Neuer Backofen - was geanu tun vor Erstbenutzung?

7 Antworten

Das Aufheizen bewirkt dass Reste von der Fertigung verbrennen und der Geruch verschwindet. Es genügt den Backofen nach dem Aufheizen mit einem feuchten Tuch mit normalen Spülmittel auszuwischen.

Gratuliere zur neuen Küche und viel Spass damit beim Backen und Kochen!

Mit Wasser und Spüli reicht aus. Wenn Du etwas Essigreiniger bhast, gib davon einen Spritzer ins Wischwasser, an Stelle von Spüli, das nimmt auch den Restgeruch noch besser! L.G.Elizza

Es geht bei dem "Ausheizen" darum, Porduktionsrückstände zu besietigen. So könnte z.B. noch ein leichter Ölfilm auf einem Blechteil sein, die Beschichtung noch nicht ganz ausgedünstet haben etc.

Wenn Du den Backofen mal gut aufheizt und nach dem Abkühlen mit Wasser und Spüli auswischt, sollte es gut sein. Du wirst es aber auch am Geruch merken. Beim ersten Heizen müffeln die meisten Öfen noch ganz schön.

Auf jeden Fall solltest Du während dem Ausheizen auch den Grill mal für 10 Minuten anmachen, damit auch da alles eingeäschert wird, was nicht dahin gehört.

Mit Wasser und etwas Spüli und anschließend noch mal mit Wasser reicht völlig.

Es geht ja nicht darum Verkrustungen und Ölspritzer zu entfernen, sondern nur mögliche chemische Stoffe in der Beschichtung des Backofens los zu werden und den vor Betrieb mal so richtig durchzutesten.

Doch, das reicht! Backofenspray brauchst du nur bei Verschmutzungen.

Was möchtest Du wissen?