Nicht beim spicken erwischt und trotzdem 6 darf man das?!?

9 Antworten

Offenbar hat Deine Lehrerin doch richtig erkannt, dass Du betrügst und eine Leistung vortäuschst, die Deinen Fähigkeiten gar nicht entspricht. Moralisch ist sie m. E. ohnehin hier im Recht. Übrigens ist es auch unfair Deinen Mitschülern gegenüber, dass Du Dir einen Vorteil verschaffst, den die meisten anderen nicht haben. Statt Dich hier um Deine mutmaßlichen Rechte zu kümmern, solltest Du lieber Deine Energie darauf verwenden richtig zu lernen. Wenn Du das allein nicht schaffst, brauchst Du eben mal eine Zeit Nachhilfeunterricht.

Das ist doch egal, ob Du ihn benutzt hast oder nicht. Fakt ist, sie hat den Zettel gefunden, daher hat sie Recht, dass sie Dir eine sechs dafür gegeben hat.

Absolut korrekt. Darum immer alles in den Ranzen/Rucksack. Unter den Tisch kann man schnell greifen und spicken. Somit muss die Lehrerin hier von einem Betrugsversuch ausgehen - egal ob bewusst oder unbewusst von dir durchgefuehrt.

Was möchtest Du wissen?