Neubau. Einige Poroton Ziegel sehen alt dunkel und feucht aus. Gefahr von Schimmel?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im trockenen Zustand haben sie die gleiche Färbung. Durch mangelnde Abdeckung gegen Niederschlag in der Bauperiode werden die Steine Wasser eingespeichert haben. Das wirkt sich natürlich auf den Wärmebedarf in der ersten Heizperiode aus. Den Bau trocknen, dann wird alles ok sein. Schimmel wird es nur geben, wenn es auch Nährstoffe auf der feuchten Wandoberfläche gibt, z.B. Gipsputze, Leimfarben oder Tapeten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Feuchtigkeit der Steine mit einem Hygrometer prüfen. Dann weißt du, ob sie trocken sind oder nicht. Wenn du durchlässigen Putz (Kalkputz) aufträgst, sehe ich kein Problem. Keinesfalls außen Plastik oder Gummifarben (Latex) verwenden. Dann ist dein Haus unbewohnbar bevor du einziehst. Innen Plastikfarben und abwaschbare oder Metallisierte Tapeten vermeiden. Solange das Haus noch feucht ist, mit starken Industrieentlüftern 2x2 KW mindestens dreimal am Tag ca 30 Minuten entlüften. Die Wirkung der Stoßlüftung gehört ins Reich der Märchen.
Die Lüfter kannst du mieten. Du musst das einen Monat machen, dann ist dein Haus trocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was sind es denn für Ziegel gefüllt, ungefüllt, kommt Dämmung dran?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrymen
25.11.2015, 11:02

hallo. in den porotonziegel ist grünes granulat eingefüllt worden.

zumindest bei den außenwänden!

isolierung kommt nicht mehr drauf. so soll es eine kfw 70er bauweise sein... danke

0

Der Bau hat Feuchtigkeit. Das ist normal. Wenn den Gebäude Gelegenheit gegeben wird, zu trocknen, dann passiert nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrymen
25.11.2015, 11:31

das ist ja das problem... die heizung ist noch nicht fertig, und der BT möchte verputzen... Hier sehe ich Probleme

0

Was möchtest Du wissen?