Neuer BMW in Polen kaufen- Macht das Sinn?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zoll fällt nicht an, da sowohl Polen als auch Deutschland EU-Mitglieder sind. Und die EU ist "Zollunion", von wenigen Ausnahmen abgesehen, die Kanaren z.B. Allerdings wird die deutsche Umsatzsteuer in Höhe von 19 % fällig bei der Einfuhr, dafür bekommst du die polnische Umsatzsteuer rückerstattet, falls das Fahrzeug noch nicht ins Eigentum eines Letztverbrauchers übergegangen ist. Ein Kfz.-Händler kann dir auch eine Ausfuhrbescheinigung ausstellen und du zahlst dann nur den Kaufpreis ohne polnische Mehrwertsteuer.

http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Steuern/Einfuhrumsatzsteuer/Innergemeinschaftliche-Lieferung/Innergemeinschaftlicher-Erwerb-neuer-Fahrzeuge/innergemeinschaftlicher-erwerb-neuer-fahrzeuge.html


Die Steuerschuld im Fahrzeug-Einzelbesteuerungsverfahren entsteht am Tag des Erwerbs des Fahrzeugs, § 13 Abs. 1 Nr. 7 UStG. Die Umsatzsteuererklärung zur Fahrzeug-Einzelbesteuerung hat der Fahrzeugerwerber spätestens nach Ablauf des 10. Tages nach dem Datum des Fahrzeugerwerbs bei dem für ihn zuständigen Finanzamt abzugeben. Die Steuerschuld muss der Erwerber hierbei selbst berechnen. Gleichzeitig mit Abgabe der Steueranmeldung hat er die Steuer zu entrichten. Die Meldung hat auf einem amtlichen Vordruck zu erfolgen und muss vom Erwerber eigenhändig unterschrieben werden.

http://www.adac.de/infotestrat/fahrzeugkauf-und-verkauf/import-export/reimport-und-co/kauf-auslaendischen-haendler/default.aspx


Übergabe des Fahrzeuges

Lassen Sie sich die im Kaufland üblichen Fahrzeugpapiere und die Kaufrechnung unbedingt im Original geben, da die hiesigen Zulassungsstellen keine Kopien akzeptieren dürfen! Bestehen Sie auf Aushändigung der EU-weit gültigen Typgenehmigung COC (Certificate of Conformity).

Überführung nach Deutschland

Für die Überführung aus dem Kaufland nach Deutschland ist generell das Ausfuhr- oder Überführungskennzeichen des Kauflandes geeignet. Dieses ist jedoch nur in einigen interessanten Kaufländern (z.B. Dänemark, Niederlande) ohne weiteres und mit der entsprechenden Versicherung zu bekommen. Am besten fragen Sie den Händler, ob er Ihnen bei der Beschaffung der entsprechenden Kennzeichen behilflich sein kann. Problemlos ist der Transport auf dem Anhänger, weil dazu keine Zulassung des Fahrzeuges notwendig ist.

Deutsche Kurzzeitkennzeichen sind nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht für die Benutzung im Ausland und somit auch nicht für die Überführung eines Fahrzeuges aus dem Ausland nach Deutschland vorgesehen.

Zulassungsverfahren

Bei Ihrer Zulassungsstelle müssen Sie regelmäßig folgende Papiere vorlegen: Personalausweis oder ReisepassVersicherungsbestätigung des Kfz-Haftpflichtversicherers Ihrer WahlOriginalkaufrechnung oder Kaufvertragausländische FahrzeugpapiereCOC (EU-Typengenehmigung)Einzugsermächtigung für die Kfz-SteuerUmsatzsteuererklärungDie Neufahrzeuge, für die es noch keine COC gibt, müssen nach wie vor zur Einzelabnahme nach § 21 StVZO bei der technischen Prüfstelle, z.B. TÜV oder DEKRA, vorgeführt werden. Je nach Übereinstimmung der technischen Daten werden dafür zwischen 50 bis 150 EUR gefordert. Die fertige deutsche Zulassungsbescheinigung Teil 1 und Teil 2 erhalten Sie schließlich von der Zulassungsstelle ausgehändigt.

Umsatzsteuer

Wenn Sie ein Neufahrzeug gekauft haben, müssen Sie innerhalb von 10 Tagen nach dem Kauf mit der Originalrechnung zu dem für Sie zuständigen Finanzamt gehen und dort die 19 %ige deutsche Mehrwertsteuer bezahlen. Dazu wird Ihnen das Formular "Umsatzsteuererklärung für die Fahrzeug-Einzelbesteuerung" vorgelegt. Die Umsatzsteuer wird aus dem Nettokaufpreis errechnet. Nach der EU-Definition gilt ein Landfahrzeug als neu, wenn es nicht mehr als 6.000 km zurückgelegt hat oder wenn seine erste Inbetriebnahme im Zeitpunkt des Erwerbs nicht mehr als 6 Monate zurückliegt.

0

im Prinzip muss man die Mwst. nachzahlen. Also mit der Rechnung zum Zoll und dann 19% auf den Kaufpreis, in Cash beim Zollamt zahlen. So ist es zumindest bei allen anderen Sachen, da wird es beim Auto nicht viel anders sein.

19% MWST und an sonsten Frag doch den Zoll auf deren Homepage da sind die Infos aus erster Hand

Lass es, kann sein das du das vom Nachbarn bekommst. Zollbestimmungen kannst du googeln.

Was möchtest Du wissen?