Neue Mode gegen Braunfäule bei Tomaten - Kupferdraht durch den Stengel stecken - soll funktionieren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hilft evtl. nur bedingt. habs vor Jahren probiert, die Tomaten bekamen auch Braunfäule evtl. etwas später, nach einigen ergiebigen Regenfällen. Ich werde dieses Jahr mit Kupfervitriol spritzen, nach ca. 4 Jahren mit fast immer mit Braunfäule befallenen Tomaten um die Mitte August, wenn die Haupternte mit den meisten Tomaten einsetzt. Tomaten im Gewächshaus oder in großen Töpfen werden kaum befallen, leider schmecken sie nicht ganz so gut wie Ihre Freilandkollegen.

Die Krankheit wird scheinbar von den Kartoffeln übertragen, ohne dass diese selbst befallen werden. Also sollten die Tomaten möglichst weit von den Kartoffeln gepflanzt werden. Ein Kollege spritzte seine Tomatenstauden mit Kupfervitriol und hatte keine Braunfäule. Allerdings ist nicht absolut sicher, ob die Tomaten auch ohne diese Behandlung frei von Braunfäule geblieben wären. Man kanns ja mal probieren....

Kupferdraht ist völliger Unsinn. Es ist nicht möglich, dass Kufer vom Draht in die Pflanze übergeht. Die einzige Lösung ist und bleibt eine Spritzbrühe oder bestäuben der Pflanze mit kupferhaltigen Mitteln wie z.B.Funguran zum spritzen oder etwa Atempo Kupferkalk zum stäuben.

Hast du also schon probiert und wie genau? Kupferionen gehen doch sicher in die Pflanze über, eine Zeitlang zumindest. Aber auch danach wirkt Kupfer immer noch feinstofflich. Unsere Versuche ergeben Pluspunkte für den Kupferdraht, man muss es natürlich richtig machen, wie Heinz Erven es beschrieb und nicht irgendwie.
Wie kommst du eigentlich auf "einzige Lösung" sei Chemie, wo es doch wirksame homöopathische Mittel gibt?

0

Tomatenstämmchen zu hoch und zu dünn, was tun?

Hallo, habe dieses Jahr zum 1. Mal Tomaten selbst gezüchtet. Leider mussten 5 am Fenster im Wohnzimmer stehen, dass mein Sohn sie nicht erwischt. Diese sind nun zu schnell gewachsen, weil sie viel Sonne erwischt haben und die Stämmchen sind extrem dünn. Das ist nicht gut, oder? Kann ich da noch was tun? Beginnen auch alle schon zu blühen. 3 hab ich schon auf die Terasse gestellt, die kriegen jetzt auch noch gefleckte Blätter, was ist das nun schon wieder???

...zur Frage

Suche Nährwerte/Nährwerttabellen für Wildkräuter (z.B. Giersch, Löwenzahn, Vogelmiere…)

Hallo!

Ich interessiere mich sehr für Wildkräuter, da sie im Gegensatz zu unserem heutigen Zuchtgemüse viel mehr wertvolle Nährstoffe enthalten (Vitamin C, Magnesium, Calcium, Eisen…)

Kann es sein, dass der Nährstoffgehalt je nach Wuchsort und anderer Wachstumsbedingungen derart schwankt, dass selbst keine aussagekräftigen MDurchschnittswerte festgelegt werden können? Etwas Recherche im Netz zum Giersch hat sehr unterschiedliche Ergebnisse gebracht:

  • Calcium 320mg/100g, 230mg/100g
  • Eisen: 16,6mg/100g; 4,3mg/100g
  • Vitamin C 200mg/100g; 8,3mg/100g; 12,4mg/100g

Soll ich jetzt einer Seite die über Kaninchenfutter trauen, oder verschiedenen Internetartikeln? Ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand eine verlässliche Quelle mit Nährwerten angeben könnte. Ob Buch oder Internet ist egal.

Danke :)

...zur Frage

Hilft Brennesselsud der Pflanze auch zusätzlich zur Schädlingsbekämpfung?

Hallo,

ich hatte bis vor kurzem Schädlinge. Ich habe die Pflanzen mit Schmierseife eingesprüht, jetzt sind sie weg. Ich wollte sie zusätzlich mit Brennesselsud einsprühen, weil ich dachte, dass es den Pflanzen auch bei der Stärkung hilft. Allerdings finde ich im Internet nur Jauche als Empfehlung. Also würde es nichts bringen, die Pflanzen mit Sud einzusprühen, außer ich habe Schädlinge?

...zur Frage

Meine Dahlien blühen zwar, aber die Blätter sind komisch. Woran liegt das?

Ich habe keine Fraßschädlinge gefunden. Insgesamt einmal eine braune Nackschnecke, das war es. Keine Läuse oder so. Gelegentlich Dünge ich mit Unisversaldünger im Gießwasser. Als erste hatte die Dahlie im Kübel die Symptome, die anderen haben das jetzt erst mit Blütenansatz verstärkt. Was kann ich tun, was sollte ich ändern? Eas ist die Ursache?

...zur Frage

Wie muss ich das Symbol (Abstand) auf Samentütchen deuten?

Habe euch einen Link beigefügt, wo der Abstand einer Pflanze zu sehen ist. Ich bin mir unsicher welche Zahl für den Reihenabstand und welche Zahl für den Sätzling- bzw. Pflanzenabstand zählt.

Irgendwie wird das Foto nicht hochgeladen und den Link hatte ich auch erst vergessen. Jetzt folgt erst mal noch mal der Link: https://nebelung-shop.de/kraeuter/bohnenkraut/156/bohnenkraut-einjaehrig

...zur Frage

Tomatenpflanzen retten

Hallo, ich versuche Tomaten in meiner Wohnung zu ziehen (zugegeben vielleicht nicht die erfolgversprechendste Idee der Welt - ein Garten wäre hilfreicher). Sie stehen im Blumenkasten am Küchenfenster und sind mittlerweile etwa einen halben Meter hoch und bekommen jetzt ihre ersten Blüten. Leider haben die Blätter so komische hellbraune, kleine Flecken und gehen teilweise kaputt. Ich vermute es ist die Tomatenfäule? Was kann man da am besten tun? Bzw. wie kann man den Tomatenpflanzen auch in der Wohnung möglichst gute Bedingungen bieten (wie gesagt draußen pflanzen steht leider nicht zur Option). Danke LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?