Notarvertrag widerrufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, den Vertrag kannst du nicht widerrufen! Warum hast du denn die Kosten der Einrichtung nicht in den Vertrag aufgenommen! Dann wärst du jetzt auf der sicheren Seite!

Das ganze ist aus steuerlichen Gründen so gemacht worden. Ich trete als Mieter auf und meine Eltern als Vermieter. Da hat die Einrichtung nichts verloren...

Es ist möglicherweise schon zu spät...

Aber wenn eine getroffene Nebenvereinbarung zu einem notariellen Kaufvertrag - hier Kauf der Einrichtung - bewusst nicht in die notarielle Urkunde aufgenommen wurde (sog. Schwarzkauf), dann ist der geschlossene Vertrag zunächst mal insgesamt nichtig, weil er an einem Formfehler leidet.

Sie könnten sich also auf den Standpunkt stellen, dass der Kaufvertrag wegen Nichtigkeit nicht vollzogen werden darf. Problem ist natürlich, dass eine Steuerstraftat im Raum steht (Steuerhinterziehung, zumindest versucht, oder Beihilfe dazu).

Insofern ist dieses "Steuersparmodell" eine ziemlich dumme Sache.

Dann lass doch einfach den Kaufvertrag ändern.

glaubeesnicht 14.06.2011, 19:48

Für die Änderung eines vor dem Notar geschlossenen Vertrages müssen beide Seiten einverstanden sein - das kann man nicht einseitig machen!

0

Was möchtest Du wissen?