Nachname für Einkommensteuererklärung 2007 bei Heirat in 2008?

4 Antworten

Du musst für 2007 noch eine eigene Steuererklärung abgeben, in der Du aber natürlich schon Deinen neuen Namen aber noch Deine alte Steuernummer einträgst. Am besten noch eine kurze Notiz dazu, dass Du geheiratet hast!

Für 2007 eine Steuererklärung unter deiner alten Steuernummer mit neuem Namen wie oben schon gesagt Vermerk über alten Namen und Hochzeitstag. Ab 2008 wird in der Regel die Steuernummer der Ehefrau gelöscht und man wird zusammen unter der alten Steuernumemr des Ehemannes weitergeführt.

Du trägst deinen neuen Namen und auch den Hochzeitstermin ein.

Das Finanzamt möchte ja wissen, wer den Antrag stellt.

Schließlich soll der Steuerbescheid auch bei dir landen.

Darf das Finanzamt Steuerschulden meines verstorbenen Mannes mit einer Nachzahlung verrechnen

Hallo, mein in 2010 verstorbener Mann hat aus dem Jahr 2007 noch Steuerschulden beim Finanzamt. Diese wurden in den letzten Jahren nicht angemahnt, da ich das Erbe auch nur mit beschränkter Haftung angenommen habe, d.h. ich hafte nur mit dem was ich geerbt habe und das waren €0.

Mein Mann ging 2009 mit seiner Firma in Insolvenz und das Finanzamt hatte seine Einnahmen für 2008 geschätzt. Ich habe mir Geld geliehen (nachweisbar, mit Vertrag nur auf meinen Namen) und die Steuerschulden für 2008 von fast 16000€ bezahlt. Der Insolvenzverwalter hatte dann die Pflicht die Firma abzuwickeln und die Einnahmen meines Mannes zu errechnen. Ende 2014 habe ich dann die Steuererklärung 2008 mit dem aktuellen, viel niedrigerem als geschätztem Einkommen, eingereicht. Nach Berrechnung des Finanzamts würde die komplett von mir bezahlte Summe als Rückzahlung fällig. Meine Freude war groß, bis das Finanzamt mir mitteilte das Sie die Steuerrückzahung mit noch bestehenden Steuerschulden meines Mannes aus 2007 verrechnen und nur noch eine minimale Summe übrig blieb.Ist das korrekt?? Der Einspruch steht noch aus, mich würde aber die Rechtslage dazu interessieren.

...zur Frage

BMW 520D "Fleet Edition" EZ 11/2008

Zuerstmal wünsche ich jeden einen schönen guten Tag.

Ich habe mir ein Auto angeschaut und möchte es eventuell kaufen, jedoch bin ich etwas skeptisch, da ich wegen bestimmten Dingen zweifele.

Das Auto wofür ich mich interessiere ist der BMW 520d "Fleet Edition" (soweit ich weiß ein Firmenwagen). Er hat eine Motorstärke von 120 kw (163 PS). Die Erstzulassung (EZ) vom Auto ist der 11/2008.

Soweit ich weiß gibt es im allgemeinen, zwei verschiedene Motoren. 2005-2007 (Motorcode: M47D20) 163 PS und den Motor ab dem 09/2007 (Motorcode: N47D20) 177 PS. Für Firmen werden jedoch die Fleet Edition angeboten, wo die kw/ps Anzahl gesenkt worden ist, um wahrscheinlich Steuervorteile daraus entziehen zu können oder weil es eine bestimmte Begrenzung gibt an die man sich einhalten muss.

Ich habe einen Link über die Fleet Edition (520d) herausgefunden: http://www.google.de/urlsa=t&rct=j&a...

Der Link ist auch zu finden unter google.de ! Folgendes in google eingeben: BMW 520d fleet edition "Maßgeschneidert für Großkunden" (PDF Datei)

Dort steht etwas über die Fleet Edition. Jedoch habe ich bemerkt, dass es eine Ausgabe aus dem Jahre 2006 ist. Der Wagen für den ich mich interessiere hat zwar eine EZ von 11/2008 jedoch bin ich mir nicht sicher, wann der Wagen in Wirklichkeit produziert wurde (Baujahr), da er eventuell ein Vorführmodell gewesen ist oder im Lager gestanden haben könnte und erst später zugelassen worden ist und die nächste wichtige Frage ist, welchen Motor besitzt der BMW 520D "Fleet Edition" EZ 11/2008? Den alten Motor oder den neuen? Auf den Papieren steht: "0843 Motorauslegung" und "07R9 Edition Fleet".

Fragen nochmal deutlich dargestellt:

Welchen Motor besitzt der BMW 520D "Fleet Edition" EZ 11/2008? Den alten 2005-2007 oder den neuen ab dem 09/2007 ?

0843 Motorauslegung neuer oder alter Motor?

Ich hoffe, dass ich eine schnelle Antwort bekomme und bedanke mich im voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?