Niemand glaubt mir das ich wirklich krank bin. Hilfe!

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für mich sieht es so aus, als ob Deine Magenprobleme psychischer Natur sind. Wie u ja selbst sagst, werden Deine Symptome schlimmer, wenn Du unter Stress und Druck gerätst. Gibt es keine erwachsene person in Deinem Umfeld, welcher Du vertrauen kannst? Z.B. ein Vertrauenslehrer, ein Schülersprecher oder eine neutrale Person, welcher Du Dich anvertrauen könntest? Wichtig ist wohl eher eine Ursachenfindung. Und Reden ist eines der wichtigsten Dinge, um Deine Seele und Deinen Körper wieder in Gleichklang zu bringen.

Alles Gute, Gruss SA

Gehe doch morgen mal zum Arzt.

Der muss doch herausfinden können, warum Dir immer so schlecht ist. Möglicherweise ist es psychosomatisch, weil Dir das Geschrei daheim (Oder etwas Anderes) auf den Magen schlägt.

Geh zum arzt. alleine, wenn deine familie dir nicht glaubt.

Deine Familie ist komisch! Wenn sie dich wirklich zur Schule schicken, dann gehe dort zu deinem klassenlehrer oder zu einem anderen Lehrer und sage, dass dir schlecht ist und dass du dich übergeben musstest. Dann kannst du sicher zum Arzt gehen!

Wenns dir wirklich richtig schlecht geht, dann gehe am besten direkt ins Krankenhaus! Gerade bei Magen-Darm-Problemen würd ich nicht so lange warten! Wenns bis morgen warten kann, dann geh gleich morgen früh - zur Not gehst halt erstmal zur Schule und sagst da Bescheid!

An Deiner Stelle würde ich das mit einem Arzt besprechen. Und es muss Gründe dafür geben, dass man Dir nicht glaubt. Vielleicht überlegst Du Dir, wie es dazu kommt.


blablubblub  19.09.2010, 15:29

Ich hab totale Prüfungsangst und konnte - beim besten Willen nicht - zu manchen Prüfungen gehen und musste nachschreiben! Mir hat auch niemand geglaubt, außer der Arzt, weil bei dem saß ich ja nachdem ich wegen Kreislaufproblemen umgekippt bin mit nem Puls von 160 und einem seeehr, seeehr niedrigen Blutdruck!

Man sieht es ja einem nicht imemr an, dass man krank ist! Bei Schnupfen und Erkältung sieht man das ja, aber bei kreislauf- und Magen/Darm-Problemen eben nicht, wenn man nicht grade dabei ist beim Kot*en/Durchfall.

0
butz1510  19.09.2010, 15:31
@blablubblub

Ein Fall für einen Jugendpsychologen. Der erarbeitet mit Dir Taktiken, wie Du die Prüfungsangst in den Griff bekommst. Also noch mal dieselbe Antwort: an einen Arzt wenden!

0
blablubblub  19.09.2010, 15:53
@butz1510

Ich bin nicht der Fragesteller. Ich hab nur auf deinen Kommentar Bezug genommen: Und es muss Gründe dafür geben, dass man Dir nicht glaubt. Vielleicht überlegst Du Dir, wie es dazu kommt. - Für mich liest es sich so, dass du meinst, dass der Fragensteller schonmal simuliert hat und ihm deswegen keiner glaubt, und da wollt ich nur mal sagen, dass es eben auch oft so ist, dass einem keiner glaubt, obwohl es stimmt, dass man krank ist.

1