. Damit sie merken dass anime nicht so ist wie sie denken

LG Loren

Kommentar von NatsuDrag
27.10.2016, 20:32

so ähnlich hat es meine Freundin auch getan nur mit Corpse Party

0

Oookaaay, das verwirrt mich... xD

Eigentlich gibt es nur drei Möglichkeiten: Du ignorierst diese dummen Menschen. Du hast denk ich mal deine Freunde. Und vllt kannst du die ja auch mit Animes anstecken. Dann solltest du dich sicherer fühlen, da du nicht mehr der einzige 'Freak' bist (bzw dann wärst du nicht mehr die Einzige coole xD Was haben alle gegen Animes?! Leute wie dich kommen mir allein wegen Animes schon voll sympatisch vor xDD)

So, und da du anscheinend eine etwas bekloppte Lehrerin hast, kannst du ja mit deinen Eltern reden. Aber nur, wenns wirklich zu weit geht, was mir aber nicht so erscheint. Nach ner Zeit müsstest du eigentlich gut damit umgehen können. Dann lachst du über diese dummen Personen.

Tja, dann gäbe es da noch einen Schulwechsel. Ich habe keine Ahnung, ob meine oder deine Schuler bekloppt ist, aber bei mir läuft das komplett anders ab. Die Leute, die etwas bestimmtes mögen, die halt Charakter haben, wo genau feststeht das eine mögen die nicht, das andere schon. Ich bin einigermaßen beliebt weil ich n Basketball und Schokofreak bin. Warum ich durch so n Scheiss beliebt bin, kp xD Und meine Freundin ist beliebt, weil sie Animes liebt. (Ich weiß grad garnicht ob das verständlich ist was ich hier laber? 0.0) Inzwischen hat sie die halbe Klasse angesteckt, trotzdem ist sie halt DER Anime-Freak der Klasse. Also was ich damit sagen will, ist das es eigentlich schön ist etwas bestimmtes zu mögen und man damit die Interesse der Anderen wecken kann. Animes sind halt mal etwas anderes, als die Mädchen die keinen Sport treiben, keine Hobbys haben außer reiten und Katten mögen oder so xD

Am Sinnvollszen wäre aber warscheinlich die einfach zu ignorieren.

Kommentar von Hatsuto
18.10.2016, 19:49

Ich bin einigermaßen beliebt weil ich n Basketball und Schokofreak bin. [...]
Und meine Freundin ist beliebt, weil sie Animes liebt.

Bist du sicher, dass das die Gründe ist, warum ihr beliebt seid? Bei Basketball kann ich es verstehen, da bringt man ja eine Leistung.

0
Kommentar von NatsuDrag
27.10.2016, 20:37

in welcher Klasse bist du ???

und wenn deine Freundin hübsch ist ist es nix neues wenn sie beliebt ist auch wenn sie anime schaut würde ich denke das sie die Halbe Klasse  verführt hat das sie Anime jz mögen

0

Ich weiß, ist vllt ne etwas späte Antwort, aber auch egal! Ich hatte in meiner Grundschulklasse auch solche Leute, die mit mir nicht klar kamen. Es war nicht dasselbe wie bei dir, denn ich weiß bis heute nicht warum sie mich nicht mochten. Aber Fakt ist, dass dich Leute nach völlig unwichtigen Kriterien beurteilen und warscheinlich nicht mal wissen, wie man das Wort "Anime" bustabiert. Ich wurde in der Pause an nen Baum gebunden, bis nach dem Klingeln ein Lehrer mich gesucht hat und jemanden runterschickte um mich los zu binden. Das alles endete für mich für zwei Jahre einmal die Woche bei einer Kinderpsychoterapeutin und glücklicherweise war keiner auf das selbe Gymnasium wie ich gewechselt. Was ich sagen will ist dass du es nicht verdient hast (nur wegen einem Anime-Plakat) so behandelt zu werden und hoffe, dass du nicht einfach weitergehst, sondern dich umdrehst, zu denen gehst und denen mal ordentlich den Marsch bläst! Das mag jetzt vielleicht etwas "drastisch" klingen, aber andernfalls pick dir einfach mal irgendeinen raus und reden alleine mit ihm (du wirst nicht glauben, wie kleinlaut die dann werden können). Und ganz ehrlich tun mir diese Leute einfach nur Leid, dass sie anscheinend noch nie einen Anime gesehen haben! ;)

Bei mir ist das nicht so :/ Ich kenne 2 Leute in meiner Klasse die Anime mögen mich und ein anderer. Eigentlich wissen alle das wir Anime gucken und sie mögen das halt nicht. Aber das wars dann also die finden das Ok. Schade das es bei dir anders ist. Du sagtest ja das wären nur ein paar, sag denen doch mal das nicht alle Anime brutal sind und es viele "Normale" gibt wie z.B Death note oder Assassination classroom. Bei einem Schul wechsel gibts aber halt auch keine Garantie obs besser wird oder nicht. Falls du mal mit leuten über Anime reden willst kannste ja mal in Foren vorbeischauen oder mit mir auf Insta schreiben xD

Hoffe mal ich konnte Helfen :)

Bekämpfe Feuer mit Feuer. Wenn sie versuchen dich zu ärgern, dann zitiere einfach einen geilen Spruch. Wie zum Beispiel diesen: Seit willkommen Abschaum der Meere.

Niemand wird wegen so etwas beleidigt oder geärgert. Nur dann, wenn man es mit sich machen lässt. Dir fehlt einfach das Selbstbewusstsein – es wäre ohne Anime etc. keinen Deut besser.

Kommentar von KuronaKaneki
16.10.2016, 20:51

Auf meiner alten Schule hat es auch niemanden interessiert und sie mochten mich trotzdem. :/

0

Hallo, die Erfahrung musste ich mit meiner Freundin auch machen... leider. 

Wir hatten damals in Erdkunde das Thema "Japan". Wir haben uns dann für das Thema Kultur gemeldet. 

Lass dich nicht darauf ein. Meiner Freundin wurde "angeboten", dass sie mit den coolen Mädchen rumhängen darf, wenn sie aufhört, das zu mögen...

Es ist immer leicht gesagt, aber lass das nicht an dich ran. Gib das auch nicht wegen solchen Deppen auf. Es ist dein Hobby und lass dir das nicht vermiesen!

bin 17 türke niemand auf der ganzen welt würde denken das ich animes gucke wegen meinem aussehen  würden eher denken das ich ein drogen dealer bin aber paar freunde wissen das ich selbst anime krank bin .habe fast alles gesehn mich könnte man selbst als otaku bezeichnen aber ich lasse mich draussen nicht so aussehn wie einer, wenn du mit freunden auf deiner schule redest darfst du sie nicht mit unbekannten animes ansprechen die würden dann denken du bist krank dein fehler war es glaub ich das du dich zu sehr befasst hast mit animes und offen geangen bist mit dem thema  .Ein tipp/ wenn du dich damit befasst fängst du mit den bekanntesten animes wie zb dragonball oder one piece wenn die leute sagen ich gucke das auch dann sagst du halt guckst du auch andere wenn die komisch gucken und sagen nein, dann lässt du es sein . oder eins kenn ich gut wenn ich ein anime zuende geguckt habe eine person darin sehr gut fand dann wird man automatisch auch so wie die person  im anime in real life ich kenne das gut aber damit muss man sich abfinden und nicht offen mit leuten umgehn .dein problem war es wie gesagt das du zu offen damit umgehst und leute dich als otaku bezeichnen.Bei mir würde so ein fall niemals sein gemobbt etc.. auch wenn ich sagen würde gucke dies und das .... es kommt auf die person an und wie die sich verhält über so ein thema . Endweder sind die leute auf deine schule kindisch wie wer was macht oder sie können selbst nicht zugeben das sie selbst anime gucken . ich persönlich bin stolz das ich animes gucke ohne animes würde ich selbst glaub weinen ;) wenn die sich über dich lustig machen dann sei glücklich du bist nicht die einzige  ;) das ein riesen thema wenn man sich mit andren anime freaks trifft und sich über dies unterhält. haha 

Kommentar von KuronaKaneki
16.10.2016, 20:50

Ich bin auch stolz drauf xD eigentlich ist mir das auch ziemlich egal was andere davon halten aber in gewissen Maßen wenn das eskaliert verletzt das schon. XDD

0

Vielleicht gehst du den Menschen auf den Sack?

Ich hatte selber jemanden in der Klasse der sich als ,,Otaku" bezeichnet hat. Er hat die ganze Zeit japanische Wörter reingerufen und somit genervt.

Vielleicht muss du einfach weniger ,,Otaku sein".

P.s. In Japan ist ,,Otaku" als was negatives angesehen. Nur damit du's weißt.

Kommentar von KuronaKaneki
16.10.2016, 20:47

XDDD Das ist ja das Problem ich rede darüber überhaupt nicht. Ich schaue zu Hause Anime aber sonst rede ich darüber nie.. 

Und ja, hab das schonmal gehört dass das was negatives da ist aber hab ja gesagt "sagen wirs mal so, "Otaku". :D

0
Kommentar von JanfoxDE
16.10.2016, 22:04

@ Original... aber das ist dann doch ein Weeaboo?

@1: Ein Otaku kauft Merchendise, geht oft auf Anime Convention und kauft isch seine Manga/Anime alle ein. Du bist kein Otaku, nur weil du Anime schaust (illegal) und/oder Manga liest (illegal) >_>

Eine Beleidigung gegenüber die echten Otaku's im Westen(!), wie mich. Die meisten im Westen wissen nicht mal was ein Weeaboo ist. Oder verwechseln beides; besser noch wenn sie beides zusammenvermischen.

1
Kommentar von Tavtav
16.10.2016, 23:27

"Otaku (jap. おたく, オタク, ヲタク) bezeichnet im Japanischen Fans, die ein großes Maß an Zeit und Geld für ihre Leidenschaft aufwenden und ihr mit großer Neigung nachgehen. Es wird ähnlich wie die englischen Wörter Nerd oder Geek benutzt." von Wikipedia. (so ziemlich der erste Eintrag bei Google wenn man Otaku eingibt) Otaku heißt nicht gleich Animefan, man kann auch ein Bonsai Otaku sein etc... Zudem macht ein Anime Otaku viel mehr als nur Merchandise kaufen, oft auf Conventions gehen etc... Also bitte. Ihr zwei seid keine "echten" Otakus... Nie im Leben. Und ich ebenfalls nicht. (fände es übrigens als eine Beleidigung wenn man mich Otaku nennt, da das ja in Japan negativ ist)

2

Aleo ich hab einfach allen einen anime aufgezwungen bevor die mich nerven konnten. Jetzt gucken die auch animes

ich würde dir sagen du soll etwas machen womit du zeigt das du nicht schwach bist der Großteil denkt so bei denen die Anime schauen

ich musste einen Klassenkameraden auf den Boden werfen Dan hat es bei mir aufgehört

Normalerweise suchen Mobber zuerst ihr Opfer aus, dann den Grund dafür, glaube ich. Es liegt also vermutlich nicht daran, dass du Zeichentricks schaust, sondern an deinem Auftreten, auch wenn das Plakat der Auslöser war (Die waren neidisch auf die Note).
Du müsstest dich eben ändern, dass du nicht wie ein Opfer aussiehst.

Was möchtest Du wissen?