Nationalelf: Wieso heißt es eigentlich "Die Mannschaft"?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der DFB hat den Begriff "Die Mannschaft" nicht erfunden. Schon in den 1990er Jahren erzählte man mir, dass man beispielsweise am Balkan die deutsche Nationalelf als "Die Mannschaft" bezeichnet. Was ich komisch fand, sie nutzen dafür den deutschen Begriff - kein kroatisches oder slowenisches Wort.

Die ausländischen Medien haben 1998 während der WM in Frankreich den Begriff übernommen und publiziert. Nur in deutschen Zeitungen war immer noch nicht die Rede von der "Mannschaft".

2015 präsentierte Oliver Bierhoff der Presse ein neues Marketingkonzept. Nun sollte die deutsche Nationalmannschaft auch offiziell als "Die Mannschaft" bezeichnet werden. Fortan - so sagte Bierhoff - würde auf sämtlichen Produkten, vom Bleistift bis zum Bus der goldene Zweiwort-Schriftzug platziert.

Bierhoff hat in den vielen Jahren, die er nicht mehr selbst als Fußballer aktiv ist, viel marketingtechnisches Geschick bewiesen. Es ist sehr günstig, bei Markteinführungen auf Bewährtes zurück zu greifen. Da sich die Bezeichnung "Die Mannschaft" bereits im Ausland so gut etabliert hatte, glaubte man, sie würde dies auch in Deutschland tun. Es gibt auch einige Aspekte, die dafür sprechen:

  • Bereits Etablierung in den Medien
  • Kurz und prägnant
  • impliziert Vertrauen auf Bewährtes
  • Ist ein deutscher Begriff, hier sehr wichtig

Ob der Begriff "Deutsche Nationalmannschaft" zu patriotisch klingt, ist aus Marketingsicht vielleicht nicht ganz so zentral. Hier zählt eigentlich nur, ob sich ein Name verkaufen lässt oder nicht. Political Correctness sucht man generell vergebens in der Werbung. Rückwirkend würde natürlich jeder Werber beteuern, dass die Entscheidung aus Gewissensgründen so gefallen ist.

P.S. Eben in den Antworten hier gelesen. Die Geschichte mit dem zu patriotisch klingenden "Deutsche Nationalmannschaft" ist wohl ein Hoax aus der rechtsradikalen Szene.

9

Unsere Nationalelf "Die Mannschaft" zu nennen, halte ich für blödsinnig. "Mannschaften" gibt es im DFB und anderswo zu Hauf. Hätte man "Die Mannschaft" zB "Nationalelf" genannt, hätte jeder sofort gewusst, was gemeint ist - aber "Die Mannschaft"? Quatsch!

1

Eigentlich müsste es korrekterweise die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft heißen, hier stolpern wir aber wieder einmal über die politische Korrektheit der Deutschen. Für manche klingt das ein bisschen zu deutsch, im Sinne von Nationalsozialismus, auch wenn es sich eigntlich um ein neutrales Wort handelt, das eben gerne etwas anders gesehen werden könnte.

Die Mannschaft klingt weniger politisch und kennzeichnet durch das "die" auch, dass es sich um die eine spezielle Auswahl handelt.

Wir haben keine Bezeichnung für unsere Auswahlmannschaft des Deutschen Fußballbundes (DFB), wie es in anderen Ländern üblich ist, etwa Le Bleu in Frankreich oder Oranje in Holland.

Vielleicht findet sich irgendwann mal zufällig ein Name, der passt und von allen so übernommen wird. So etwas geschieht aber meist unbeabsichtigt und setzt sich dann durch.

31

Plus - allerdings Les Bleus.

0

Ich weiß jetzt nicht ob du diesen Druck auf den Trikots der DFB-Elf meinst, aber korrigiert mich wenn ich falsch liege, wird die Nationalelf nicht "Die Mannschaft" genannt, da jeder Spieler ungefähr gleich wichtig für's Team ist, und es nicht den einen großes Star gibt. Z.B. Ronaldo für Portugal, Messi für Argentinien, Ibrahimovic für Schweden, ...

Kann mich aber auch täuschen.

Was möchtest Du wissen?