Neurochirurg?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du die Ausbildung in D meinst:

6 Jahre und ein paar Monate für das Medizinstudium (Studienplatz mal vorausgesetzt)

weitere (mind.) 6 Jahre Weiterbildung zum Facharzt für Neurochirurgie

D.h. mindestens 12 Jahre von Studienbeginn bis Facharzt.

Verdienst:

Während des Studium kannst Du evtl. BaföG oder ein Stipendium erhalten.

Während der Weiterbildung bist du ja als Arzt tätig ("Assistenzarzt") und wirst entsprechend bezahlt (i.d.R. nach Tarifvertrag). Dazu habe ich schon häufig was geschrieben:

http://www.gutefrage.net/frage/wie-viel-verdient-man-als-arzt-im-monat-ca#answer33874094

Wenn du die Ausbildung in D meinst:

6 Jahre und ein paar Monate für das Medizinstudium (Studienplatz mal vorausgesetzt)

weitere (mind.) 6 Jahre Weiterbildung zum Facharzt für Neurochirurgie

Verdienst:

Während des Studium kannst Du evtl. BaföG oder ein Stipendium erhalten.

Während der Weiterbildung bist du ja als Arzt tätig ("Assistenzarzt") und wirst entsprechend bezahlt (i.d.R. nach Tarifvertrag). Dazu habe ich schon häufig was geschrieben:

http://www.gutefrage.net/frage/wie-viel-verdient-man-als-arzt-im-monat-ca#answer33874094

Das ist ein wirklich schwerer Beruf, bei dem du eine ruhige Handhaben solltest, ein falscher schnitt und du kannst das Leben eines Menschen völlig zerstören, ich möchte auch med. studieren, aber mit einer solchen Belastung könnte ich auch mal wieder glaube ich nicht arbeiten, es sein denn mir würde es aus irgend einen Grund extrem gut liegen.

Naja jedenfalls brauchst du ein med. Studium + Weiterbildung zum Facharzt.

Ausbildung? Du meinst ein Studium. Du brauchst ein 1er Abitur, studierts Medizin, machst deinen Facharzt- so nach ungefähr 10 Jahren minimum kannst du als Facharzt arbeiten.

Abitur (ein richtig gutes!), Medizinstudium, danach Facharztstudium/Ausbildung, zus. mindestens 10 Jahre. Geld verdienst du während des Grundstudiums nicht.

welches Grundstudium??

Man braucht ein komplettes Medizinstudium (da gibt es kein Grundstudium), danach eine Weiterbildungsstelle (das ist kein Studium, sondern dort arbeitet man als Arzt, wobei man sich halt im betreffenden Fach weiterbildet), und kann dann nach frühestens 6 Jahren die Facharztprüfung machen.

Daher braucht man mind. 12 Jahre und ein paar Monate (Studium sind 6+ Jahre)

0

Was möchtest Du wissen?