Neukunden Gewinnung Versicherungen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Werbung.... ganz einfach. So wie in jeder anderen Branche auch. Dazu gehört die Mund-zu-Mund-Propaganda als ganz wichtige erste Stelle, also Empfehlungen von bestehende Kunden. Es hilft auch, wenn man ein anerkannter Experte in einem Spezialfeld ist - dann kommen die Leute selber zu ihm, wenn das bekannt ist. Das Spezialwissen muss man sich aber natürlich erst erarbeiten.... ich hab mich zum Beispiel auf ausländische Fachkräfte spezialisiert hat und habe darüber als Makler ein schönes Büro aufgebaut innerhalb ein paar Jahren. Ist innerhalb einer Versicherungsagentur aber etwas schwierig.

Und es wird auch davon abhängen, wie gut die VErsicherung ist, d.h. wie deren Produkte bei Finanztest/Stiftung Warentest und so abschneiden.

Ich persönlich finde es ziemlich furchtbar, dass in Deutschland - vorallem bei Berufsanfängern wie Deinem Mann, bei allem guten Willen - erstmal der Freundes- und Bekanntenkreis abgegrast wird. Aber so läuft es leider in Deutschland (noch)

Viel Glück Euch weiter...

Wenn die Beratung und die Produkte passen, wo bleiben die Empfehlungen?

Jede erfolgreiche Selbständigkeit beginnt im eigenen Umfeld und wer seine Sache gut macht, egal ob in der Ausschließlichkeit oder als Makler, und zufriedene Kunden hat sollte auch keine Angst davor haben aktiv nach einer Empfehlung zu fragen, nennt sich Mundpropaganda.

  • Google Ads
  • Zeitungsanzeigen
  • Webauftritt (in einer AO ist dies meist aber nicht frei möglich sondern muss mit der Gesellschaft abgesprochen werden).
  • Infostand in der Stadt wenn es wärmer wird (Genehmigung einholen!).
  • Autowerbung (analog zur Webseite).
1

Weiß zwar nicht ob du hier noch liest..

Eines wurde noch nicht erwähnt. obwohl es selbstverständlich ist, und wahrscheinlich auch in internen Schulungen gelehrt wird.

Immer und überall wo man mit anderen Menschen in Kontakt kommt einfach mal die Visitenkarte oder Flyer überreichen.

Dein Mann ist ja auch Kunde . Vom Bäcker, Filialleiter im Supermarkt Tankstellenmitarbeiter, Wer hat ihm das letzte Auto verkauft.wer die möbel, wo geht ihr esse usw usw. Hier und da mal beiläufig 2-5 Visitekarten zufällig liegen lassen, kennt man an einem stark frequetierten Ort eine leitemde Person gut, auch ganz offiziell mit kleinem Prospekständer oder so. Wer mir etwas verkauft ist auch empfänglicher sich mein Produkt anzuhören. Auch wenn dies/r es nicht gebrauchen kann. Vielleicht erfolgt daras eine Empfehlung.

wenn dein Mann auch immer für den Kunden da ist, wenn eine Leistung der Versicherung gebraucht wird, dann ist die "Mundpropaganda" die beste Art Werbung für sich zu machen!

Nette Leute für Geschäftszwecke kennenlernen wollen finde ich ziemlich schräg. Wenn er noch zu wenige hat muss er sein Gebiet vergrößern.

Das ist leider das Problem. Bei solchen Schulungen etc. wird man heiss gemacht, klappert erst mal Freunde , Verwandte, Bekannte ab. Und dann? - Gibt´s oft noch Streit und Ärger. ----- Leider.

Ich denke auch wenn man in seinem Bekanntenkreis und Freundeskreis sowie Familienkreis alles abgeklappert hat hört es auf. Ich kenne auch so ein Unternehmen, dort ging es echt rein und raus ( hohe Flugtation). Deshalb was seriöses ist das nicht unbedingt. Wäre nicht mein Fall, obwohl ich auch für vieles offen war.

0
@blankenberg

So kann man das nicht sagen - Die mundpropaganda funktioniert schon ganz gut. Ich wollte doch nur ein paar tipps und wissen was ihr so denkt.

0

Mein Mann arbeitet nun schon ca. ein halbes Jahr als Versicherungsberater im Aussendienst. Er macht das eigentlich recht aber schon langsam gehen ihm die Kontakte aus.

Lass mich raten, er ist für einen Strukturvertrieb á AWD und Konsorten tätig?

nein eigentlich nicht! Ich glaube das wird hier alles falsch verstanden. Zur Aufklärung: wir sind noch recht jung und haben einen 3 jährigen zuhause und bis vor kurzen hatte er immer Nachtschicht, was eine ganz schöne Gedulsprobe war. Da er ein richtig netter ist toal schnell Leute kennenlernt dachten wir(mein Vater arbeitet selbst als Versicherungsberater) das könnte was sein für Ihn. Und es war die beste Entscheidung die wir je getroffen haben und wir sind überglücklich. Daher hoffe ich nun dies bleibt auch alles so. Und zur Info er ist keinen von denen wo nur der Verkauf im Vordergrund steht - wenn es für den Kunden passt dann super und wenn nicht, dann eben nicht.

0

Was möchtest Du wissen?