Nachzahlen trotz viel geringerem Verbrauch?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bei allen Erfassungssystemen ist ein Vergelich der Einheiten zweier Abrechnungsperioden problematisch. Weniger Eineiten bedeutet nicht zwangsläufig weniger Verbrauch. Eine schlecht eingestellte Heizungsanlage z.B. verbraucht mehr Energie, trotz vermeintlicher Einsparung in der Wohnung. Es ist aber auch ein Unterschied, ob es ein kurzer knackiger Winter war oder ein langer mäßiger. Letztendlich kann man nur überprüfen, ob die aufgeführten Kosten auch tatsächlich entstanden sind. Ist die Anlieferung des Öls mit Datum nachweisbar ? Wurde der Restbestand richtig festgehalten ? Wenn das alles zweifelsfrei geklärt ist, lässt sich leider nichts weiter machen.

Es ist zu beachten das Heizkosten zu 30 oder 50 % nach Wohnfläche abgerechnet werden. Da kann es schon passieren das man trotz geringerem Verbrauch nachzahlen muß.

Am besten erklären kann Dir das, hoffentlich, der Vermieter. Der muß Dir auch Einsicht in die Originalbelege bewähren.

Kannst Du die Abrechnung dann immer noch nicht nachvollziehen hilft nur der Gang zum Mieterbund oder einem Fachanwalt.

wurden Anfangs- udn Endbestand vom Öl berücksichtigt?? Ist die Ölmenge auch höher als im Vorjahr oder "nur" der Preis?? Habt ihr elektronische Heizkostenerfassungsgeräte oder noch die Verdunster?? Die sind mit Kaminofen ganz schlecht.

carina713 30.10.2012, 12:43

also Anfangs und Endbestand ist aufgeführt. die Ölmenge des gesamten Hauses ist höher als im Jahr davor. das ist ja das was ich nicht verstehe, weil ja die Einheiten, die von den Röhrchen abgelesen wurden viel weniger sind (im gesamten, als auch bei uns). wieso sind diese Röhrchen mit Kaminofen schlecht? verdunstet dann etwas, obwohl wir den Heizkörper nicht aufgedreht haben?

0
Tabaluga1961 30.10.2012, 12:59
@carina713

richtig. die Verdunstung kann nicht unterscheiden ob die Erwärmung von der Heizung oder aus der Raumluft entsteht. Logisch nich?? Die Flüssigkeit wird warm und verdunstet. Aber diese sind eh nicht mehr lange gültig. Spreche V auf Umstellung auf elektronische an. Aber wenn mehr an Öl verbraucht wird kommt es zu einer Kostenerhöhung auch wenn sparsamer geheizt wird.

0
anitari 30.10.2012, 13:01
@carina713

verdunstet dann etwas, obwohl wir den Heizkörper nicht aufgedreht haben?

So ist es. Und auch wenn die Sonne rauf scheint und der Herd in der Küche an ist.

0

eine Frage zur besseren Verständigung

1 sind am Heizkörper digitale Messgeräten oder diese Rörchen mit Flüssigkeit?

Kannst du die Abrechnung mal einscannen? Dann läßt sich mehr dazu sagen

Der Vermieter muss Dir diese Berechnung offen legen, wenn Du sie beanstandest. Ansonsten sich an den Mieterschutzbund wenden.

Ja, wenn du dich mit dem zuständigen Vermieter in Verbindung setzt.

Was möchtest Du wissen?