Mit welchen Kaufmännischen Beruf verdient man nach der ausbildung viel?

8 Antworten

Als Automobilkaufmann musst die viele Überstunden schieben, an Wochenenden arbeiten, bei Vorstellungen auch Mal Sonntags.
Du musst Kunden stundenlang beraten und denen alles vorrechnen, und am Ende kaufen sie nichts.

Das Gehalt liegt, egal bei welcher Marke, zwischen theoretischen 400 und 600 Euro Brutto pro Monat.
Den Rest Stockst du mit Provisionen auf, aufgrund des Mindestlohns gibt es eine feste Auslöse wenn du nicht so viel als Provision schaffst.
Nach mehrfacher Gehaltsauslöse erwarten dich Maßnahmegespräche, mit klar formulierten, eigentlich schlecht beeinflussbaren Zielen.

Als Automobilverkäufer wirst du im Schnitt zwischen 2100 und 2800 Brutto verdienen.
Am besten verdient man meist im Geschäftskunden Segment.

Kaufmännische Angestellte in der IT Branche, Industrie oder auch Fachwirte verdienen gut bzw haben sehr gute Chancen auf dem Markt.

Ich selbst bin aktuell Kaufmann im Einzelhandel bei der Telekom und verdiene im Schnitt ~2700 pro Monat. Das steigt aber demnächst wieder.
Habe mich aber auch auf Stellen bei zb Autohäusern damals beworben.

In keinem Beruf verdienst Du viel nach der Ausbildung. Das ist damit begründet, weil es Dir an Berufserfahrung fehlt. Nach der Ausbildung liegst Du zwischen 2.200€ und 2.700 brutto im Monat je nach Beruf. Dann mußt Du Dich zunächst bewähren. Das dauert in der Regel ein paar Jahre und nach und nach bekommst Du immer etwas mehr.

Ich habe Bankkaufmann gelernt, das war 1987 und hatte nach der Ausbildung gerade mal 1.600 DM netto was nicht gerade viel war. Aber dadurch daß ich mich weiter gebildet habe und mich in der Bank engagiert habe wurde ich regelmäßig befördert. Nach 17 Berufsjahren wurde ich zum Prokuristen ernannt und hatte meine 8.000€ brutto im Monat und das ohne Abi und ohne Studium. Wie Du siehst ist alles möglich.

Mit so einer Ausbildung erfüllt man einige Voraussetzungen um sich selbständig zu machen. Da dürfte das höhere Einkommen erzielt werden.

industriekaufmann ist die schwerste ausbildung und auch der bestbezahlte?

eine weiter bildung zum bilazbuchhalter (sehe scher und zahlen müssen einem liegen) sicher ein sehr gutes einkommen?

Es kommt einfach auf den Betrieb drauf an, wie viel du verdient.

0
@Connyxx

ja klar, aber industriekaufmann oder bilazbuchhalter müssen mehr können?

aber vieleicht liege ich auch falsch?

0
@robi187

Industriekaufmann und Kaufmann für Büromanagement geben sich nicht wirklich viel. Der Industriekaufmann hat nur zusätzliches technisches Wissen. Und Bilanzbuchhalter ist in der Art keine Ausbildung, sondern eine Weiterbildung.

0
@Connyxx

ok, du sollst recht haben und ich meine ruhe?

2

industriekaufmann, bei großen Unternehmen.

Was möchtest Du wissen?