Neue Heizungsanlage fehlerhaft von Heizungsfirma installiert

7 Antworten

Dafür gibt es diue Gewährleistung des Montagebetriebes. Die müssen 5 JAhre für ihre Arbeit haften. Durch den falschen Anschluß eines Heizkörpers entsteht kein Schaden an der Heizung. Die drückt nämlich kein GAs in die Leitungen, und Du hast ja mehr als einen Heizkörper im HAus. Falls die Pumpe wegen einer fehlerhaften Einstellung komplett gegen ein geschlossenes Ventil arbeiten würde, ginge sie irgendwann kaputt. Aber Du hast in der Heizung ein überströmventil, deshalb passiert nix. Sicherheitshalber den Vorgang dokumentieren, falls später doch unwahrscheinliche Schäden entstehen sollten.

Ok, das klingt einleuchtend. Passt denn die beschriebene Problematik "das poltern der Heizung" zum genannten Fehlerbild?

0

Hoffentlich hast Du noch nicht alles überwiesen. Dein bester Hebel - um etwas zu erreichen.

Nicht zahlen bevor die Anlage nicht einwandfrei funktioniert (jedenfals nicht mehr als 70-80%).

Wenn Du unsicher bist - suche Dir einen der sich die Anlage anschaut (mit Fachverstand).

Auf jeden Fall müssen die Mängel beseitigt werden, kann aber sein, dass dadurch ein Heizkörper (wg. fehlendem Teil) z.Z. nicht nutzbar ist. Hexen können die auch nicht.

Deine Gewährleistung (nicht Garantie) bleibt unberührt - auch und im Besonderen auf versteckte Mängel. Wenn es zum Streit kommt - ist es ohne Anwalt - nicht ratsam, irgendwelche Briefe zu schreiben. Hier kann keiner sehen welchen Vertrag Du geschlossen hast.

Gruß

Die Firma will ja nun nachbessern, es reicht ja wohl aus, wenn lediglich vom Heizkörper die Ventile ausgetauscht werden, sollte ich mir da einen Gutachter kommen lassen?

Wir wohnen in dem haus noch nicht, dass weiß auch die Firma, zumal wir die Heizung ja betreiben dürfen, nur den einen Heizkörper halt nicht, bis die 2 Ventiele am Heizkörper direkt getauscht worden sind.

Was möchtest Du wissen?