NKL Bösche - Betrug oder Legal?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kenne jemand der dort angemeldet war. Diese Person hat dann aber wieder gekündigt und ist jetzt das Problem wieder los. Meiner Meinung nach ist diese Firma legal.

Leider kann es aber auch bei legalen Firmen vorkommen, dass Daten weitergereicht werden, so dass plötzlich Post von anderen und unbekannten Anbietern kommen kann. Diese sind dann womöglich weniger legal bzw. seriös. Daher sollte man solche neuen Angebote ablehnen oder nur annehmen, wenn der Anbieter sich als zu 100% als sicher erwiesen hat.

Normalerweise sollte man immer etwas in der Hand haben, woraus hervorgeht ob und was man abgeschlossen und (unterschrieben!) hat und was nicht. Andererseits gelten zwar auch mündliche Verträge, doch solche Abschlüsse müssen ebenfalls beweisbar sein. Oft argumentieren Firmen mit der Aussage, es läge eine Bandaufnahme des Vertragsgespräches vor. Eine solche Aufzeichnung ist aber nur dann als Beweismittel zulässig, wenn vorher vom Gesprächspartner dessen Einverständnis eingeholt worden ist (Gilt für alle Beteiligten). Zudem gehört zu einem Vertrag mindestens auch eine Vertragsbestätigung und eine Widerrufsbelehrung.

Wenn allerdings deine Daten bereits im Umlauf sind, dann kannst du nur das ganze ignorieren und abwarten, bis sich die Lage beruhigt hat und keine weiteren Angebote mehr eingehen.

Einen seriösen Vertrag kann man ganz normal und gemäß der getroffenen Vereinbarungen (müssen vorhanden sein, sonst unkorrekter Vertrag) kündigen.

Die telefonieren in der Regel Telefonbücher ab... würde ich mir nicht so viele Gedanken machen.

die Firma ist legal, also falls du "ja" gesagt hast, spielst du mit und gewinnst die Millionen!

0

Was möchtest Du wissen?