Neue Textilien, Dämpfe beim Bügeln ungesund?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In Kleidungsstücken und Stoffe darf es auch keine giftigen Substanzen haben, sowas geht ja nicht!

Ich Denke nicht, dass es davon Kopfschmerzen gibt, eher von der Hitze!

Ich hatte mal selber eine Chem. Reinigung und Wäscherei, ich habe auch für eine Kleiderfabrik gebügelt und weiss daher, dass in Stoffen keine giftigen Subsatnzen haben darf, die würde ja die Leute, die die Kleider tragen, alle krank werden, auch da gibt es Vorschriften!

Aber wir hatten auch oft Kopfschmerzen, wir wussten aber, dass es die Hitze vom Dampf ist!

Es dürfen auch in einer Chem. Reinigung keine giftigen Dämpfe in die Luft beim Bügeln und da bügelt man ja auch sehr heissund mit sehr viel Dampf und das kann in der Tat Kopfschmerzen machen!

Aber giftig darf da nichts sein, keine Angst!

Wenn Du aber ganz 100% sichert sein willst, müsstest Du ein Labor beauftragen, das die Dämpfe misst, sowas gibt es für die Reinigungen auch, aber sowas ist sehr teuer!

Alles Gute! L.G.Elizza

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ... beim Bügeln lösen sich Substanzen, welche sich in den Stoffen befinden mit der Feuchtigkeit und durch die Hitze und steigen auf. Und du als Büglerin atmest sie ein.

Und ja, ala long sind diese Substanzen für dich schädlich ... und sie sind auch - wenn auch nur in geringer Konzentration - giftig.

Und ... du kannst nach einiger Zeit (Jahren vielleicht) durch das Einatmen dier beim bügeln freiwerdenen Substanzen ernsthaft erkranken.

Wenn du mehr darüber wissen willst, solltest du mit einem Facharzt für Lungenkrankheiten und Allergien darüber sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?