Nachweis der Verwendung von Unterhalt, kann man das als zahlendes Elternteil einfordern?

30 Antworten

....bin seit Jahren in der selben Situation ! Will aber nicht weiter in die Tiefe gehen (könnte ganze Romane schreiben-zahle für 2 Kinder 14 und 8), sondern nur ein Denkanstoss geben.....erstens, sollten die Gesetze wirklich mal neu überdacht werden in der neuen jetzigen Zeit, wo Trennung leider leider an der Tagesordnung ist (Wegwerfgesellschaft). Aber, und jetzt kommt es.....was ist (wir wollen es nie hoffen) wenn der Unterhaltszahlende stirbt ?! Dann müssen die Empfänger des Unterhaltes auch zurechtkommen ! ! ! Was dann ? Dann können sie niemanden mehr Verantwortlich machen und rumheulen....dann müssen sie auch ohne Hilfe zurecht kommen und ihr Leben organisieren. In 90 % der Fälle ist sowieso ein neuer Partner da, der sich einbringt. Mein Vorschlag: Sollte der Ex-Partner der Kindesunterhalt bezieht sich in einer neuen "Eheähnlichen" Gemeinschaft befinden, sollte der Kindesunterhalt sofort eingestellt werden. Das wäre mein Vorschlag !

Mein früherer Fall: (Familie 1)Trennung-Ex Partner hat neuen Partner-verheiratet, leben zu tritt zusammen mit meinem Sohn, einkommen der beiden ca 3000 € ...........ich (Familie 2): auch neuen Partner, Kind Hochzeit, Einkommen ca. 3000 € ..... Stand: Familie 1 hat 3500 € durch meinen Kindesunterhalt zur Verfügung und Familie 2 (meine) nur noch 2500 € ! Zwei neue Familien mit ungerechten Aspekten ! Ich hoffe ihr versteht was ich meine.....

Ich verstehe hier den Großteil der Männer, nicht nur weil ich selber einer bin, sondern ich kenne das Gefühl wenn man drüber nachdenkt wofür der Kindesunterhalt genutzt wird. Ich selber zahle natürlich regelmäßig an meinen Sohn, dies sehe ich auch mehr als selbstverständlich an. Jedoch möchte man(n) natürlich sehen, dass das eigene Kind auch gut versorgt wird. Ich habe meine Ex schon sehr oft drauf angesprochen das sie mal ihn vernünftige Kleidung oder besser gesagt überhaupt mal neue Kleidung kaufen sollte. Kurz zur finanziellen Lage ich nörgel nicht darüber das ich Unterhalt bezahle, sie hat aber mehr Geld als ich zur Verfügung, erzählt mir (warum auch immer) was für tolle Sachen sie am Wochenende macht mit ihrem neuen Freund macht. Kauft sich selber nicht gerade günstige Klamotten und dann sehe ich wie mein Sohn herumläuft. Ich hatte zumindest mal gelesen das man das beim Jugendamt melden könnte/sollte und man im extremen Fall die Kleidung selber für das eigene Kind kaufen könnte und dies vom nächsten Unterhalt abziehen kann. Diese Aussage von mir ist aber mit Vorsicht zu betrachten, da ich nicht mehr den genauen Link finde wo ich es fand. Aber mal ehrlich solche Rechte sollte man haben, denn im Unterhalt ist nun mal ein Teil für Kleidung eingerechnet. Und mal ganz ehrlich ich kann mir nicht vorstellen das sich irgendein Mann aufregen würde wenn man sieht das die KM das Kind in den Augen des Vaters gut versorgt. Solche Bedenken entstehen doch nur wenn der Anschein erweckt wird das es der KM besser geht als dem Kind oder???? An dieser Stelle sei auch erwähnt, dass viele Väter die auch Unterhaltspflichtig sind, mir erzählen das denen meist das Geld fehlt mit dem Kind etwas zu unternehmen wenn die Kinder bei denen sind. Jetzt könnte man sagen man braucht doch kein Geld um mit dem Kind was zu unternehmen. Das ist soweit richtig, aber auch der Vater hat das Bedürfnis in ein Park zu gehen ein WE-Trip mit dem Kind zu verbringen und und und. Bin wohl ein bisschen vom Thema abgeschweift. Eins muss ich aber noch loswerden. Wenn wir mal ehrlich sind, das schlechtere Los haben wohl eher die Väter. Hier meine Begründung: Die KM darf und kann was wesentlich mehr Wert als irgendeine Summe ist, das Kind im Alltag aufwachsen sehen, spontan nach Lust und Laune etwas mit dem Kind planen, wo der Vater oft sein eigenes Bedürfnisse sein Kind zu sehen einstecken muss, kann das Kind mit den eigenen Werten erziehen und entwickeln lassen. Und falls jetzt eine Frau antworten würde, sei du doch mal 24h Mama. Hey sofort, ist kein Problem ich hatte das Vergnügen mein Sohn über einen Monat bei mir zu haben und es lief mehr als Super und entspannend. Bevor meine Freundin sich von mir getrennt hatte musste ich immer schmunzeln das Frauen ihren Ex-Männern das Kind als Druckmittel nutzen. Ja Herzlichen Glückwunsch jetzt erlebe ich sowas selber.... Tipp an die Männer, niemals sich von der Frau unterdrücken lassen, schaut nach euren Rechten nach und nein die KM kann nicht das Kind mitnehmen wohin es will oder euch den Umgang verbieten. Fragt euch immer nur eins, tut es eurem Kind gut wenn es mit euch weniger Kontakt hat. Es steht in keinem Gesetzestext, zumindest habe ich den noch nicht entdeckt, dass die Mutter mehr Wert ist als der Vater. Das Kind braucht beide Seiten.

Hey bei mir ist es so, ich bin mir ziemlich sicher das meine ex spielsüchtig ist. Rausgekommen ist es nach unserer Trennung so ca. 1 Jahr später. Ich wunderte mich irgendwann mal warum sie so oft immer Anfang des Monats (5-10.) schon Wiede fragte ob ich ihr ein Unterhaltsvorschuss geben kann!? Wir hatten in der zeit zusammen ihr neues Konto eröffnet wo ich immer etwas Geld drauf gebucht habe zum wirtschaften, darum hatte ich auch Zugang online auf das Konto. Ja nachdem ich das getan habe also auf das Konto gesehen habe entdecke ich viele kleinbeträge immer so 10€ an Gamestar so jeden Monat zwischen 100-500€ im Monat für's zocken. Ja sie hat den Zugang gesperrt nachdem ich sie darauf ansprach. Jetzt ca. 1jahr später bin ich bei ihr zu Hause um auf meine Tochter aufzupassen, da sehe ich doch Kontoauszüge von 2013 leider nicht ganz vollständig aber 4monate habe ich komplett zusammen:Februar 140€ Mai 100€ / Juli 240€ / September 440€ Ich war oder bin es immer noch geschockt.. Was soll ich jetzt machen??

Nachweis Unterhaltszahlungen für das Jobcenter?

Hallo ihr Lieben, Folgendes Problem: Ich habe beim Jobcenter aufstockende Leistungen zum Arbeitslosengeld beantragt. Allerdings bin ich noch unter 25 Jahre. Von meinen Eltern erhalte ich allerdings keinen Unterhalt. Das Jobcenter möchte nun einen Nachweis darüber, wann mein Vater aufgehört hat Unterhalt zu zahlen (3 1/2 Jahre her, Kontoauszug reicht nicht als Nachweis). Ich habe wirklich keine Ahnung wo ich solch einen Nachweis herbekommen soll. & der nette Herr vom Jobcenter wusste das auch nicht... Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

...zur Frage

Nie Unterhalt bekommen. Kann ich dies jetzt natürlich einfordern?

Hallo. Leider kenne ich mich diesbezüglich rechtlich nicht aus. Folgendes: Bin jetzt 23 Jahre alt. Mein Vater verließ und als ich 2 oder 3 Jahre alt war. Seit dieser Zeit hat er nicht einmal Unterhalt gezahlt. Unter anderem auch weil er wohl kein Geld hatte... Kann ich diesen Unterhalt der mir ja eigentlich zugestanden hat jetzt nachträglich bei ihm oder vom Amt anfordern? Danke für die Antworten.

...zur Frage

Nachweis über Kontostand an einem gewissen Datum?

Hallo, ich brauche für meinen Bafög Antrag einen Nachweis über mein Vermögen bei Antragsstellung. Was für einen Nachweis brauche ich da? Auf meinem Kontoauszug steht ja nicht, wieviel Geld an diesem Tag auf meinem Konto war.

...zur Frage

Hat meine Ehepartner während der Ehe Anrecht auf meine Abfindung?

Wenn der Ehemann, der schon seit über 20 Jahren in einem Unternehmen gearbeitet hat und erst seit 10 Jahren verheiratet ist und in Zugewinngemeinschaft lebt von seinem Betrieb eine Abfindung über 100.000€ netto nach Steuern bekommt. Ist es dann sein Geld oder hat die Ehefrau Anspruch auf das Geld, weil sie miteinander verheiratet sind und in Zugewinngemeinschaft leben? Oder kann der Ehemann mit dem Geld machen was er will, weil es seine Abfindung ist und muß der Ehefrau kleine Rechenschaft über die Verwendung des Geldes ablegen?

...zur Frage

Nachweis für getilgte Privatschulden

Folgendes Problem: Mein Lebensgefährte hat sich damals Geld von den Eltern seiner Ex geliehen. Das hat er ihnen bereits vollständig zurückgezahlt.

Nun brauchte er dringend Geld um eine Operation für seinen Vater bezahlen zu können und hat sich nochmal Anfang Dezember 2011 Geld von den Eltern seiner Ex geliehen - fragt mich bitte nicht warum, er meinte, sie wären die einzige Möglichkeit gewesen um das Geld so schnell auftreiben zu können, wie er es brauchte.

Zumindest zahlt er Ihnen diese 500 € heute zurück, es gibt auch einen schriftlichen Nachweis darüber.

Nun ist es so, dass wegen einiger ziemlich krasser Dinge, die diese Leute in letzter Zeit mit uns abgezogen haben, er definitiv keinen Kontakt mehr zu den Eltern haben will, folglich auch keine Beträge mehr von ihnen leihen wird. Mit seiner Ex wird er den Kontakt nicht abbrechen, da die beiden eine gemeindame Tochter haben.

Und aber da diesen Leuten zuzutrauen ist, dass da in Zukunft trotzdem noch irgendwelche Probleme kommen werden, will er einen schriftlichen Nachweis fordern, dass alle Geldbeträge, die er jemals von ihnen geliehen bekommen hat, vollständig zurückgezahlt sind und er keine weiteren finanziellen Verpflichtungen mehr zu leisten hat. Gleichzeitig geht er aber davon aus, dass er diesen Nachweis nicht von den Eltern seiner Ex unterschrieben bekommt.

...nun meine Frage zu dem Ganzen: Gibt es irgendeine Pflicht oder ein Gesetz dafür, dass sie ihm diesen schriftlichen Nachweis über sämtliches jemals geliehenes Geld, welches vollständig zurückgezahlt wurde, unterschreiben MÜSSEN, wenn er sowas von ihnen fordert? Und falls sie ihm das nicht 'freiwillig' geben, welche Möglichkeiten gibt es dann für ihn, trotzdem einen solchen Nachweis zu bekommen?

...zur Frage

Kann ein Spender von dem Verein, dem er Geld für einen Guten Zweck gespendet hat, einen Nachweis über die Verwendung des Geldes verlangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?