Notarkosten bei Änderung eines Testaments

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ist wohl rechtmäßig, er hätte sogar noch mehr abrechnen können, meiner Meinung nach. Sieh mal hier

http://www.notar-veit.de/dieurkunden/notarkosten/notarkostentestament.htm

Das muss man vorher fragen bei einem Notar. Die Gebühren hängen vom Wert des Vermögens ab. Aber wie das Vermögen bewertet wird, das kann man schon erheblich variieren.

Sare34 28.11.2010, 15:44

der link ist mir bekannt. Demnach sollte bei 300.000 euro doch ein Wert von ca. 400-500 euro Notarkosten anfallen. Er verlangt jedoch 1200. Und das nur bei einer Änderung.

kann man soviel variieren?

0
Livingstone 28.11.2010, 21:54
@Sare34

Reklamiere doch, bzw. verhandle. Den Wert kann der doch auch niedriger ansetzen. Notare sind ebnen nicht immer seriös. Versuchen, wenn er nicht entgegenkommt, ist es kaum möglich den zu zwingen niedriger abzurechnen.

0

Was möchtest Du wissen?