Nachteilsausgleich bei ADHS sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anspruch auf ruhigen Raum während Klausur und ggf mehr Zeit (10-15%).

Die Noten werden NICHT angehoben und schon gar nicht im Nachhinein.

Der Ausgleich kann auch für matura gültig gemacht werden, in gleicher Form.

Auf den Zeugnissen erscheint das nicht. Krankheiten gehen den AG nix an.

ADHS wird vom Arzt diagnostiziert. Man kann dann den Antrag auf Nachteilsausgleich stellen. Diese Antrag wird von der Klassenkonferenz ( dazu gehören alle unterrichten den Lehrer, der Schulleiter und gewählte Elternvertreter, außerdem besteht Schweigepflicht über die Inhalte der Konferenz) genehmigt, nach Beratung. Meist für ein halbes Schuljahr und dann wird der Antrag wieder gestellt und verlängert. Er gilt immer nur für die genehmigte Zeit.Nachträglich gibt es das nicht. Und er gilt danm auch für die Abiturzeit. Es wird festgelegt, wofür er Anwendung findet. Zum Beispiel steht dann drin, dass der Schüler eine verlängerte Bearbeitungszeit erhält, bei schriftlichen Aufgabe oder in einem extra Raum ( absolute Ruhe) schreibt und so weiter. Auf dem Zeugnis wird vermerkt " Nachteilsausgleich Aber nie aus welchem Grund! Das hier gilt in Deutschland, wie es in Österreich ist weiß ich nicht.

kann keinen Kommentar für Österreich  abgeben,allerdings auch nicht für Deutsche da ich das nicht beantworten kann.

Ich bin kein Arzt.

Was möchtest Du wissen?