Neue Digitalkamera ins Wasser gefallen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Familienmitglieder untereinander, die auch noch im selben Haushalt wohnen, können sich nicht gegenseitig schädigen. Die Haftpflicht zahlt hier auf gar keinen Fall.

Die Hausrat? Warum sollte die zahlen? Das ist doch kein versichertes Hausratrisiko. Nein, auch diese Versicherung zahlt auf gar keinen Fall.

Wenn man sein eigenes Eigentum zerstört, gibt es da keine Versicherung, die dafür aufkommt.

Auch Otto wird die Kamera nicht zurück nehmen, denn Otto hat Dir ja ein einwandfrei funktionierendes Gerät geschickt. Wenn Du/Deine Frau es dann kaputt machst, kann Otto doch nichts dafür. Die Kamera muß wohl oder übel bezahlt werden, und Ihr habt einfach Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kabongo
03.12.2013, 09:22

Hallo

Danke für die Antwort, OTTO hat die kamera doch zurückgenommen :-) Glück gehabt und 100 PKT. Bonus an Otto ;-)

0

@kabongo - es ist auf keinen Fall eine Haftpflichtsache, auch wenn die Kamera noch Eigentum des Verkäufers ist. Sie hatten sie im Gebrauch und zu diesem Zeitpunkt gilt der Gegenstand als geliehen. Vorschlag: Schreiben Sie den Sachverhalt in einem netten Brief an Otto. Vielleicht wird beim Hersteller eine Kulanzlösung gefunden.

Mehr ist nicht - leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kabongo
16.07.2013, 11:06

Also habe schon an Samsung geschrieben, leider haben die es abgelehnt:

"Sie schreiben uns, dass Ihrer Frau die Kamera beim fotografieren aus der Hand gerutscht und ins Wasser gefallen ist. In diesem Fall kann eine Reparatur nicht im Rahmen der Garantie erfolgen...."

Versuche noch mit dem Otto und warum kann man es nicht durch Hausrat abwickeln ??

grüsse kab

0

stell dir mal vor, in eurem Haushalt gehen auch Teller und Tassen kaputt, wenn das alles die Haftpflicht zahlen würde müsste man nie mehr etwas neues selber zahlen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz klare Antwort - keine der beiden Versicherungen bezahlt.

Die Haftpflicht nicht, weil sich die Kamera in Deinem Besitz befand (auch wenn sie noch Eigentum von OTTO ist).

Die Hausrat auch nicht, weil es kein versicherter Schaden (Leitungswasser) war.

Garantie ist damit auch futsch, da der Schaden ja nicht durch den Hersteller zu verantworten ist.

Du must also die Rechnung bezahlen und eine neue Kamera für Dich kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pech gehabt. Du musst den Schaden selbst tragen. Künftig besser aufpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Haftpflicht bezahlt nicht an Familienmitglieder. Da hast du einfach Pech gehabt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kabongo
16.07.2013, 10:37

Also gekauft hat die Kamera meine Frau und auch Sie ist verantwortlich für den Defekt, beduetet es das sogar Hausrat nicht greift ??

danke für die Antwort

kab

0

Was möchtest Du wissen?