neffe adoptieren

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh zum Jugendamt,es gibt ganz viele Ausnahmeregelungen für Familienmitglieder. Für eine Adoption mußt Du finanziel gesichert sein, aber Pflegemutter kannst Du, wenn Du nachweisen kannst, das Du dazu in der Lage bist,für das Kind machen. Dann wirst Du auch vom Amt finanziel für die Unkosten, die Du durch das Kind hast unterstützt. Normalerweise erst ab 18 Jahren, innerhalb der Familie ab 16 Jahren.Lass Dir von Deiner Schwester eine Bescheinigung geben, das sie einverstanden ist, das Du das Kind versorgst. Ich wünsch Dir viel Glück und Erfolg dabei, weil ich durch Dein Schreiben gemerkt habe, das Dir das Wohlergehen des Kindes wichtig ist.

Du kannst es beim Jugendamt versuchen, Adoptieren wirst du ihn sicher noch nicht können. Dafür müsstest du älter sein etc.

Einfach mal zur Adoptionsstelle in eurem Landkreis gehen und dort nachfragen, ist meist im Amt für Jugend und Familie. Soweit ich weiß, müssen deine Schwester und ihr Mann dem ganzen zustimmen und das Amt prüft dann, ob der Kleine gut bei euch untergebracht wäre und ob eure Voraussetzungen soweit stimmen. Ist aber alles ein längerer Prozess der mehrere Monate/Jahre dauert.

Bin ich bei Heirat immer noch in der Familienversicherung (Krankenkasse) meiner Eltern?

Hallo, ich bin bei der Techniker Krankenkasse über meine Eltern krankenversichert (bin unter 25). Mein Verlobter und ich wollen bald heiraten und ich dachte ich mach mich wegen solcher Dinge schon mal schlau. Falle ich aus der Krankenversicherung meiner Eltern wenn ich heirate und muss mich selbstständig oder mit meinem Ehemann familienversichern? Vielleicht hat irgendwer dazu ja irgendeinen Link, wo das nicht nur dahergeplaudert ist. Ich habe bisher noch nichts seriöses gefunden. Danke im Voraus!

...zur Frage

vater endzieht sich seiner sorgepflicht

Hallo, Ich habe folgende Probleme und bräuchte dringend antworten!!!mein ex Freund und ich haben einen Sohn der ein Jahr alt ist!ich habe mich von ihm vor nem halben Jahr getrennt!wir haben das gemeinsame Sorgerecht!!!anfangs hatte er noch interessse an dem kleinem was immer weniger wurde...und seit dem er eine neue Freundin hat hat er den kleinen garnicht mehr gesehen fragt nur ab und zu mal nach wie es ihm geht!!hat ihn jetzt seit 15 Wochen nicht mehr gesehen!!habe ihm oft angeboten vorbei zu kommen damit sie weiter Kontakt haben,wollte der kindsvater aber nicht und ich mag ihm nicht mehr hinterherlaufen!ich habe einen neuen patner und werde heiraten,wie ist das mit dem Unterhalt???bekomme es zur Zeit von der Vorschuss Kasse!da der kv meint er könnte es nicht!der kv wäre damit einverstanden das mein verlobter den kleinen adoptiert aber nur wenn er dann nicht mehr zahlen muss und will weiterhin wegen allem gefragt werden und das Sorgerecht nicht abgeben..was ja beides so nicht funktioniert!!!ich möchte das alleinige Sorgerecht da es den kv nur ums Geld geht und nicht um den kleinem!!!er will den kleinen adoptieren lassen damit er nicht mehr zahlen muss!!!wie muss ich da Vorgehen???

...zur Frage

Bin ich adoptiert oder sind meine Eltern wirklich meine Eltern ,gerade mein Vater ?

Hallo, ich weiß das hört sich erstmal komisch an ,aber ich glaube nicht das meine „Eltern“ wirklich meine Eltern sind. Klar kommt es manchmal das man sich nicht dazugehörig fühlt oder mal in was hinein fantasiert aber ich finde das manche Sachen bei mir schon zum zweiten anregen.
1. meine Mutter möchte aufgarkeinen Fall das ich einen DNA Test mache.
2. meine Mutter hat meinen Vater mehrmals betrogen.
3. ich sehe meinen Eltern weder ähnlich noch haben wir etwas gemeinsam.
4. Ich habe schon immer keine richtige Bindung zu meinem Vater und zu meiner Mutter.
5. alle meine Halbgeschwister haben ganz andere Interessen und sehen anders aus. Ich bin die einzige die aus der Reihe springt.  
6.ich habe den Gedanken das meine Eltern nicht meine Eltern sind schon immer, seitdem ich klein bin.
Das sind jetzt nur ein paar Punkte, ich muss ja nicht direkt adoptiert sein ,aber vielleicht ist mein Vater einfach nicht mein Vater ?
Was denkt ihr ? Denkt ihr ,ich steigerte mich da in was rein ?

...zur Frage

Ist man gleich ein schlechter Mensch nur weil man nicht will, dass die Eltern ein Kind adoptieren, dass vielleicht keine Eltern hat?

Es gibt vielleicht keine genaue Antwort auf meine Frage aber ich würde trotzdem gerne erfahren, ob es schlimm ist wenn man nicht will, dass die Eltern ein Kind adoptieren. Ich kann mur das einfach überhaupt nicht vorstellen. Zwar habe ich schon eine biologische große Schwester aber ein Kind, dass nicht von meinen Eltern ist und dann auch noch jünger, kann ich mir nicht vorstellen. Eine kleine Schwester zu haben oder einen kleinen Brider zu haben wäre schon cool aber einfach so, das ist schwer für mich. Es klingt wirklich egoistisch aber so denke ich gerade nunmal und deshalb frage ich um einen Rat. Soll ich es einfach akzeptieren? Bin ich jetzt ein schlechter Mensch?

...zur Frage

Neffe aufnehmen - was würdet ihr tun?

Fasse mich kurz: Die Eltern von meinem Neffen (9 Jahre) (Eltern sind geschieden), kümmern sich kein bisschen um ihn. Die Mutter versucht ihn immer wieder loszuwerden und setzt ihn bei uns (Eltern & ich) ab. Übernachtet oft hier. Und der Vater spielt Onlinespiele und ist oft nicht zu Hause. Also keiner spielt mit dem kleinen. Er fühlt sich hier wohl und bleibt oft länger.

Jugendamt wäre wohl die beste Lösung. Meine Mutter will das er immer zu uns kommt. Sie hatte eine schlimme Vergangenheit, so wie meim Neffe halt. Wurde immer alleine gelassen, wurde immer hin und her 'gezogen'. Ich versteh zwar meine Mutter, aber meine Eltern sind gerade nicht mal in der Lage, klar zu denken (haben viele Familienprobleme) und wollen dann noch auf ihn aufpassen.

Ich halte mich da raus, da es nicht mein Problem ist, aber ich möchte i.wie was tun. Möchte nicht sehen wie sich meine Eltern 'kaputt' machen. Wie würdet ihr dieses Problem lösen? Sollen wir ihn einfach aufnehmen?

...zur Frage

Meine Freundin ist schwanger, will aber abtreiben?

Meine Freundin (24) und ich (25) haben schon zwei Kinder (2 und 4 Jahre). Nun ist sie wieder schwanger, aber sie möchte abtreiben (!!!) Ich möchte das natürlich nicht, auch wenn das eine enorme Belastung für uns werden könnte. Ihre und meine Eltern wissen schon bescheid, sie möchten uns gerne unterstützen (meine Eltern wohnen bei uns im Haus und könnten so mit auf die Kleinen aufpassen). Die Begründung meine Freundin: Sie möchte nicht noch einmal diese 9 Monate durchmachen und könnte vermutlich nicht für alle 3 da sein. Ich möchte einfach nicht, dass sie abtreibt :( Was soll ich bloß tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?