Netzwerkkabel Verlegekabel Cat6 direkt an den Router?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du kannst auch einen stecker an das festverlegekabel machen, normal bewegt man es ja nicht mehr viel.

na das verlege kabel ist besser geschirmmt u.u. Dickere leiter, und besser gegen Fremdeinwirkung geschützt deshalb ist es nicht so flexibel.

Ich habe nochmal gesucht und bin fündig geworden. Ich wusste nicht das es für diese Verlegekabel ebenfalls einen RJ45 Stecker gibt. Den werde ich mir nun bestellen, da dieser im Baumarkt um die Ecke nicht verfügbar ist.

0

Verlegekabel verbindet Dosen/Patchfeld untereinander. Patchkabel ist flexibel und flickt den Weg der Kabel auf den letzten Metern. Verlegekabel hat die besseren Eigenschaften für die Übertragung von Signalen, Patchkabel sind ein notwendiges Übel, die so kurz wie möglich gehalten werden sollte.

Das ist unrichtig. Es gibt keinen Unterschied zwischen Patchkabel und Verlegekabel, was das das "Übertragen von Signalen" angeht, denn mit der Kategorie ist sehr genau geklärt, was das Kabel können muss, z.B. Gigabit auf 100m Länge fehlerfrei zu übertragen -> das können beide Kabel exakt gleich gut :-))

Der Hauptunterschied ist v.a. ein physikalischer, nämlich dass das Verlegekabel wesentlich steifer ist, als das Litzen-Patchkabel. Diese Stabilität ist besser fürs Verlegen und Anschliessen (z.B. am Patchfeld).

1

Nimm doch einfach WLAN :-)

Ansonsten:

Bohr einfach ein Loch durch die Wand.

Nimm einfach ein Netzwerkkabel in der benötigten Länge.

Hier geht es einfach um ein Lan kabel und nicht um LEitungen in der Häuserwand zu verlegen.

wenn WLAN für mich eine Option wäre hätte ich mir ja keine Dose und kein Kabel gekauft :P      Mir geht es auch darum das ich in dem Raum später evtl. mal einen zweiten Rechner oder etwas anderes mit LAN-Kabel anschließen kann. Darum sollte da eine Dose hin

0

Lass das mit dem Verlegekabel sein, das bringt nur Ärger! Musste vor einem Monat das frisch verlegte Cat6 Verlegekabel wieder ausziehen und durch ein Patchkabel ersetzen, weil wir den Kabelanschluss in einer der Dosen nicht fehlerfrei und kontaktsicher hinbekamen. Und direkt einen RJ45 Stecker auf das Verlegekabel aufzucrimpen, ist auch Mist. Es gibt zwar spezielle Stecker dafür, aber das Kabel ist viel zu steif, um es direkt anzuschließen.

zu steif ist möglich,

aber den rest kann ich pers. Nicht bestätigen.

ich mag das festverlegekabel sogar lieber zum verdrahten, mit LSA ist das doch ein klacks.

0
@Kiboman

mit LSA ist das doch ein klacks.

Richtig - es hat "klacks" gemacht, und die Printplatte der Netzwerksteckdose war im Eimer. Bei zwei Dosen!

wir wollten dann RJ45 Stecker direkt aufcrimpen - nur leider waren keine Stecker für Verlegekabel zur Hand. Mir hat's dann gereicht, und mit den Patchkabeln hae ich 2 potentielle Schwachstellen weniger.

1
@manni94

dann ist die schuld aber bei den "hoch qualitativen" dosen zu suchen :D

0
@Kiboman

@kiboman: ich suche üerhaupt keine Schuld, sondern habe mich für die einfachere - und funktionssicherere - Lösung entschieden.

0

Was möchtest Du wissen?